Hammond-Sound per MIDI

von JohannesD, 19.10.04.

  1. JohannesD

    JohannesD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 19.10.04   #1
    Moin!
    Ich spiele seit noch nicht allzu langer Zeit Hammondorgel, besitze aber keine eigene. Nun bin ich auf die Idee gekommen, ein normales MIDI-Keyboard wie z.B. das S03SL von Yamaha zu kaufen und dann irgendwas mit MIDI zu machen.

    Könnt Ihr mir da Tipps geben?

    Gruß
    Johannes
     
  2. torben75hh

    torben75hh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    9.06.06
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.10.04   #2
    Schau dir doch mal dies an.
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 19.10.04   #3
    Naja, die Sounds sind immer "nur" so gut, wie der Synth, der sie dann erzeugt. Jetzt kommt es etwas drauf an, ob du das Ding für live brauchst (und wenn ja, ob du eher Presets brauchst oder wirklich den vollen Zugriff während des Spiels auf die Zugriegel), oder ob du damit am PC was machen willst.
    Im letzteren Falle ist die B4 von Native Instruments das Maß aller Dinge (im Bundle mit Zugriegel-Controller gerade im Moment für rund 300EUR).
    Wenn eher ersteres, dann kommen verschiedene Kandidaten in Frage, so z.B. Rolands VK-8M, die OB3² oder die VOCE V5(+)...

    Jens

    PS: wo ich gerade die Freeware-Orgel sehe: Die hier ist auch nicht schlecht...
     
  4. JohannesD

    JohannesD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 19.10.04   #4
    Danke für die Links. Eigentlich brauche ich das ganze schon auch für Live-Auftritte. Aber zunächst werde ich mir mal eine Demoversion von der Software-Lösung runterladen, damit ich mal sehe, wie das überhaupt klingt, wenn es nicht von einer richtigen Orgel kommt.

    Gruß
    Johannes
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 19.10.04   #5
    EVB3 ist auch ein tolles orgel-plugin... einfach mal googeln :)
     
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 19.10.04   #6
    da würde ich mir aber eher eine Hardwarelösung anschaffen - nix gegen der Klang der Software-Orgeln - allerdings würde ich mich auf der Bühne nicht auf einen PC verlassen.
    Und - die Hardwareteile (Roland VK-8M oder Voce V5+ oder Hammond XM-1 oder Oberheim OB3/2) klingen definitiv anders als die Softwarelösungen.

    ciao,
    Stefan
     
  7. JohannesD

    JohannesD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 20.10.04   #7
    Nur welche klingen besser? Hat jemand von euch direkte Erfahrungen mit den Hardware-Lösungen?

    Gruß
    Johannes
     
  8. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 20.10.04   #8
  9. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 28.11.06   #9
    Moin.

    Ich kenne nur das Electro 2 - stellt es den Klang des Voce 5 (ohne +) in den Schatten? Ich koennte naemlich das V5 (ohne +) fuer 299EUR bekommen. *zöger*

    Danke,
    Andreas
     
  10. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 28.11.06   #10
    Das Voce V5 klingt rockiger und - mit einer guten Leslie-Unit dahinter - schlussendlich authentischer. Ich habe das Teil seit 3 Jahren im Rack und freue mich bei jedem Gig und jeder Probe dran, das Teil macht einfach Spass, auch wegen der intuitiven Bedienung der Zugriegel.
    Falls Du allerdings eine starke Orgel plus gute E-Pianos haben willst, dann hol Dir besser den Electro - aber der ist (wenns nur um Orgel geht) wegen den Drucktasten von der Bedienung her erheblich unnatürlicher.

    ciao,
    Stefan
     
  11. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 28.11.06   #11
    Besten Gewissens kann ich die Nord Electro Kiste empfehlen.
    Die Up-/Down-Tasten finde ich zwar auch nicht so schnuckelig wie echte Zugriegel (habe selbst eine M100 und Zugriff auf eine M3), soundmäßig ist das Ding aber absolut amtlich und kein Vergleich mit z.B. dem OB3² das ich mal als Tastaturversion hatte.
     
  12. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 29.11.06   #12
    Danke - das wollte ich wissen :) Echte Zugriegel sind mir auch lieber. Und Orgel reicht denn E-Pianos hat mein Promega, und da brauch ich eh noch einen externen Leslie sodass dessen Fehlen im V5 nicht stört.

    Was mich aber noch interessiert ist das Thema Percussion. Die soll beim V5+ besser sein und beim Electro 2 auch.

    @RaumKlang: derdiedas Electro steht für mich preislich nicht zur Debatte :)
     
  13. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.11.06   #13
    Mir tuts die Percussion der V5 wie sie ist - falls Du allerdings eine bessere willst, dann schick Dein Teilchen zu Bruce Whaler von Ashbysolutions und lass den Percussionupgrade auf V5+ machen: siehe hier - kostet grad mal $40 plus Fracht.

    ciao,
    Stefan
     
  14. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 29.11.06   #14
    Danke für den Tipp!!

    Da sollen nur ein paar SMD Widerstände getauscht werden müssen - das krieg ich sicher selbst hin, wenn ich ne passende Anleitung finde...
     
  15. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.11.06   #15
    Nein, das stimmt nicht:
    ergo: nicht selber machen....

    ciao,
    Stefan
     
  16. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 29.11.06   #16
    Danke - das hab ich heut frueh beim Googeln schon gefunden, aber es macht mir erstmal keine Angst :)

    EDIT: Hab in der CloneWheel Yahoo Group die passende Antwort gefunden :) Es ist ein einziger 6.8kOhm Widerstand (Label R35), der auf 2.2kOhm verringert werden kann. Der Typ hat auch Bilder von dem Umbau gemacht und hatte keine Probleme mit Clipping. Ich wuerde das mit dem Clipping mit nem Poti austesten.
     
  17. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.11.06   #17
    Das würde mich natürlich auch sehr interresieren :)
    Kannst Du mir den Link zu dem Beitrag schicken? Bin auch Yahoo-Member.... Danke!

    ciao,
    Stefan
     
  18. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 29.11.06   #18
    Geh dort einfach mal auf Suche und gib "Voce V5 resistor percussion" ein (ohne "") Ansonsten hab ich da heute auch ne Anfrage gemacht zu den Bildern (der Typ heißt Ramon)
     
  19. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 05.12.06   #19
    So, hier anbei die Bilder - Ramon hat sie mir geschickt. Es scheint kein Hexenwerk....

    ciao,
    Stefan
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      Dateigröße:
      132,6 KB
      Aufrufe:
      87
    • 02.jpg
      Dateigröße:
      119,5 KB
      Aufrufe:
      65
    • 03.jpg
      Dateigröße:
      116,3 KB
      Aufrufe:
      81
    • 04.jpg
      Dateigröße:
      169,7 KB
      Aufrufe:
      76
  20. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 05.12.06   #20
    ...das ist ja nichtmal SMD-Bauweise!! Da könnte man das eventuelle Clipping auch mit nem Poti austesten. Hab mein V5 gestern bekommen und werd mir das die nächsten Tage mal anschaun. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping