Hammond-Funier

von Ippenstein, 30.07.08.

  1. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.983
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 30.07.08   #1
    Heute mal eine Frage:

    Wenn ich Hammondöl auf das Funier tropfe, saugt das das Öl richtiggehend ein und die Stelle wird dünkler - und zwar angenehm anzusehn. Ich weiß zwar nicht, ob das jetzt Walnuß oder Kirsche sein soll, aber es sieht schön aus.

    Gibt es öl-basierende Lasuren oder sowas, mit denen ich dezent meine Orgel nachdunkeln und auffrischen kann? Wenn dadurch die kleinen Kratzerchen mit weggehen, würde ich mich sehr freuen.

    Mir wurde schon eine Art Gaze empfohlen,... muß mal den Zettel auf meinem Schreibtisch finden.
     
  2. MaxMöhre

    MaxMöhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    24.07.14
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #2
    Öl würde ich nicht nehmen, das zieht ins Holz ein und versaut Dein Instrument. Besser ist eine Möbelpolitur, die nur aufgetragen wird und die Wachsanteile enthält. Fürs Nachdunkeln kann man einen dunklen Möbelwachsstift nehmen. Das alles bekommt man in jedem Baumarkt. Schadhafte Stellen sollte man mit einen feinen Schleifpapier Körnung 1000 ausschleifen und dann mit Lack nachbehandeln.

    Max
     
  3. Ippenstein

    Ippenstein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.983
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 20.08.08   #3
    Ich habe inzwischen so eine Öl-Tinktur für Nußbaumholz genommen. Sieht nun zwar sehr ansehnlich aus, aber auch ein wenig matt...
    Nach dem ersten Aufstrich war es ziemlich matt, nach dem zweiten mit Nachstreichen schon besser. Ob ich wohl noch einen dritten machen sollte? Hm...
    wäre schon schön, wenn es wieder glänzen würde...
     
  4. MaxMöhre

    MaxMöhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    24.07.14
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #4
    Das ist halt typisch für Öl. Erst glänzt es, nachdem es ins Holz eingezogen ist, wird es matter, später ist der Glanz ganz weg. Besser ist es wenn Du ein Wachs verwendest, daß auf der Oberfläche bleibt.
    Wenn es dauerhaft glänzen soll, dann ist ein Lack die richtige Wahl. Es gibt Lasuren, die dünn aufgetragen werden ( mit Pinsel oder Lappen) und die matt glänzen. Ich denke, das ist für die Hammond die beste Wahl, so ein leicht matter seidiger Glanz für die richtige Vintage Optik. Für die richtige Anwendung am besten mal einen Möbeltischler in Deiner Nähe fragen.

    Max
     
  5. Ippenstein

    Ippenstein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.983
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 20.08.08   #5
    Naja, sowas wie Wachs ist da schon an der Oberfläche... wenn man das nicht schön nachgestrichen hat, sieht man das... ansonsten sieht es nicht schlecht aus. :) Muß mal nachschauen, was ich da genau benutzt hab.
     
  6. Albrecht

    Albrecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    8.10.15
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.08   #6
    Hi

    Beim Ölen ist es auch wichtig nach einer Dauer von einigen Minuten das nichteingezogene Öl wieder
    wegzuwischen.

    Lieber zweimal ölen und abreiben als einmal ohne abzureiben.

    Gruß Albrecht
     
Die Seite wird geladen...

mapping