Hammond und Piano in einer Band?

von Reamon, 26.05.04.

  1. Reamon

    Reamon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 26.05.04   #1
    joah, da es hier ja auch einige (Hammond)orgelinstrumentalisten (wau, cooles Wort;-) ) gibt, wollt ich mal in die Runde fragen, ob Hammond und Piano in derselben Band überhaupt möglich ist (kenn praktisch keine Bands bei der das vorkommt).

    Wir wollen haupsächlich Jazz, Blues und Funk spielen und nun wollte ich wissen wer mit dieser Kombination schon Erfahrungen gemacht hat, bzw. auf was man achten sollte, dass man sich nicht gegenseitig in die "Finger" gerät.

    Vielen Dank im voraus
    Gruss
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 26.05.04   #2
    Ich denke schon, daß das geht.
    Ist natürlich eine Sache der Organisation.
    Hammond und Piano sind beides recht präsente Instrumente...ihr könntet erstmal den Basser rausschmeißen...den braucht ihr dann ja nicht mehr!!!
    Beide Instrumente müssen sich wahrscheinlich zusammenreißen um nicht zu viel zu spielen, wenn jeder immer zwei volle Hände spielt wird es sehr schnell matschig, denke ich mal so...
    Probieren!!!
     
  3. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 26.05.04   #3
    Verstehe ich das richtig, zwei Keyboarder? Dann ist es sicher eine Frage der Organisation. Vom Sound her würde ich sagen geht das schon.
    ________
    Zitat von Orgelmensch
    ihr könntet erstmal den Basser rausschmeißen...den braucht ihr dann ja nicht mehr!!!
    ________

    :eek: Boah, vorsicht!!! :mad: :D
    Aber mal ehrlich, ob es das auf Dauer bringt?
    Auch wenn der Mann an der Orgel die BassPedale gut bedient so ersetzt er doch auf Dauer keinen richtigen Bassisten. :p
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 26.05.04   #4
    Ich halte das für eine gute Sache, wenn man zwei sehr gute Keyboarder hat (siehe z.B. Cool and the Gang, die sind mit Zweien auf Tour) - aber mit zwei Laienmusikern wird das nach meiner Erfahrung auf Dauer nix - und ergibt einen Klangmatsch.

    Auch ein Basser lässt sich nur durch einen sehr guten Keyboard-Basser ersetzen - und die Frage stellt sich welcher Keyboarder auf Dauer andauernd bassen will. Und ein echter Bass lässt sich nicht so leicht ersetzen - ich bin z.B. der Meinung das Barbara Dennerlein zwar keinen schlechten Orgelbass spielt - aber sich besser einen Basser holen sollte (Begründung gerne auf nachfrage)

    Tip: Bevor ihr dem zweiten Keyboarder entgültig zusagt spielt doch mal DREI Proben zusammen. Und nehmt bei jeder Probe auf und hört Euch an was passiert. Und dann entscheidet.

    ciao,
    Stefan
     
  5. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 26.05.04   #5
    Ich finde, dass Piano und Hammond sich in einer Band gut ergaenzen koennen. Ein gutes Beispiel ist Bruce Springsteens E-Street Band, oder auch Joe Jacksons Band (die dafuer keinen Gitarristen haben).

    Mitte der 80er hab ich mal Joe Cocker live gesehen und die Band hatte seinerzeit folgende Arbeitsteilung fuer die zwei Keyboarder: Einer war fuer's Yamaha Electric Grand (CP70) zustaendig, der andere hat Hammond/Rhodes/Synthesizer bedient. Das klang genial.

    Das ist letztlich alles nur ein Frage des Arrangements. Sehr gut kommt's z.B. immer, wenn die Hammond erst in der zweiten Strophe als Steigerungsfaktor eingestzt wird.
     
  6. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 26.05.04   #6
    ja, danke für eure ersten Einschätzungen.
    Nun, bis jetzt hab auch ich den Bass auf dem Hammondclone übernommen, aber da wir auch Funk spielen wollen, haben wir uns entschieden noch einen Extrabassisten zu holen (slappen und all die coolen sachen), zumal ich natürlich auch nicht einen richtigen Basser ersetzten kann und auch keine Lust habe mich immer voll auf die linke Hand konzentrieren zu müssen und nix lustiges mit der rechten ausprobieren kann.

    die Zusammenstellung der Band sieht nun folgendermassen aus:Voc, p, org, b und d.
    Natürlich müssen wir uns beide stark zurücknehmen, v.a. das Piano, da ich mit der Hammond viele Möglichkeiten habe "ruhig" zu begleiten (800000000/8 oder so ähnlich zb.) aber wir haben beide ja unsere festgelegten Solis.
    Der Tip mit dem später Einsteigen der Orgel ist gut! Müssen wir unbedingt ausprobieren...habt ihr sonst noch Tips?

    @stefen...ja, wieso sollte sich die Barbara einen richtigen Basser holen?

    Gruss
     
  7. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 26.05.04   #7
    ...habt ihr sonst noch Tips?

    Die beiden Tastenmaenner koennten z.B. unterschiedliche Akkordumkehrungen benutzen oder der eine mehr rhythmisch/percussiv spielen, waehrend der andere in aller Ruhe Klangteppiche verlegt (das ergibt sich aufgrund der Unterschiede zwischen Piano und Orgel schon fast von selbst).

    Als Hoermaterial wuerde ich da mal Supertramp “Paris” empfehlen. Die haben das Arrangieren mit zwei Keyboardspielern sehr effektiv umgesetzt (z.B. die schon erwaehnte Hammond-in-der-zweiten-Strophe (oder war's die dritte?) bei “The Logical Song”; oder das beeindruckende Finale von “Crime of the Century”.)
     
Die Seite wird geladen...

mapping