Hammermechanik und MIDI

von cordesavide, 17.05.05.

  1. cordesavide

    cordesavide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 17.05.05   #1
    Hallo, ich hab da mal eine ziemlich technische Frage, vielleicht kann mir wer weiterhelfen.

    Es ist ja allgemein bekannt wie es in einer Kawai oder Fatar-Hammermechanik aussieht. Was mich allerdings interessieren würde ist, wo und mit was für einer Technologie die mechanische Bewegung der Taste bzw. des Hammers in ein MIDI-Signal umgewandelt wird.

    Denn ich kann mir schwer vorstellen dass es so funktioniert wie im "Computerflügel" von Bösendorfer:
    "Optische Sensoren messen 800 mal/sec den Bewegungsablauf an Taste und Hammerstiel, den dynamischen Bewegungsablauf des Anschlags, 255 Stufen jeder einzelnen Pedalbewegung sowie 1018 unterschiedliche Intensitätsstufen" :eek:

    Hat irgendwer eine Ahnung wie das bei einem Digitalpiano funktioniert?

    Grüße, cordesavide
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 19.05.05   #2
    Beim E-Piano wird der Anschlag (Maximallautstärke, Tonlänge) mit einem Drucksensor aufgenommen und dann entsprechend der Velocitykurve (Lautstärkeanstieg, Tonabfall) als Ton ausgegeben. Und genauso kann der Lautstärkeverlauf des Tastendrucks auch als Midisignal ausgegeben werden. Das macht für den DSP im Piano keinen Unterschied, außer dass nicht die geräteeigenen Samples verwendet werden.

    Gruß,
    Jay
     
  3. cordesavide

    cordesavide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.05.05   #3
    Danke für die Info. Das heißt bei Fatar und so werden die Drucksensoren wahrscheinlich jeweils unter der Taste liegen oder? Irgendeine Ahnung wie das bei der vielgelobten Mechanik von Kawai ist? Schlagen da wirklich die Hämmer gegen Sensoren oder sind die Hämmer nur dazu da um das Anschlaggefühl zu erzeugen?
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 20.05.05   #4
    Auf der Kawai MP9500 Produktseite gibts die Details. Wie das jetzt jeder Hersteller im einzelnen genau macht, kann ich dir aber nicht sagen. Da müsste ich auch googeln. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping