Haltung der rechten Hand

von fubar, 22.07.04.

  1. fubar

    fubar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    10.08.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 22.07.04   #1
    n'Abend zusammen...

    Mir ist aufgefallen, daß ich mich fast immer beim Gitarre Spielen mit der rechten Hand auf dem Korpus abstütze, irgendwo so in der Gegend zwischen den beiden Pickups. Oft halte ich mich regelrecht mit Ring- und kleinem Finger an der e-Saite fest.

    Ist diese Handhaltung richtig (falls es dabei soetwas wie richtig und falsch überhaupt gibt), oder sollte ich versuchen, etwas daran zu ändern? Ich habe schon öfters versucht, mich nicht abzustützen, aber irgendwie fehlt meiner Hand dann etwas die Orientierung, ich erwische z.T. die falschen Saiten, spiele rhythmisch sehr unsauber...

    Ist das einfach nur Übungssache? Oder sollte ich ganz einfach weiterhin so spielen wie bisher, wenn ich damit besser klarkomme?
     
  2. dumdidum

    dumdidum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.07.04   #2
    Man sollte so spielen, wie mans am besten kann. Wenn dus so kannst ists gut und für dich "richtig".
    Wenns dann noch mit alternate Picking und harmonics und so klappt, ists perfekt.
    Ich leg den Handballen immer auf die Bridge...da kann man am besten und mit wenig Aufwand Palmmuten (gut für mich als alter Rythmfetischist, alles andere klappt auch gut :cool: )
    früher hatte ich die rechte Hand immer auf den Basssaiten liegen wenn ich Lead gespielt hab, hab ich mir aber abgewöhnt :)
     
  3. Flo_P

    Flo_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.04   #3
    wie schon gesagt das muss jeder für sich selbst rausfinden,
    also ich halte mich immer mit dem kleinen finger an der tonabnehmerverkleidung (hoffe du weist was ich meine) fest und mein bandkollege legt sein handgelenk immer irgendwo schräg über den tiefen saiten auf (was bei mir übrigens auch nach länegerem üben nicht geklappt hat) darum also nochmals meine botschaft:

    JEDER WIE ER AM BESTEN KANN :rock:
     
  4. Manuel

    Manuel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    610
    Erstellt: 22.07.04   #4
    JEDER WIE ER AM BESTEN KANN???

    Ja schon, aber meistens kann man mit sauberer Technik besser!

    Das mit der e-Saite solltest du ändern. Du soltest nur den Handballen auf die unteren Saiten legen (das solltest du dir mal erklären lassen oder bei Petrucci abgucken).

    Ich empfehle für Technik eins:

    ROCK DISCIPLINE von Petrucci

    Danach konnte ich auf Anhieb 20 % mehr Stoff geben und traf Töne sauberer.
     
  5. CHILDofTOOL

    CHILDofTOOL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.07.04   #5
    Ich stütze meinen kleinen Finger und den Ringfinger auch bei manchen Sachen, z,b Soli, auf dem Korpus unterhalb der hohen e saite ab. Das is mir egal ob das jemand als falsch ansieht, solange ich damit klar komme.
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 23.07.04   #6
    Falsch ist das nicht. Jeder wie er mag. Dennoch ist vorteilhaft, mit der Zeit von der Dauerstütze wegzukommen Richtung lockeres Handgelenk. Bestimmte Anschläge und Rhythmiken lassen sich mit steifen Stützfingern nämlich nur schwer bis gar nicht spielen. Und irgendwie hört man zu krampfiges "Festhalten" meist auch als etwas steifes Spielen heraus.
     
  7. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 23.07.04   #7
    Zitat von meinem Gitlehrer: "Das Plek wird grundsätzlich nur mit Daumen und Zeigefinger gehalten und die Hand schwebt oder liegt auf dem Tremolo auf aber hält sich nirgendwo fest. Bei 9 von 10 Gitarristen ist das zwar anders, aber 9 von 10 Gitarristen sind auch scheisse." :rock:

    Es ist wirklich so, dass wenn man sich nirgendwo fest hält man (zumindest ich) viel leicher und nicht so verkrampft spielen kann. Wenn ich mich jetzt an der e-Saite festkralle hab ich recht große Probleme zu spielen.
     
  8. Solo.Machine

    Solo.Machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.04
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    959
    Ort:
    Karben
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.04   #8
    man sollte die hand auf jedenfall ablegen, da es die hand entlasstet und man so nur aus dem handgelenk spiel und nicht irgenwie ausm arm oder so ein mist
     
  9. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 04.12.04   #9
    Das sehe ich anders. Ich habe meine Hand neun Jahre lang abgestützt. Seit einigen Monaten tue ich es nicht mehr, nur mein Arm stütz sich am Korpusrand in wenig ab. Ich habe noch nie solche Fortscritt bei Spielen gemacht wie seitdem. Es dauert einige Wochen, bis man sich daran gewöhnt hat. Man fängt quasi neu an zu spielen, aber dan.... :rolleyes: :great: TRAUMHAFT! Wenn man die nötige Präzision erreicht hat, bekommt man ein unglaublich lockeres Spielgefühl. Die Hand habe ich dabei geschlossen.
     
  10. humbuk

    humbuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 04.12.04   #10
    hast du den kleinen finger oder nicht irgendwo abgestützt?
     
  11. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 04.12.04   #11
    wen meinst du jetzt? :confused:
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 04.12.04   #12
    Ich stütze nur den Ellenbogen am Korpus ab, der Handballen liegt immer so auf der Bridge auf dass die Saiten nicht abgedämpft werden. Damit kann man halt sehr schnell zwischen palm mute, halb gemutet und nicht gemutet hinundherwechseln :) Aber für so Sachen wo man extrem schnell zwischen pm und nicht-pm hinundherwechseln muss (antisocial z.B.) lass ich einfach immer kurz meine hand n millimeter über den saiten schweben. Hatte mit sowas auch nie Probleme :great:
     
  13. Dr.Oktylizer

    Dr.Oktylizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    246
    Erstellt: 04.12.04   #13
    jupp, so ähnlich mach ichs jetzt auch. Nachteil ist, dass ich die Gitarre immer recht hoh hänegn habe. Sieht wenig lässig aus. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping