Hals einstellen -obere Lagen Problem

von tobbe, 06.04.05.

  1. tobbe

    tobbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    567
    Erstellt: 06.04.05   #1
    Hallo zusammen
    Ich hätte da mal ne Frage:

    Wie man einen Hals einstellt, weiß ich schon, nur ist bei meiner Ibanez das Problem, daß die Saiten beim Ziehen in den Lagen oberhalb des 12.Bunds an den nächst-höheren Bünden berühren und der Ton dadurch abgewürgt wird.
    Der Hals hat eine konkave Form, die ich gerne wieder gerade machen, und mit Justieren der Saitenreiter die Saiten so tief wie möglich einstellen möchte.:D

    Bis zu einem gewissen Grad ist das ja möglich, ohne daß die Saiten beim Ziehen abgewürgt werden. Nur stelle ich fest, daß selbst bei krummem Hals und hoher Saitenlage dieses Abwürgen bereits einsetzt.:screwy:
    Muß ich die Bünde abrichten lassen???
    Für Antworten wäre ich sehr dankbar
    Gruß
    Tobbe, der neue..
     
  2. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.04.05   #2
    hm wenn der hals krumm is, einfach begradigen, fertig, problem gelößt.;)
     
  3. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 06.04.05   #3
    Ein Hals muß eine gewisse konkave form haben....
    Hier wird das ziemlich genau und gut beschrieben...und immer nur ein bischen drehen..gib dem Hals die Zeit seine Holzstruktur wieder zu beruhigen....
     
  4. museager

    museager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.03
    Zuletzt hier:
    27.03.13
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 06.04.05   #4
    Vl..t hast du die Saitenreiter auch schon zu tief eingestellt, mach die mal ein bisschen höher und probier dann nochmal, vllt. klappts ja :)
     
  5. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 07.04.05   #5
    Hmm, kannjasein...mach folgendes, hebe den Bass und Visiere wie
    bei einem Gewehr über die Mensur...einmal von links, einmal von rechts.
    Ziele dabei auf ein Licht/Fenster mach es ruhig von beiden Seiten.
    Also einmal vom Body/Bridge aus, und von der Kopfplatte aus.

    Du wirst einen Einblick auf den kompletten Halsverkauf bekommen.
    Du wirst ev ein Krümmungsverlauf für der E-Saite erkennen, sowie einen
    etwas anderen Krümmungsverlauf für die G-Saite.

    Irgendwo mußt Du dann einen Kompromiß für die absolut tiefe
    Saiten lage finden.

    Wiegesagt, man kann alles mit dem Auge ergründen.
     
  6. tobbe

    tobbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    567
    Erstellt: 07.04.05   #6
    Ok, danke erstmal für die Antworten.
    Daß man die Einstellungen auch mit einer Fühllehe einstellen kann, ist mir bekannt, habs aber noch nie gemacht, sondern immer nach Gefühl (hab auch keine Lehre)
    In meinem Fall ist es ein Edge Pro II Tremolo,welches sich wohl nur insgesamt heben oder senken läßt, was ich auch probiert habe.
    Inzwischen habe ich eine ganz nette Saitenlage, aber sie ist auch nicht ultra-niedrig.
    Die untere E Saite scheppert nur beim Greifen von G und F#, dafür aber sehr laut. (eher ein langes Schnarzen ähnlich einer Sitar)
    Vielleicht ist der Hals jetz etwas zu gerade - aber ich vermute, daß die Bünde doch etwas abgespielt sind, obwohl ich das mit dem Auge nicht sehen kann.
    Diese Jumbo Bünde sind mir eh zu hoch, da hol ich mir zuviel Kerben auf den Fingern, deshalb denke ich über eine Bundabrichtung nach.
    Vielleicht muß dann doch ein Fachmann her.
    Wenn Dir dazu noch was einfällt - super- obwohl ich weiß, daß Ferndiagnosen schwierig sind.
    Thanks!
     
  7. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 07.04.05   #7
    Hoch, an Ideen und Vorschlägen soll es nicht Mangeln.
    Hier werden zb
    die Bässe von Jens Ritter abgerichtet.
    Diese Maschine hat Weltruf.
     
  8. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 07.04.05   #8
    Ich glaube tobbe hat sich etwas verlaufen udn es geht in wirklichkeit um eine Gitarre :D
     
  9. tobbe

    tobbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    567
    Erstellt: 07.04.05   #9
    Ja. Mmhm. Stimmt.:redface: :eek: :great: :screwy: :confused: :( :o!!!!!!!!!!!!:mad: :mad: :mad:
    S E U F Z !
    Max nix, hat trotzdem gestimmt- bis auf die konkave Form..
    Zu blöd, was mache ich jetz ohne die Gitarren-Cracks....
    Muss doch nochmal gucken, wo die denn sind. Soll ich dort nochmal anfangen oder wird alles verschoben??

    - sorry jedenfalls
    hab mich als newbie hier nicht gleich zurechtgefunden gegenüber anderen boards.

    THANKS
     
Die Seite wird geladen...

mapping