Halseinstellung Yamaha RBX 374

von SoLo, 07.11.04.

  1. SoLo

    SoLo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.04   #1
    Tach zusammen.

    Bin Neuling auf dem Gebiet der Tieftonmechanik und hab das Problemm das mein Bässle schnarrt (die Sau...)

    Details:
    -Im 1. und 24. BUnd gegriffen habe ich einen Abstend von ca. 0,6 mm im 12. Bund
    -Die Leersaiten haben im 24. Bund einen Abstand von ca. 5 mm zum Bundstäbchen.

    In welche Richtung muss ich die Stabschraube drehen (Das Loch is am Korpus)?
    Inwiefern muss ich die Bridge höher/tiefer drehen?

    Vielen Dank im Voraus.
    MfG
    Fabian
     
  2. bassede

    bassede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.11.04   #2
    Wie lange spielst Du schon?
    Immer schön hinter den Bund greifen!
     
  3. SoLo

    SoLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.04   #3
    bin zwar Anfänger aber so schlau bin nu auch wieder
    und am zu geringen druck kanns auch net liegen
     
  4. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 07.11.04   #4
  5. bassede

    bassede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.11.04   #5
    Na dann knall die Reiter solange hoch bis es weg ist.
    Vielleicht weniger stark anschlagen!
     
  6. SoLo

    SoLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.04   #6
    hatte das mit der drehrichtung bei just-chords irgendwie überlesen.
    wollte nur sichergehen das die drehrichtung immer gleichbleibt nicht das man anderesrum drehen muss wenn das loch am korpus ist und nicht am kopf wie das ja meistens der fall ist

    zum thema reiter:
    wie hoch sollte der saiten abstand bei den leersaiten denn maximal sein?

    thx sf
     
  7. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 07.11.04   #7
    Mit der Drehrichtung musst du etwas aufpassen. Mein Warwick Dolphin hat z. B. ein Linksgewinde. *staun*
     
  8. SoLo

    SoLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.04   #8
    mein basslehrer hat mal vorsichtig im urzeigersinn geschrubt und meinte das er das gefühl hätte das es dadurch besseer geworden wäre.
    die meinung kann ich allerdings nicht unbedingt teilen.
    er lässt seinen blöden custom bass immer vom fachmann einstellen und hat deshalb nicht sonderlich viel ahnung davon. (vom restlichen bassen allerdings schon)
    hab den hals jetzt mal n bisschen gelockert, muss dann wohl einfach mal abwarten bis das holz fertig gearbeitet hat :)

    auf jeden fall schon mal danke
     
  9. SoLo

    SoLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.04   #9
    grml ich könnt kotzen - batterie leer :(
    wollte ich nur mal gesagt haben
     
  10. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 08.11.04   #10
    Nach der Beschreibung Deiner Halseinstellung dürfte da nichts schnarren. Der Saitenabstand ist eher hoch gewählt und dürfte nicht zum Schnarren neigen.

    Check doch mal andere Ursachen ab. Möglicherweise hast Du einen viel zu harten Anschlag.

    Welche Töne schnarren denn genau? Alle Stellen am Hals? Bestimmte, einzelne Töne? Alle Saiten oder nur einzelne?

    Gruß Uwe
     
  11. SoLo

    SoLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.04   #11
    naja ich hzab nochmal ein wenig rumprobiert.
    ich denke das ich die halsschraube noch ein wenig lockern sollte und evtl nicht ganz so stark anspilen, dann müsste es eigentlich gehen.

    jetzt nur noch die frage:
    hate der rbx 374 n ganz normales gewinde oder ein linksgewinde oder muss ich aufgrund des loches an der korpusseite andersrum schrauben?

    fragen über fragen...aber das beschäftigt die welt

    wie heisst es so schön: wissen ist macht - michts wissen macht nichts

    also wenn mir noch jemand bei der drehrichtung helfen kann OHNE mich auf justchords zu verweisen wrde ich mich freuen.
    ansonsten schonmal danke für die hilfe
     
  12. bassede

    bassede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 08.11.04   #12
    Das mit der leeren Batterie scheint ne RBX 374 Krankheit zu sein.
    Kenne einige mit nem RBX 374 bei denen die Batterie alle 5 Tage alle ist

    MfG
     
  13. SoLo

    SoLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.04   #13
    will nur hoffen das meiner die krankheit nicht hat.
    hab das ding jetzt 2 montae und es war noch die mitgelieferte batterie. hab allerdings nicht sonderlich viel gespielt...
    naja jetzt kommt erstmal ne markenbatterie rein und das muss ich abwarten :)
     
  14. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 08.11.04   #14
    Weisst Du denn, was Du mit Verstellen der Halsschraube bewirkst? Wenn Du alleine auf den Dreh kommst, warum fragst Du dann erst hier?

    Gruß Uwe
     
  15. SoLo

    SoLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.04   #15
    generell weiss ich schon was ich mit dem stab anstelle und auch wie.
    ich wollte in erster lineie nur sichergehen das ich nicht in die falsche richtung drehe da es ja auch sowas wie linksgewinde gibt und die übliche ansatzstelle für den stab ja eher am kopf ist.
    ausserdem hätte es ja auch sein können das ich etwas anderes nicht beachtet hab, wie z.b. die einstellung der reiter o. ä.
     
  16. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 08.11.04   #16
    Lassen die das Kabel stecken? :eek: :confused:
     
  17. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 08.11.04   #17
    Die drehrichtung hängt ja vom Gewinde ab und nicht davon, wierum der Stab im Hals eingebaut ist.
    Du solltest normalerweise beim drehen merken, ob du gerade lockerst oder anziehst. Und bei so ziemlich allen Bässen ist es KEIN Linksgewinde und falls es doch so ist solltest du am Kraftaufwand leicht feststellen können, dass du Falsch herum drehst...
     
  18. SoLo

    SoLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #18
    also ich persönlich lasse mein kabel nicht stecken :)

    oke luebbe ich probiers einfach mal
     
  19. bassede

    bassede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 09.11.04   #19
    Nein die Lassen Ihr Kabel nicht stecken!
    Auch hier im Forum gibt es einige mit dem Problem.
     
  20. Xtremo

    Xtremo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 09.04.05   #20
    Hi!
    Ich hab das Problem mit dem Saitenschnarren bei meinem RBX 374 auch. Allerdings nur bei der G-Saite im 1. Bund und auf der D-Saite im 1.-3. Bund.

    Das Schnarren tritt aber nur auf, wenn ich mit Plek spiele (härterer Anschlag als mit den Fingern). Wenn du den jeweiligen Stegsattel höher einstellst lässt sich das Problem beheben.

    Seitenschnarren kann auch auftreten, wenn du den Bass zuweit nach hinten gekippt hälst, weil die Saiten dann natürlich eher die Bundstäbchen berühren. Das sollte allerdings nur im Extremfall, wenn gar nichts anderes hilft, eine Lösung sein, denke ich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping