Hals verzogen- selber machen oder vom profi???

von Käse, 25.02.06.

  1. Käse

    Käse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.06   #1
    Ich will mir einen Yamaha RBX 260 gebraucht kaufen, allerdings ist der Hals verzogen. Ist das ein Zeugnis schlechter Qualität:( ? Kann man dass selber richten:) ,wenn ja Wie? Oder lieber vom profi:( , wenn ja wie viel kostet dass ungefähr???
     
  2. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.02.06   #2
    Du meinst er ist verdreht? Ich glaube dann kannst du das Instrument wegschmeißen. Wenn du nur meinst, dass der Hals etwas nach vorne oder nach hinten geneigt ist, kannst du das auch selbst über die Trussrod justieren. (Falls dir das nicht eh schon klar ist.)
     
  3. Käse

    Käse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.06   #3
    also der verkäufer hat gmeint das in dem hals schrauben sind, die mann an drehen kann. ist dass schwierig was muss ich wissen??
     
  4. Gonzo44

    Gonzo44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Ortsrandlage sehr schön hier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 25.02.06   #4
    vielleicht besser zum guten Händler.Die haben meist nen Gitarrenbauer und ich denk mal so teuer wird das nicht sein....
     
  5. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 26.02.06   #5
    Es kommt darauf an, wie der Hals verzogen ist. Normalerweise stimmt die Halsbiegung nicht. Dies kann mit der Halsschraube nachjustiert werden.

    Hat der Hals dagegen unerwünschte Formen (z.B. Welle oder verdreht), kann man ihn nur noch entsorgen.
     
  6. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 07.03.06   #6
    das einstellen geht relativ simpel... naja aber is viel arbeit, die ich mir noch nicht angetan hab^^
    im hals is s stab drinm, den aknn man meistens mit imbusschlüsseln nachstellen... dabei éght aber die einstellun gder saiten verloren---> neu machn... ich würds bei nem profi machn lassn ,da ich davon kein plan hab, aber wenne das schonm,al geamcht hast isse wohl net so schwwer(hab ich mir sagen lassen)
     
  7. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 07.03.06   #7
    Respekt! 23 Rechtschreibfehler in nur einem Satz! Na, das nenn' ich mal Rekord! :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 07.03.06   #8
    sorry ich schreib halt einfach zu schnell und schau net nach was ich da schreib -.-
    ich kann das auch ordentlich, aber das dauert mir dann selbst immer zu lange.
    wird denn hier sehr auf rechtschreibung geachtet?
     
  9. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 07.03.06   #9
    Solange der Text lesbar ist, sicherlich nicht. Dein Text war aber schon hart zu lesen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 07.03.06   #10
    Wenn du das nicht beurteilen kannst und einen defekten Bass kaufst, um ihn dann professionell reparieren zu lassen, dann lass lieber die Finger davon!
    Der RBX 260 gehörte zur Billigserie bei Yamaha, da würde ich keinen Cent reinstecken. Sei denn, du bekommst den für max. 50€ und bist dir sicher, dass der Hals nur einen Bogen, aber keine Verdrehung/Vertwistung hat, dann kannst du dich selbst dran begeben. Infos gibts hierzu bei Rockinger oder Justchords.de.
     
  11. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 07.03.06   #11
    wenn der Verkäufer doch zu wissen scheint, wie man die Halsjustierung vornimmt (es ist auch keine Wissenschaft, das kann man sich alles anlesen), dann stellt sich mir die Frage warum er das nicht eben selber macht, um dann einen funktionstüchtigen bzw. vernünftig bespielbaren Bass zu verkaufen.

    Immer wenn Leute etwas als reperatur oder einstellungsbedürftig verkaufen, aber ganz sicher sind das es schnell und einfach gemacht ist, dann stellt sich mir doch die Frage warum sie es nicht eben selbst machen, anstatt das Teil dann zu einem geringeren Preis zu verscherbeln.

    Also sag dem Verkäufer wenn er dir den Bass verkaufen will, soll er ihn selber noch eben einstellen. Wenn der Hals wirklich in sich verdreht ist, lass lieber die Finger davon, wenn er mehr als einen feuchten Händedruck von dir haben will...
     
Die Seite wird geladen...

mapping