Halleffekt für Proberaum

von Lipides, 06.10.07.

  1. Lipides

    Lipides Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.07   #1
    Hi !!

    Ich und meine Band haben folgendes Problem: Wir spielen ineinem gemieteten Proberaum in einem Jugendhaus, dass Problem ist das das Mischpult keine Effekte( also nichtmal Hall ) hat.. ich wollte jetzt Fragen ob es möglich ist externe (Hall)effekte einzuschleifen und welche ihr empfehlen würdet.
    Es müssen keine High-End Geräte sein ( Is ja nur zum Proben)
    Preisrahmen allerhöchstens 200 euro

    MFG Lipides
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.10.07   #2
    Ja sowas ist möglich, bzw. die gängiste Variante.

    Ich würde euch ein m300 von T.C. Electronics empfehlen. Kostet ca 150€

    Ihr schließt es an an einen Post-Fader Auxweg und führt es auf einem Stereo Kanal eures Mischpultes zurück
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 09.10.07   #3
  4. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.880
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.624
    Kekse:
    49.792
    Erstellt: 09.10.07   #4
  5. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 09.10.07   #5
    Wenn man drauf steht, das man hört wie die Elektronic arbeitet und noch nebenbei so ein wenig Hintergrundrauschen benötigt - dann JA!:D
     
  6. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 09.10.07   #6
    wir proben generell ohne Hall... für den Lead-Gesang zunächst gewöhnungsbedürftig, auch für manchen Gitarristen mag so ein Sound mal ein bischen zu ehrlich sein, aber der Effekt, der dabei erzielt wird ist Gold wert: man hört jeden Furz, der falsch ist und kann sofort eingreifen.
    Hall hat beim Proben nur einen "Verschönerungseffekt", der eigentlich keinem was nützt.
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 09.10.07   #7
    Was auch nicht unerwähnt bleiben sollte,ein Hallefekt im Proberaum kann auch ganz schnell zu unerwünschten Feedbacks führen.
     
  8. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 09.10.07   #8
    So ein hintergrundrauschen hört man doch eh nicht beim rocken?
    Also solche Nebengeräusche sind doch so ziemlich egal.
    Und fürs Proben erst recht.
     
  9. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 09.10.07   #9
    Es geht nicht hauptsäclich um's Hintergrundgeräsuchen, sondern um Algorithmen, die das Signal verändern. Billiger Algorithmus - entsprechendes Ergebnis. Das Hintergrundgeräusch hörst du genau dann, wenn so gut wie kein Signal düber läuft --> in Spielpausen. Nach ner halben Stunde wirst du das Ding dann nur noch als Briefbeschwerer benutzen...
    Außerdem halte ich Opa's und foxytom's Beiträge für wichtige Argumente.
    Wenn es denn unbedingt sein muss, dann eines von WolleBolle's erwähnten Vorschlägen (TC M300 oder 350, Lexicon MX200). Nur für knapp 10 Minuten im Laden vorbeigucken und billig gegen günstig vergleichen - mir hat's gutgetan.

    MfG, livebox
     
  10. FOH

    FOH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    ERH / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.07   #10
    Hy !

    also ich muss davon abraten viel Hall im Proberaum zu benutzen.
    Um einen guten diffenzierten Gesangssound im Proberaum zu bekommen ist es besser ohne zu proben.

    Ansonsten ein bissi Hall kann man schon einsetzen.
    Für dne Proberaum würd ich mal bei ebay vorbei schauen und nichts neues kaufen.

    Lexicon LPX 1, Yamaha Rev 500, oder eine Alesis Kiste beskommst schon für knapp 100.-

    GRüße

    www.Stahlzeit.com
     
  11. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.083
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.214
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 11.10.07   #11
    Hallo,

    wenn's auch was gebrauchtes sein darf: Alesis Quadraverb plus oder Alesis Midiverb IV - wobei das Midiverb IV das modernere Gerät ist. Das Quadraverb plus und später das Alesis Q2 habe ich lange bei meiner früheren Band im Setup gehabt. Mit dem Klang waren wir durchaus zufrieden, Bedienbarkeit (und vor allem Übersichtlichkeit) sind o. k.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  12. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.687
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.300
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 14.10.07   #12
    Uuuh, ich halte das Alesis Quadraverb eher für einen höhenkillenden Rauschgenerator - ich hatte das lange Zeit als Effekt im seriellen Einschleifweg meines Gitarrenamps. Als es dann kaputt ging und ich notgedrungen ohne spielen musste, habe ich es aus dem Signalweg genommen, und obertonmäßig ging echt die Sonne auf! Was ich auf einmal an Nuancen von der Gitarre gehört habe, ging echt auf keine Kuhhaut.

    Ich würde eher zu einem der Lexicons und TCs tendieren. Das Lexicon MX200 klingt zwar sehr nett ist aber m.E. wenig entgegenkommend in der Bedienung. Daher am ehesten eins der TCs. Oder aber das LExicon LXP-1, das ist wohl simpler in der Bedienung.

    Viele Grüße
    Jo
     
Die Seite wird geladen...

mapping