Hals: Lack abschleigen und Finish selbst machen

von -N-O-F-X-, 11.09.05.

  1. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 11.09.05   #1
    Bei meiner Gitarre (Yamaha RGX Custom) stört mich der schwarze glänzend lackierte Hals. Ich würde den Lack gerne abschleifen. Die Beschreibung in so einer Broschüre von Yamaha pber den Hals lautet:
    Wood: Maple/Mahagony (Neck-Thru-Body)
    Type: One-Piece Integral
    Das Abschleifen krieg ich denke ich hin (Gegen Tips habe ich trotzdem nichts ;) ) aber wie soll ich das Holz dann nachbehandeln? Welche Möglichkeiten gibt es?
    Wenn ich es einfach unbehandelt lasse geht es kaputt oder?
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 11.09.05   #2
    Frag mal bei Nike ESP an, er hat bei seiner KH-602 den Hals abgeschliffen und mit ´nem klaren finish versehen. Ich denke er kann dir ganz gut helfen.


    ...grundsätzlich macht kein finish das Holz aber nicht kaputt. Es fühlt sich nur (für die meisten) nicht mehr so gut an.
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 11.09.05   #3
    Kaputt nicht aber es "verwittert", insofern dass es nicht mehr schön aussieht und der hals bremmst (durch schmutzablagerung). Du solltest ihn mit Öl und oder Öl Wachs behandeln behandeln, am besten ist imho das Senisis Kamelienöl. Kannst du für alles mögliche hernehmen, selbst zum massieren. Ist imho das billigste und beste Griffbrettöl das du bekommen kannst. 250 ml kosten 6 Euro und ist geruchsneutral...

    Bestellen kannst du's bei www.dick-gmbh.de

    MfG
     
  4. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 11.09.05   #4
    Noch andere Erfahrungen/Tips?
    Wie siehts nach der Wachsbehandlung mit der Bespielbarkeit aus? Welche anderen Mödlichkeiten gibts noch?
     
  5. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 11.09.05   #5
    Was hast Du den vor? willst Du die gnaze Gitarre abschleifen und dann transparent nachlackieren oder willst Du dur mit Wachs oder mit Öl verisegeln oder willst Du einen Mix aus beidem machen ???

    Für ein paar Tips fürde ich diesen Beitrag empfehlen :) Das ist eine kleine Gitarren Refinishing Projektdokumentation mit einem kleinen Erfahrungsbericht. Das könnte Dich sicher recht nützlich sein ;)
     
  6. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 11.09.05   #6
    Hey.
    Also ich hab meine Semiacoustic umlackiert.
    Die hatte ziemlich dicken roten lack, hab das ganze einfach mal angeraut, teilweise isses bis ans Holz runter, aber im prinzip reicht es wenn du die oberste "klarlack" schicht abschleifst, allerdings nur sofern du danach dunkler lackieren willst.
    Ich hab dann schwarz lackiert, mit der Spraydose autolack ausm baumarkt, das ganze 3 mal.
    Ist jetzt nicht perfekt, aber da kommt eh noch ne grafik drauf von einer freundin (flammen) in sofern macht das nichts.
    Ich denke wenn du sauber arbeitest kriegst du mit autolack top ergebnisse hin! ich hab bisschen geschlampt ;)
    wenn du halt Holz pur willst würd ich mir fast überlegen zu ölen, also komplett abschleifen und dann nur Öl oder eben nur klarlack..
    Stärke hatte ich glaub am anfang 120, dann 200 Körnung, also gar nich mal sooo fein.
    Kauf viel papier, das zeug verklebt extrem schnell mit lackstaub :great:
    das wars von meiner seite ;)
    .greez.
    edit: rächdschraibüng un soh
     
  7. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 12.09.05   #7
    Hm Missverständnis. Ich will nur den Hals abschleifen, weil der Lack die Bespielbarkeit verschlechtert. Ich will/kann das Holz aber nichtunbehandelt lassen, da es sonst nicht geschützt ist.
     
  8. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 13.09.05   #8
    Hat noch jemand ein paar Tips/Möglichkeiten?
     
  9. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 13.09.05   #9
    Hallo,

    abschleifen, lackieren, Zwischenschliff, lackieren usw.
    (am besten dreimal mit einem dünnem Klarlack),
    da hat jeder seine Favoriten, ich bevorzuge "Aqua Clou L11",
    insbesondere weil er so schnell trocknet und auf Wasserbasis ist.

    Gruß
    Siegfried
     
  10. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 13.09.05   #10
    Das Ziel ist doch ein unlackierter Hals....
     
  11. EpiphoneSG

    EpiphoneSG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 13.09.05   #11
    Ich hab den Hals bei meiner Gitarre etwas abgeschliffen, dazu hab ich ganz feine Stahlwolle benutzt. Ich hab das aber nur gemacht, damit das Spielgefühl besser wird, ich kam mit der totalen Glätte nicht zurecht ( ihr kennt das bestimmt auch, wenn man z.B. mit der Hand an einer Fensterscheibe runterfährt, wird sie gebremst ). Eine dünne Lackschicht hab ich weggeschliffen und jetzt sieht es erstens super aus, weil der Hals schön matt ist und ich kann viel besser darauf spielen.
     
  12. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 14.09.05   #12
    So, ich hab jetzt den Hals abgeschliffen. Der ist schon irgendwie behandelt (hab ich an meinen Fehlern gemerkt: Zuviel Lack ab-> heller)
    Der Hals hat jetzt ein viel besseres Spielgefühl. Die paar kleinen Fehler unterm Kopf stören mich auch nicht sonderlich, anders würde es zwar besser aussehen aber was solls, war das erste mal :)
     

    Anhänge:

  13. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 14.09.05   #13
    oh, darf ich deinen thread missbrauchen?
    kann ich von einer squier tele custom (da ist der hals sehr ausgeprägt c-förmig, bin aber u-förmig gewohnt) den hals schmaler schleifen, mit ziehklinge? des weiteren ist der hals matt lackiert und fühlt sich imo an wie styropor (und ist nicht sonderlich schön anzufassen) also würd ich den auch neu lackieren. also was haltet ihr davon?
     
  14. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 14.09.05   #14
    Ich würde mich mit einer Klinge nicht an einen als trauen...
    Ich würde wenn dann alles schleifen. Müsste aber funktioniern.
     
  15. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 14.09.05   #15
    also martin koch macht seine hälse so und das problem ist ja nur dass das mir der hals zu spitz verläuft. ich würd nur 5mm runternehmen wollen und ne ziehklinge nimmt ja nur minimal weg. hab nur bedenken ob das mit dem holz geht (agathis). notfalls kauf ich mir nen neuen hals aber dass muss ja nicht sein. wobei einiges dafür spricht (lieber rosewood und ein schöneren head als bei ner tele ;) )
     
  16. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 14.09.05   #16
    Wenn du damit umgehn kannst, ja.
    Kann auch mal böse enden, die Dinger sind Arschscharf (interessantes Wort. hat was von nem palindrom).

    Ich tät da auch fürs Schleifen plädieren. Mit nem Bandschleifer o.ä. bist da vermutlich sogar schneller fertig als mit ner Ziehklinge.
     
  17. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 15.09.05   #17
    und was is mit ner feile? wird haben keinen bandschleifer :\
     
  18. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 15.09.05   #18
    hm....ne, Feile würd ich auch net empfehlen.

    Nimm einfach nen Holzblock und tu da 60er Schleifpapier drauf und mach das dann.
    dann halt immer feiner werden, wenn du die Form erreicht hast: 120er, 240er, 400er usw.

    So fein, wie dus halt eben ham willst.
    Ich hab mir letztens ein Stahlvlies im Baumarkt gekauft, das find ich klasse. Is so ähnlich wie 1500er Schleifpapier und damit kriegt man echt coole Oberflächen hin.

    Hab Dreshmakers Hals damit endbehandelt (scalloping mal wieder ;)), das Ding is richtig geil geworden!
     
  19. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 15.09.05   #19
    okay mal sehn ob ich mich trau (is das nicht eigentlich eh blöd sich ne gitarre zu kaufen wo einem der hals nicht so gut gefällt? kann aber auch daran liegen dass ich im stehen anspielen musste und normalerweise im sitzen spiel, da drückt der daumen ja eh immer gegen den hals ... :)
    ps: hast deinen award verdient, glückwunsch!
     
  20. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 15.09.05   #20
    Das ist es, oh ja :)

    Ich hab meine Gitarre zum Beispiel hautpsächlich WEGEN dem Hals gekauft.
    Anderes Extrem, aber sinniger ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping