Haltbarkeit A-custom Projection??

von Mattlp, 30.12.06.

  1. Mattlp

    Mattlp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.06   #1
    Hallo,

    Hab mir vor paart Tagen Neue becken zugelegt :

    A-Custom Projection 16" Crash
    A-Custom Projection 19" Crash
    Avedis Medium 18" Crash

    Nun meine Ängste ^^....

    Hab die Projections angespielt... un was einfach nur blatt vom Sound dieser becken... Nur hab ich heute erfahren, dass die becken MT sind ( Medium-Thin ) Da ich fast täglich am schlagzeug sitze auch auch ma gerne fester zuhaus, hab ich nun benken das diese becken nicht sehr lange halten werden ^^

    Na ok ich bin nicht so einer der pausen los auf son crash draufhämmert wie en beklopter *g dafür benutz ich mein medium ride!

    Wäre jemand schön wenn jemand über die (ich sag ma) Haltbarkeit der Becken weiß, dass ich ohne schlechtes gefühl auf mein becken schlagen kann *g

    Da das Becken schön voll im klang war un nicht grad leise... bin ich davon ausgegangen es sei Medium -.-

    Würd mich über eure Meinung freun.....

    mfg Mattlp
     
  2. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 30.12.06   #2
    also spiele das 17" projection und muss sagen dafür das es mein hauptcrash ist hält es schon länger.......
    und es hat immer noch nicht eine einzige delle am rand........

    also ich glaub nicht das du dir sorgen machen musst.... auch wenn du die becken regelmäsig spielst.....zildjian hat ja auch ne gute verarbeitung und wenn du nicht grad n montagmodell hast wird schon nix passieren

    wenn du die becken schonen willst vorallem in harten passagen hol dir dafür ein oder auch zwei ersatz becken was weiß ich sabian b8 oder irgebdwas paistiges oder so.... ich hab ein paar becken mit rissen und schäden bei ebay geholt sehr günstig die kann man alle noch spielen jedenfalls zuhause..... auf der bühne dann natürlich die richtigen
    ........aber auch nur wenn du dir wirklich sorgen machst dass die becken zu schnell verschleißen

    hast du schonmal das ein oder andere crash durchgekriegt???
    was für mucke machst du so...??
     
  3. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 30.12.06   #3
    Die Projektion Crashes sind doch die dicksten Becken aus der A-Custom Reihe, oder ?
    Die Stärken der Becken sind sowieso bei jeden Hersteller anders...
    Wenn du nicht eine extrem falsche Technik hast, solte das Becken schon halten.
    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du ja z.B. im Proberaum einfach ein billiges Crash benutzen, und live oder bei Aufnahmen das A-Custom.
     
  4. Mattlp

    Mattlp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.06   #4
    sorry auch wenns jetzt voll die dumme frage ist... jeder erzehlt hier was von "technik wie man ein becken anschlägt" was kann man da schon falsch machen ? Ich hab en Beckenständer, schraub mein begecken trauf (nicht zu fest, nicht zu locker) zwischen zwei Filsscheiben und schlag mit dem stock in einem ca 30-50° winkel auf die kante des beckens... oder is da verkehrt ? ^^
     
  5. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 30.12.06   #5
    Zum Thema Technik:
    1. Es gibt kein "zu locker" bei der Halterung; die Becken sollten frei schwingen können, ansonsten können sie evtl. dadurch beschädigt werden. Ich kenne auch Drummer, die benutzen gar keine Schrauben.
    2. Generell so flach wie möglich anschlagen.
    3. Nicht "in die Becken rein schlagen", sondern mal versuchen die Becken in einer Kreis- oder Wischbewegung zu schlagen (d.h. nachdem du das Becken getroffen hast wieder wegziehen).
     
  6. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 30.12.06   #6
    Also zu den Techniken, wie man ein Becken gut behandelt wurde ja schon alles gesagt. Gut, wenn mans ganz genau nehmen will stellt man Becken nicht hochkant auf die Beckenkante beim Transport oder Umbau des Sets und setzt sie keinen plötzlich hohen Temperaturschwakungen aus...

    Wenn alles beachtet wird, hält so ein ACProjection Crash auch wie alle anderen, seidenn es liegt ein Produktionsfehler vor, aber das kann dir bei jedem Becken passieren und bei Neukauf hast du Garantie.

    Und ja, die Projection sind die dicksten Becken aus der A-Custom Serie, dürften so medium-stärke haben, aber als sehr dick und für die heavy-hitter-Fraktion nicht zu empfehlen.
     
  7. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 30.12.06   #7
    nein die projection sind nicht die dicksten aus der A custom serie steht hier:
    Zildjian.com - en-US
    die staffelung ist:
    Fast: Paper-Thin
    "Normal": Thin
    Projection: Medium Thin
    Medium: Medium (wie sollt es auch anders sein)

    und da die "normalen" dünner sind als die proj. (wie ich auch grad erst bemerkt habe:))
    und ich mein 16" schon viele länger hab als das 17 Pr. und damit überwiegend hardrock spiele würd ich mir keine sorgen machen das da was passiert.

    und so wie du die becken anschlägst ist das schon ok :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping