Hammond M 100

von pauly, 02.12.06.

  1. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 02.12.06   #1
    Hi,

    könnte ggf. eine sehr gut erhaltene Hammond M 100 bekommen.
    Was darf man dafür max. ausgeben, wie ist die Tastatur??? (wohl keine Waterfalltastatur), wie ist sie im Vergleich zu einer B3/C3 ???

    Klingt Sie genau so gut???, kann man das Foldback noch nachrüsten??? ist Vibrato und Percussion vergleichbar mit den bekannten Modellen???

    Wäre für ein feedback dankbar.

    Pauly
     
  2. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 02.12.06   #2
    Hi Pauly,

    würde jetzt nach dem, was so bei Ebay und anderswo weggeht, als Richtpreis für ne M-100 so 400-600 EUR nennen, je nach Zustand, Standort usw. - Bei sehr gutem Zustand eben auch mehr.

    Wobei der rein optische Zustand nicht unbedingt ausschlagebend ist:
    Ich habe schon äusserlich recht abgewetzte M-100s gesehen, die aber technisch einwandfrei waren, weil sie eben benutzt, geschleppt und auch gewartet wurden und auf der anderen Seite neulich erst ne M-100, die zwar optisch super war (Omas Wohnzimmerorgel...), wo aber Reverb-Amp und Percussion defekt waren.

    Tastaturen sind mir bisher sehr unterschiedlich begegnet: Von relativ fest und stramm bei Omas Wohnzimmerorgel bis zu total schwabbelig und ausgeleiert beim Bühnenteil... Mir persönlich gefallen aber die Waterfall-Tastaturen deutlich besser.

    Zum Klang: Also ich finde, dass Konsolen schon irgendwie fetter klingen, auch in den Lagen, wo durch das fehlende foldback noch keine Frequenzen fehlen. Percussion und Vibrato sind schon sehr ähnlich, aber eben nicht identisch.

    Ich war übrigens beim Anspielen meiner ersten echten Hammond (eine L-100) echt geschockt, wie dünn und mickrig die im Vergleich zu dem Hammondklang war, den ich dabei im Kopf hatte... Als ich sie dann ans Leslie angeschlossen hatte war ich wieder beruhigt ;-)

    Zum Thema foldback: Klar kann man das nachrüsten. Ich habs noch nicht gemacht, aber es ist wohl ne ziemliche Friemelei.
    Link dazu gibts hier:
    http://www.dairiki.org/HammondWiki/AddingFoldbackToASpinet

    Schönen Gruß Martin
     
  3. pauly

    pauly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 03.12.06   #3
    Hi,

    ich glaube die Waterfallstastaur würde mir fehlen.

    Beschränke mich daher erst einmal weiterhin auf meine XK3 mit XLK3 und warte auf eine günstige A100, B3 oder C3.

    Pauly
     
  4. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 03.12.06   #4
    Vor allem bei Glissandi ist mir ist die Waterfall-Tastatur deutllich lieber, zumal man bei den Spinetten ja gar nicht so richtig schön von ganz unten raus hochschmieren kann... ;-)

    Trotzdem klingt ne M-100 über Leslie schon verdammt geil.

    Schönen Gruß Martin
     
  5. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 03.12.06   #5
    Hi,

    noch zwei kleine Anmerkungen zu den Tastaturen:
    m-brose sprach von schwabbeligen Tastaturen, um das wieder in Ordnung zu bringen, müssen die Tastenkämme neu befilzt werden, ist halt viel Arbeit.
    Eine weiterer Punkt ist die besondere Befestigung der Kunststofftaste am Träger (Kunststoffgewinde). Diese Gewinde brechen heute sehr schnell, weil die Weichmacher im Lauf der Jahre aus dem Kuststoff entwichen sind.
    Ich habe selbst schon an unterschiedlichen Spinet-Hammonds beim Spielen mehrere Tasten quasi gebrochen. Das lässt sich in der Regel wieder kleben, ist aber trotzdem immer wieder ärgerlich. Die Waterfalltasten an den grossen Konsolen sind anders konstruiert und deswegen stabiler.
    Trotzdem und das kann man nicht oft genug sagen, haben sehr viele Rock-Bands in den 60ern und 70ern als nahezu kein Rock ohne Hammond vorstellbar war, die kleinen Hammonds (M, L und T-Serie) eingesetzt. Die M100 ist eine der bestklingenden Hammonds.

    Gruss Helmut
     
  6. Boogie!

    Boogie! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Rosbach bei Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    152
    Erstellt: 05.12.06   #6
    Dann nimm doch ne M3. Die hat Waterfall und ist technisch noch näher an der B3/C3 dran. Letzt ging bei Ebay eine für unter 700 Euro weg.

    Viele Grüße,

    Markus
     
  7. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 05.12.06   #7
Die Seite wird geladen...

mapping