Hals einstellen, warum?

von moneolli, 19.07.04.

  1. moneolli

    moneolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    18.02.05
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #1
    Habe mal ne simple Frage:

    Man kann ja an fast jeder Gitarre den Hals einstellen.
    Warum macht man sowas, bzw. wann muß man sowas machen? Muß man den auch mal nachstellen? :confused: :confused: :confused:
    Habe leider keinen vernünftigen alten Thread dazu gefunden.
     
  2. jasonbourne2009

    jasonbourne2009 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #2
    Der hals sollte immer eine gewisse Krümmung besitzen, weil sonst Saiten an den Bundstäbchen schnarren können. Da sollte wenn man im 12ten Bund die Saite nach unten drück in der Mitte der Saite (Ich meine jetzt die Mitte zwischen abspannen und dem Headstock) ein Spalt sein. Da sich bei unterschiedlichen Saitenstärken die Kraft die auf den Hals ausgeübt wird erhöht oder erniedrigt, kann es dazu führen, dass sich die Halskrümmung negativ ändert. D.h. der Hals wird Krummer nach vorne, das Spiel wird zu groß. Oder er ist zu weit nach hinten geneigt, die Saiten schnarren.
    Aber Saiten schnarren kann natürlich auch andere Gründe haben.
     
  3. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 19.07.04   #3
    Normalerweise brauch man das nicht zu machen. Man hat damit (wie mit dem Verstellen des Steges) die Möglichkeit, den Abstand der Saiten vom Griffbrett zu verändern. Wichtig wird das nur, wenn Du z. B. Deine Gitarre zulange an der Heizung hast stehen lassen, so dass sich der Hals von sich aus verzogen hat. Dann kannst Du ihn mithilfe des Metallstabs im Hals wieder richtig einstellen.
     
  4. Corgan

    Corgan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #4
    ein hals sollte ja möglichst gerade sein, bzw. ein ganz klein wenig durchhängen. wenn das nicht der fall ist, so kann man das mit hilfe der halsschraube ausgleichen.

    edith sagt: drei doofe, ein gedanke :D
     
  5. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 19.07.04   #5
    afaik

    soll man den ersten und letzten Bund herunterdrücken und,den
    Abstand der Saite (E) zum 7ten Bund messen,der sollte glaub ich nen halben Millimeter betragen
     
  6. js900

    js900 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #6
    Da sind ja schon ein paar Antworten...
    Vielleicht noch:
    Wenn du die Gitarre kaufst ist der Hals i.d.R. für die mitgelieferte Saitenstärke eingestellt dann brauchst du nix machen.

    Nachstellen muss man evtl. auch wenn man die Saitenstärke ändert (nicht immer).

    Bastel nicht einfach am Hals rum! Wenn man da was verstellt soll das langsam passieren und du solltest wissen in welche Richtung du drehen musst um die Saitenlage wie gewünscht zu ändern. Also nicht mal drei Runden rumdrehen gucken wie es dann ist und fünf zurück usw. Das Holz will sich ja auch mitbiegen!
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.07.04   #7

    http://www.planet-guitar.de/knowhow/tipp_07/tipp.html


    Besser kann man es nicht erklären


    Auch gut:

    http://www.rockinger.de/showroom/workprt15.htm


    Würden die Anwesenden mal mehr in der Linksektion Technik nachsehen, würde sich das alles erübrigen ;-)
     
  8. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 19.07.04   #8
    ROFL

    @JS900
    Nun ja, also ich bisher noch keine Gitarre gekauft, die perfekt eingestellt war. Egal obs jetzt grosser Laden war, oder kleine edel-boutique.

    Die Gitarren sind meist alle samt so auf gutem mittelweg eingestellt. optimal allerdings keine.

    Deswegen ist es nicht so verkehrt, mal bei seiner Gitarre selbst hand anzulegen.

    Ibanez sind leider alle sehr problematisch in der hinsicht, weil se einfach nicht optimal einstellbar sind, mit ein paar handgriffen. (zumindest meine nicht)

    gruss
    eep
     
  9. js900

    js900 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #9
    Da hast du Recht. Ich habe den Hals meiner Ibanez auch noch eingestellt.

    Es ging mir eher darum eine kleine Warnung auszusprechen! Ich hab nach solchen "Probieraktionen" schon interessante Halskonstruktionen gesehen. Und bevor man aus Unwissenheit seine Gitarre total verstellt, sollte man lieber ne mittelmäßig eingestellte Gitarre akzeptieren oder sie von jemandem einstellen lassen der Ahnung hat. Gitarrenlehrer eignen sich zu so etwas hervorragend! :)

    Grüße
     
  10. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 23.09.04   #10
    Sorry, dass ich den Thread mal eben nach vorne hole. War aber der mir am vernünftigsten erscheinene als ich nach - Hals einstellen - suchte.

    Es gibt ja wahnsinnig viele Threads und auch sonst ziehmlich viel Infos zum Thema aber WOMIT stelle ich eigentlich den Hals ein.
    Jaja, schon klar. Mit dem Halsstab!

    Und mit welchem Werkzeug? Da bei den meisten Gitarren ja Inbusschlüssel bei sind, dachte ich.... Pustekuchen. Ist eine Fender Stratocaster
     
  11. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 23.09.04   #11
    @joinperry:

    stellt man den strat-hals nicht mit dem schlüssel ein???
     
  12. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 23.09.04   #12
    Ist es eine Mexico oder eine US Vintage oder Reissue? Dann mußt Du den Hals abbauen zum Verstellen.
    Die modernen US Modelle haben vorne unter dem Sattel ein Loch und da führst Du den passenden Imbus ein.
     
  13. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 23.09.04   #13
    Dachte ich ja auch. Aber der Halsstab ist innen einfach nur Rund. Keine Kanten für einen Schlüssel.

    Ist ein in Mexiko gefertigtes Signatur Modell. Worauf bezieht sich deine Antwort? Ich denke mal auf US Vintage oder Reissue, also fällt das weg.

    Mag sein, dass ich da jetzt ganz falsch liege aber ich dachte, man stellt den Halsstab in der Regel an der Seite der Kopfplatte ein. :o

    Nachtrag: Habe gerade das mit dem Sattel verwechselt. Genau da habe ich versucht mit einen In(oder doch mit m?)bus zu verstellen, jedoch ist der Stab an der Innenseite glatt.
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.09.04   #14
    Ist der wirklich rund UND glatt?

    Oder hat er vielleicht ganz leichte Riffelungen? Oder hast du nur nen falschen Imbusschlüssel (metrisch statt Zoll). Oder isses ne gebrauchte Gitarre gewesen? Dann könnte der Vorgänger evtl. mit dem falschen schlüssel die Schraube ruiniert haben....dann wäre sie jetzt wirklich glatt.
     
  15. Swissmetaler

    Swissmetaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    196
    Erstellt: 23.09.04   #15
    Wie stehts eigentlich bei Jackson Gitarren die haben sowas net oder?
    Oder ist hinter der kleinen Abdeckung am Hals das Loch zum schrauben?
    noch nie an meiner Jackson am Hals rumgeschraubt :p
     
  16. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 23.09.04   #16
    Hat sich bereits alles erledigt. Im Halsstab selbst war ein ganz dünnes Plastikröhrchen, was logischer Weise innen glatt ist. Naja, darauf muss man erstmal kommen :rolleyes:

    Danke euch 3en!
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.09.04   #17
    exactement :-)
     
  18. Swissmetaler

    Swissmetaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    196
    Erstellt: 23.09.04   #18
    Ok dann hab ichs wohl richtig erahnt. Is ja wohl ziemlich geil gemacht :) Eben JACKSON JACKSON JACKSON!!!!!!
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.09.04   #19
    Eigentlich ist das gang und gäbe...

    Fender hat bislang noch standardmässig die versenkten Muttern ohne Abdeckung (bzw bei den Wintädsch Dingern die Halsschraube unten), aber die meisten anderen haben ne Abdeckung. Schau dir ne Ibanez RG an....ne Gibson Paula....ne Kramer Pacer....Charvel....Hamer.....Samick.....ALDI.... :-)
     
  20. Swissmetaler

    Swissmetaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    196
    Erstellt: 23.09.04   #20
    Na und? Jackson hat trozdem den geileren Hals. Is viel cooler gemacht. Fender sind halt Vintage und sehen halt immer gleich aus und haben kaum Unterschiede ausser dem Preis.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping