Hans_3 und Co gefragt: Qualität vs. Watt !!!

von Metallic, 18.08.04.

  1. Metallic

    Metallic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.08.04   #1
    Hi,

    habe mich nach langem überlegen und grübeln dazu entschieden, dass mein neuer Übungsamp einer von diesen wird:

    1. Roland Cube 15/30
    2. Line 6 Spider 15/30
    3. Marshall MG-15DFX
    4. Vox AD-15 (Ist das ein Röhrencombo???)

    Da ich weiß, dass Hans ja auch den Cube hat und natürlich auch ziemlich viel Ahnung von Musik hat, möchte ich ihn mal explizit dazu befragen. Natürlich ist der Rest auch gefragt (Ray etc.).

    Ich will hauptsächlich mit viel (!!!) Distortion spielen (Metallica, Slipknot, SOAD etc...), also muss der Amp auch dafür geschaffen sein. Natürlich wird auch "Nothing else Matters" und "Staiway to Heaven" gespielt. Jedenfalls ist die Distortion am wichtigsten: Dafür habe ich extra ein MT-2 gekauft. Hans, ich habe natürlich auch in deinen guten Cube-Posts geforscht und herrausgefunden, dass der Cube dir und so vielen anderen gefällt.

    Nun frage ich mich, was der Unterschied zwischen dem 15er und dem 30er ist. Spiele sonst auf einem 100 Watt billig Amp, der durch das MT-2 aber gerade noch geht vom Sound. Aber ich brauche "leise Qualität". Warum ist nur bei den 800€ digitalen Verstärken solch ein riesen Angebot an Effekten dabei. Wäre der Sound nicht genau so, wenn ich einen Marshall MG-100DFX als Effektgerät für einen MG-15DFX benutze??? Also bekommt einen guten Multieffektamp nur mit 100 Watt??? Kleines Beispiel:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Marshall_MG15_DFX_Combo.htm

    (Fast keine Effekte *übertreib*)

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Marshall_MG100__DFX_Combo.htm

    (Viele Effekte)

    Warum gibt es keinen Amp, der die Effekte vom 100 Watt DFX hat mit einem 15 Watt Lautsprecher. Wäre ja auch bereit viel Kohle hinzulegen dafür, aber fürs Üben zuhause braucht man niemals mehr als 15 Watt. Die können einem schon einen Tinitus reinblasen...Also am besten wäre ein geshrumpfter MG-100DFX mit der Leistung und dem entsprechenden Preis (He He...)...

    Noch ein Paar fragen an Hans_3:

    Bist du vom Cube wirklich überzeugt???
    Warum sind deine netten Soundsamples nicht mehr online. Ich fand schon dein "Wer kann dies am saubersten spielen"-Thread gut???
    Welche Gitarren besitzt du???
    Welche Effekte dazu???

    Wäre echt sehr dankbar für deine Hilfe, da mir sogenannte Gitarrenprofis auch nicht helfen konnten...Gebe dann auch einen Six-Pack aus...
     
  2. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 18.08.04   #2
    moin ,also ich bin auch besitzer des roland cube 30 und bin sehr zufrieden hat ein klasse clean klang und auch gute zerre besonders in re-fier stellung die anderen sind eher schwächer marshall und fender simulation.Aber druck hat die kleine Kiste .Es kommt auch drauf an was für eine gitarre du spielst ich habe eine ibanez sz 320 bin sehr zufrieden aber etwas mehr druck könnte sein ,habe mir erstmal neue saiten bestellt 010-046 ,jetzt 009-042 das wird wohl auch wieder was bringen.

    Der unterschied zum cube 15 ist das er keine effekte hatund ein 8 speaker hat.

    Der marshall mg 15 hat doch auch die selben effekte wie zb mg 50.

    Der vox ad 15 vt ist kein voll röhren combo !!!!!! er hat nur eine ecc 83 röhre in der endstufe.
     
  3. Metallic

    Metallic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.08.04   #3
    Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Ich poste in deinem und du in meinem Thread. Also lass mal hier weitermachen. Du hast also auch den Cube 30???
     
  4. Metallic

    Metallic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.08.04   #4
    Aber genau das meinte ich oben!!! Der 15er hat nur 10% der Effekte wie der Line 6 Spider II 212...Ich will die 212er Leiste doch nur in meinem 15 Watt Amp haben...
     
  5. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 18.08.04   #5
    aso ja beim marshall mg wäre das gleich die effekte wohlbemerkt.

    Also ich denke mit den cube und vox und spider machst du den besten deal.

    Ja ist natürlich schwer ein da raus zu picken :D

    Wenn du den vox nehmen willst würd ich den ad 30 vt nehmen mehr druck und du kannst auf der rückseite die leistung regeln in watt von 1-30 also hast auch bei geringer lautstärke dampf und sound.

    Ich persönlich benutz mein cube auch im wohnzimmer ist zwar viel zu laut das teil aber ich finde ein 10 speaker muss schon sein ,hatte mal ein mg 15 cdr hat mir nicht so gefallen kein druck ,die zerre so hell und ich finde aus einen 8 zoll speaker kommt kein guter klang meiner meinung ,am besten wäre 12 zoll so wie im spider 30.

    Viele sind vom ad 30 vt begeistert habe ihn leider noch nicht gespielt aber gehört.

    Der cube 30 hat ein sehr geilen clean klang wofür roland ja bekannt ist ,die effekte sind auch klasse.

    Bleibt dir wohl nichts anderes übrig als anzutesten. :(
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 18.08.04   #6
    Ich rate auch zum Antesten, da ich keine direkten Vergleiche habe, die in Richtung jetzt wirklich aussagefähig wären. 30-Watter- würde ich aber schon mal blind vorziehen, 1. wegen des größeren Speakers und 2. weil man damit auch gleich einen Reserveamp für die Bühne hat, wenn später mal ein Röhrenamp als "Nr. 1" dazu kommt.

    Vielleicht beim Testen drauf zu achten: Beim Cube gefallen mir persönlich die Effektjustierungen nicht. Die sind in den minimalsten Einstellungen schon aufdringlich überpräsent. Andererseits braucht man speziell bei verzerrten Sounds Chorus oder Flanger ohnehin nicht.
     
  7. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 18.08.04   #7
    Hi!
    Also ich hab den Cube 15 und mit der Kiste sehr zufrieden. Ich wollte zuerst auch den 30er, aber der war mir zu laut! :twisted: Die ganzen Effekte brauch ich nicht, da ich mir eh ein MultiFX anschaffen werde.
    Die Distortion Sounds vom 15er sind wirklich ok. Sind auch Models von 4 Boss-Pedalen. Hat 2 Metal Einstellungen, wobei mir Stack besser gefällt! :rock: Aber hier musst du natürlich selbst antesten. Ich bin der Meinung du wirst für das Geld nix besseres kriegen. Wenn du noch Effekte und mehr Druck brauchst, dann nimm den 30er!
     
Die Seite wird geladen...

mapping