Hammond PR40 Verstärker

von Redmouth, 26.12.07.

  1. Redmouth

    Redmouth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    432
    Erstellt: 26.12.07   #1
    Hi,

    ich habe vor einigen Tagen ein Hammond PR40 Cabinet ergattert, welches aber ziemlich böse zugerichtet war. D.h. die Speaker waren nicht mehr vorhanden und einige Röhren fehlten. Ich habe deshalb den Verstärker und die Spannungsversorgung ausgebaut. Sieht soweit alles noch gut aus, bis auf die Tatsache, dass eben ein paar Röhren und ein Elko fehlt. Folgende Röhren sind noch vorhanden (Aufschrift: Hammond Made in USA bzw. Holland):
    4 x EL84
    2 x 6AU6 (Typ:p28060-210)
    2 x 12AX7A (= ECC83) eine von GeneralElectric, die andere mit der Aufschrift Hammond
    1 x 12BH7A

    Es fehlen demnach folgende Röhren:
    2 x EL84
    1 x 12AU7A (diese ist zwar vorhanden, aber kaputt)
    2 x 5U4 Gleichrichterröhren im Netzteil

    Die Hallspirale sah auch etwas demoliert aus, müsste aber auch wieder hinzubekommen sein. Die müsste ich allerdings erst noch holen. Der Amp wurde schätzungsweise die letzten 20 Jahre nicht benutzt.


    Der Amp müsste von dem her in einigen Stunden wieder zu reparieren sein, vorausgesetzt man kauft die fehlenden Röhren nach. Die EL84 sollten als selektiertes Paar gekauft werden.
    Der Eingang ist ein spezieller Stecker, der von der Hammond-Orgel her kommt. Falls jemand den Amp als HIFI-Amp oder Gitarren-Amp nutzen möchte, muss man eben ein wenig improvisieren. Das stellt kein Problem dar. Die Leistung lässt sich nur erahnen. Ich würde sagen 17W für die Tieftöner, und 2 x 11W für die Hochtöner. Kann aber auch abweichen.

    Wer also Interesse an dem Amp oder sonstige Anregungen hat, soll sich melden. Schaltplan ist vorhanden.

    Hier noch einige Bilder:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Redmouth
     
Die Seite wird geladen...

mapping