hals verzogen durch temperaturschwankung

von Death Jester, 02.05.05.

  1. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.05.05   #1
    Ich hatte meine Western am WE mit draußen und jetzt ist der Hals verzogen, erstmal ist ein Riss im Lack von der Nut bis zum 4. Bund da wo das Griffbrett auf den Hals geklebt ist (längs am Hals entlang also), die Saitenlage ist ne Ecke höhe und ich hab so das Gefühl dass sie sich nicht mehr so gut stimmen lässt (wenn sie in sich stimmt, stimmt es aber uU nicht mit dem Stimmgerät überein).

    Bringts was wenn ich da am Trussrod dreh oder muss ich damit leben?
     
  2. Death Jester

    Death Jester Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.05.05   #2
    Okay ich habs ausprobiert und die Gitarre ließ sich wieder herrichten.
     
  3. killajoe

    killajoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.05
    Zuletzt hier:
    29.09.07
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #3
    Was genau hast du gemacht? Würde mich wirklich interessieren :D
     
  4. Death Jester

    Death Jester Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 04.05.05   #4
    Mit nem Sechskant die Halskrümmung vermindert, jetzt ist die Saitenlage wieder human *g
     
Die Seite wird geladen...

mapping