Hals und Korpus zusammenspiel.

von kleinershredder, 20.04.05.

  1. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 20.04.05   #1
    Also, da ich die Randy Rhoadsform schon immer cool fand, aber eigentlich nur noch 24 Bünde spielen will, habe ich mir überlegt, mir einfach einen RR Korpus zu besorgen, und einen Hals mit 24 Bunden.

    Würde das dann klappen, oder könnte man die Gitarre dann nicht mehr vernünftig stimmen. ich meine der Hals wäre dann ja 2 Bünde länger.

    Oder könnete man die dann einfach tiefer stimmen?
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 20.04.05   #2
    Jeder Hals mit der Einteilung der Bünde wird für eine bestimmte Mensur (Länge der schwingenden Saite) gefertigt. Wenn man einen 24er Hals auf einen 22 Body bringen will, muß die Brücke ggf. verschoben werden. Ihr Abstand vom Sattel muß das doppelte der Entfernung Sattel - zwölfter Bund betragen, sonst kann das Instrument nicht okavrein eingestellt werden. Eine solche Gitarre hat dann allenfalls Wert als schlechtes Beispiel.

    Zu dem Thema habe ich unlängst einen Beitrag geschrieben. Schau mal in meinen Beiträgen nach.

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping