Hals krum - Was tun?

von tetrasync, 03.08.07.

  1. tetrasync

    tetrasync Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    22.01.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.07   #1
    Hallo beisammen,

    habe heute von meiner Ibanez RG270 alle Saiten heruntergenommen um sie zu reinigen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Hals auch komplett ohne Belastung und lockerer Trussrod-Schraube nach vorne gekrümt ist.
    Soweit ich weiß sollte das nicht so sein oder? jetzt denk ich mal, weiß ich auch wieso die Saitenlage nie vernünftig einstellbar war.

    Kann man den Hals irgendwie wieder gerade bekommen? Vlt einspannen, Gewicht dran hängen und für ein paar Tage so lassen?
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 03.08.07   #2
    Naja - ganz leicht nach vorne gebeugt sollte er ja sein, aber nur ganz leicht. Bearbeiten kann man das mit dem Trussrod - dem Halsstab, der in den Hals eingelegt ist - mit einem Inbus sollte das kein Problem sein.
    Aber die Saitenlage kann auch an den Reitern liegen (am Tremolo).
    Ich würde erstmal Saiten aufziehen und im ersten und nach dem letzten Bund runterdrücken - da kann man sehen, wie gebogen der Hals ist.
     
  3. tetrasync

    tetrasync Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    22.01.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.07   #3
    Herr Gott, bin ich ein Depp!

    Ich hab immer gedacht das Trussrod zieht den Hals nach vorne.... oh man :rolleyes:

    Hab mir nun ein paar Anleitungen zur Einstellung des Halses zu Gemüte geführt und siehe da, der Saitenlage ist nun besser als je zuvor und nichts scheppert :)

    Trotzdem Danke für die Mühe

    bitte closen ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping