Hallo allerseits

von Uncle Fester, 26.12.07.

  1. Uncle Fester

    Uncle Fester Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.07
    Zuletzt hier:
    16.08.09
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 26.12.07   #1
    Wollte nur mal kurz 'Hallo' sagen. Bin neu hier.
    Komme aus Hamburg, spiele hobbymäßig Gitarre, A (12 und 6) und E (Semi und Strat).
    Interessiere mich speziell für Blues, Jazz aber auch Folk u.ä.
    Die letzte Band mit der ich über 3 Jahre regelmäßig spielte, hat sich wegen allerlei Gründen aufgelöst, naja ihr kennt das ja...
    Vielleicht finde ich ja über's Board neue Mitspieler?
    Ich wohne ganz zentral in HH.
    Anyway, man sieht sich!
    Schöne Zeit, guten Rutsch, bis dänne,
    Uncle Fester
    Hmm, okay, ich erzähl noch n bissel mehr über mich:
    Ich finde viele Songs von Dylan gut, allerdings liebe ich es sie durch die Mangel zu drehen und dann was eigenes daraus zu machen. Ich finde in seinen Songs steckt viel Potential und er ist *nicht* immer der beste Interpret seiner Kompositionen. Ich spiele aber auch Songs von allen möglichen Bands, was mir grade so gefällt. Früher kaufte ich mir Noten oder Songbooks, inzwischen kann ich raushören welche Akkorde in dem Song drinstecken. Die letzten Songs, die ich rausgehört habe und seitdem spiele sind Lua von Bright Eyes /Connor Oberst, Whistle down the wind von Tom Waits, Night and day von Gerry Rafferty, Flying shoes von Townes van Zandt, Sweet thing von Van Morrison... naja, so was halt.
    Nachdem ich nun ein paar Jahre, huch, sind schon 15, rein akustisch spiele, habe ich jetzt angefangen elektrisch zu werden. Muß allerdings zugeben, daß die Strat mir z.Zt. noch nicht sooo liegt und ich mit der Semihollow AFL-86 von Ibanez besser zurecht komme. Ich liebe cleanen Sound der leicht angeröhrt ist, vielleicht etwas Hall, mehr nicht.
    In letzter Zeit widme ich mit dem Jazz und seinen Grundlagen. Hören mochte ich Jazz eh schon immer, und so langsame bring ich mir die Grundzüge bei. Hatte jetzt ein paar Monate ganz guten Unterricht, bin jetzt aber wieder autodidaktisch unterwegs. Auch wenn ich vielleicht in einer Band keinen Jazz spielen werde, finde ich die harmonischen Grundlagen doch universell nutzbar und deshalb für alles weitere absolut brauchbar.
    Naja, und noch was, ich bin Linkshänder. Stellt euch einen riesigen Gitarrenladen vor, ihr geht voller Freude rein und es hängen dort hunderte Gitarren, aber sie sind alle für Linkshänder! Ihr könnt sie nur bestaunen, aber anspielen ist nicht. Und dann gibt es eine Ecke, dort hängen vielleicht 3 oder 5 Gitarren, die wären für Rechtshänder... naja, so fühlt man sich als Lefty in einem Git-Shop. Es ist schon ne echte Qual, das...
    Naja, so genug für heute, vielleicht kommen wir ja ins Gespräch hier. Würde mich freuen.