Haltbarkeit der Röhren bei Behringer MIC-PreAmps

von engineer, 21.08.04.

  1. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 21.08.04   #1
    Behringer bietet ja einige MIC-PresAmps an, die mit Röhren funktionieren. Wer kann etwas über die Haltbarkeit aussagen? Ich habe schon 2 Bekannte die Homerecording betreiben und denen die Röhren in Kürze kaputtgingen (< 1Jahr). Erfahrungen ?
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 21.08.04   #2
    Richtig kaputt? Sprich tot?
    Dann würde ich mal auf eine ganz üble Röhrencharge oder einen (hoffentlich mittlerweile behobenen) Konstruktionsfehler tippen.
    Denn bei Vorstufenröhren (ob jetzt Gitarrenamp, Effektgerät o.ä.) sollten die Röhren wesentlich länger halten. Sind ja im Gegensatz zu Endstufenröhren keine wirklichen Verschleißteile.
    Das sollte auch für noch so "günstige" Chinaröhren gelten.

    Lediglich ausgesprochen langer Betrieb (Heizung) oder sehr häufiges An- und abschalten der Heizung (thermischer Stress) kann da vorzeitigen Verschleiß bewirken.

    Wenn es unter einem Jahr ist, dann geht das auf Garantie, also sollte das bis auf die Reparaturbedingte Ausfallzeit kein großes Problem sein?

    Jens
     
  3. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 21.08.04   #3
    Klar, aber Ausfallsicherheit ist ja auch ein Punkt auf der Bühne und dort steht das Ding.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 22.08.04   #4
    OK, Punkt für dich...

    Ich weiß leider nicht, ob man solche "Totalausfälle" irgendwie durch Prüfung vorhersehen kann...
    Wende dich doch mal an Behringer - wenn du die richtigen Worte findest und das Problem bei denen bekannt ist, findest du vielleicht raus, woran es liegt und/oder welche Serien betroffen sind. Das wäre ja schonmal ein Schritt weiter...

    Jens
     
  5. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 22.08.04   #5
    Naja, der betreffende Bandleard hat das ja getan und auch eine Austauschröhre bekommen. Ich wollte nur mal so in die runde fragen ...
     
  6. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 23.08.04   #6
    Ich arbeite zum Teil auch mit Behringer...nicht aber mit dem Röhrenzeugs ;)
    Ist mir aber auch sonst noch nie zu Ohren gekommen das diese Röhren so schnell kaputt gehen... Sollte wirklich nicht geschehen...is ja total sch*** wenn irgend so ne röhre ausfällt....
     
  7. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 24.08.04   #7
    Eben. Röhren sind sozusagen mechanische Teile, :p
     
  8. andiab

    andiab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    7.11.14
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.04   #8
    bei behringer sind die röhren eh nur deko! :rolleyes: :rolleyes: sry! :twisted: blöder scherz :cool:
     
  9. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 27.08.04   #9
    Hm, jetzt wo Du das sagst ... am Ende sind die Röhren überall nur Deko und alles wird mit DSP gemacht :D
     
  10. andiab

    andiab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    7.11.14
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  11. Nudelbrot

    Nudelbrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    30.06.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.06   #11
    du hast von homerecording...wurde der amp mit nem micro aufgenommen, oder übern out/loop.
    Immer dran denken, röhre nie ohne last laufen lassen! Aber glaub net, dass se dann überhaupt en jahr halten würden
     
  12. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 23.03.06   #12
    hast du mal auf das datum geschaut?
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 23.03.06   #13
    Liebes Nudelbrot.

    Erstmal willkommen im Board. ABER: Bevor du uralte Threads wieder ausgräbst, lies die Sachen bitte und versuch dich ein bisschen hier einzufinden.

    Konkret hierzu:
    a) Glaub mir, der engineer weiß, was er tut. Bedienungsfehler halte ich in diesem Falle für ausgeschlossen.
    b) Es geht nicht um Gitarrenamps, sondern um Mic-Preamps. Solltest du den Unterschied nicht kennen, dann sag auch bitte nichts dazu. Wenn du ihn doch kennst, dann gilt das oben gesagte: Bitte gründlich lesen.
    c) schreib bitte so, dass man dich versteht. Bei diesem Beitrag Mühe hab.

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping