Hardwareanforderungen an Recording-Pc?

von Wolfgang.Hauser, 24.04.05.

  1. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 24.04.05   #1
    Hallo, da ich vorhabe mir in meiner neuen Wohnung einen eigenen Pc zuzulegen, v.a. für recordingzwecke, wollte ich mal fragen, was der denn so alles braucht. Ich hätte da einen gesehen, der den Anforderungen für Cubase Se, mit dem ich wohl arbeiten werde, entspräche. Is der auch sonst ok? Und zwar: Amd Athlon Xp 3200, 400 Mhz FSB, 1024 Mb Ram-DDR, 128 mb Grafikkarte (radeon 128), TFT 17 Zöller mit 16 ms reaktionszeit, 250 Gb Festplatte mit 8 Mb Cache.
    Link is hier

    http://www.pandaro.de/pandaro-shop/product_info.php/products_id/136

    Der sollte wohl genügen oder? Vor allem interessant wäre ob die 8 mb cache und die 400 Mhz des Fsb langen. Der Arbeitsspeicher dürfte wohl reichen:-)
    Oder kennt ihr was besseres in dem Preissegment
     
  2. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 24.04.05   #2
    Der reicht für alle RekordingProgramme bei weitem aus.
    Wichtig wäre noch die Geschwindigkeit der Festplatte min. 7200 U/min oder höher, soll es jetzt auch schon geben.
    Und die Festplatte partitionieren, damit er schneller zugreifen kann. eigene Partition für Recording Material ...
    LG
     
  3. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 24.04.05   #3
    Das einzigste was zählt ist die Transferleistung und die ist nicht zwingend von der Drehzahl abhängig. Ich würde bei neuen Systemen nur noch auf SATA(II) Platten zurückgreifen.
    Das bringt so gut wie nichts. Das einzigste was hilft ist eine zweite Platte, da Du nur ein R/W - Head pro Platte hast (na gut einen auf jeder Scheibenseite der Platte...).

    Aber ansonsten müsste der Rechner dicke ausreichen.
     
  4. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 24.04.05   #4
    Das mit der Platte partitionieren hab ich in einem Skript gelesen. Kenn mich nicht aus mit SATA, aber mir würde schon einleuchten, das eine schnellere Platte schneller schreiben, lesen, Daten finden kann, oder?
     
  5. Steeletto

    Steeletto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    25.07.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #5
    Prozessor

    Intel® Pentium 4 processor with HT technology 630 (3.00GHz, 800FSB, 2MB cache)

    29355

    [210-14233]

    1

    Microsoft Betriebssystem

    Microsoft® Windows® XP Home SP2 (OEM Version)

    8217

    [619-10714]

    11

    Hauptspeicher

    2048 MB Dual-Channel DDR2 RAM, 400 MHz (4 x 512 MB)

    14442

    [370-11558]

    3

    Tastatur

    Dell™ QuietKey Tastatur

    7253

    [580-10333]

    4

    Röhrenmonitor & TFT Flachbildschirm

    ohne

    5999

    [480-10940]

    5

    Grafikkarte

    256MB Nvidia Ge Force 6800

    22858

    [490-10366]

    6

    Festplatte

    320 GB SATA RAID 0 Stripe (2 x 160 GB) Festplatte (7.200 U/Min.) mit 8 MB DataBurst™ Cache

    14892

    [400-11703][401-10560]

    8

    Wechseldatenträger

    3,5" 1.44 MB Diskettenlaufwerk

    4473

    [385-10118]

    10

    Maus

    Dell™ PS/2 2-Tasten Scroll Maus, schwarz

    14536

    [570-10189][570-10088]

    12

    Modem

    ohne

    16225

    [640-10377][530-10949]

    14

    Optische Laufwerke

    16x Dual Layer DVD +/- R/RW & 16x DVD Laufwerk

    16983

    [429-11519][429-11368][429-11154]

    16

    Lautsprecher

    ohne

    6655

    [520-10217]

    18

    Microsoft Office Software

    Microsoft® Works 7.0

    9077

    [630-10932]

    25

    Service

    1 Jahr Abhol-Reparatur-Service

    9895

    [680-11594]

    30

    Online Training

    ohne

    22186

    [706-10128]

    34

    Protect your new PC

    ohne

    14599

    [650-10128]

    40

    Dell Photo Album

    Paint Shop Photo Standard Album

    16637

    [640-10330]

    85

    Dell Picture Software - Zusatzsoftware

    Paint Shop Pro Try and Buy 8.0

    16642

    [640-10329]

    86

    Sparvorteil

    150 € Sparvorteil

    24196

    [239-10095]

    120

    Dell Media Experience

    Dell Media Experience 3.0 Basic

    29152

    [640-10413]

    585



    Versuchd damit:
    ich habe mir einen DELL bestellt mit SATA Platten(2 Stück)
    mit 2048 RAM für 1080 .
     
  6. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 25.04.05   #6
    Das hat mal nichts mit SATA zu tun (auch hier gilt im Grundsatz die ATA Spezifikation, nur dass das Interface seriell anstatt parallel ausgeführt ist). Im Grundsatz ist Deine annahme natürlich richtig. Aber mann halt schon relativieren, welche Controller, Interfaces, und auch Filesystem im Ganzen Signal/Datenweg verwendet werden. Natürlich kann ein R/W - Head schneller auf kleinere Partitionen zugreifen, aber er wird wiederum lanmgsamer je weiter die Daten auf den Partitionen (Bsp. Cache und Programmdaten) auseinanderliegen. Wohlgemerkt ahndelt es bei den Platten nicht um eine zweidimensionale Anordnung, sondern um eine Quasi 3D Anordnung, da mehere Schwiben beidseitig auf im zweidimensionalen Raum beschreiebn werden.

    Kurzum: eine Perfomancesteigerung lässt nur durch meherer Platten am besten jede auf einem eigenen Interfacecontroller erreichen.
     
  7. Steeletto

    Steeletto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    25.07.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.05   #7
    @lemursch

    ich habe gerade einen DELL mit 2 Stück Sata-Fetsplatten bestellt. Die beiden Platten sind als RAID0. Da bin ich etwas beunruhigt weil RAID0 praktisch wie eine Einheit funktioniert. Ist solche KOmbinantion für Recording mit Cubase ok?

    Ich weiss dass es grosses Risiko von Datenverlust gibt..aber ich kann immer noch Backupas machen.

    Gruss
     
  8. HooK

    HooK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    6.09.14
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Suttgart/Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 25.04.05   #8
    is jetzt eher OT aber egal....

    Meiner meinung nach kannste die DEll-schüsseln alle wegschmeisen.
    Dell steckt billiges zeugs rein. Meistens dann kaum aufrüstbar.
    Das ist geldmacherrei....

    Lieber zu em ordentlichem computerhändler gehn und sich beraten lassen.
    Ich hatte immer nur stress mit den dingern als ich mal fuer bekannte was einbauen musste..
     
  9. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 25.04.05   #9
    @SteelettoDas reicht locker aus und geht ohne Probleme. Ich will nur folgendes (eher theretisches) zu Bedenken geben: Eigentlich wird das RAID - Array nur für Programme und Nutzdaten verwendet, aber nicht gleich noch für das OS. Das würde ich auf einer eigenen kleinen Platte auslagern mit Programmen die in die Kategorie "Sonstiges" fallen. Aber das ist wie gesagt IMHO. Zudem erbringt Dir das RAID - Array nicht die doppelte Leistung, Du kannst so mit 60 - 80% Mehrleistung rechnen. Dies begründet sich einerseits im Softwareraid (dem Raidcontroller) andererseits in der Festplattenlogik selbst. Dann trägt auch noch das verwendete Filesystem zur gesamten Performance bei.

    Wie kommst Du zu dieser Aussage? Auf begründen sich Deine Erkenntnisse?
    Wenn Du schon so heftig und nicht gerade zum Thema passend wetterst, dann bitte mit fundierter Begründung.:screwy: :eek:
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.04.05   #10
    Ich würde mir keinen Athlon XP holen, sondern einen Athlon64. Ist schneller bei geringere Wärmeabgabe (gleich weniger krach). Und bei einem preiswerten komplettangebot mit AthlonXP, bei welchem nirgends erwähnt wird, dass er besonders leise ist (selbst die als leise "silent" beworbenen sind es oft nicht) , wäre ich sehr skeptisch. Die Kiste wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Krachmacher sein.
    Es ist richtig, dass die Transferleistung der Festplatte entscheiden ist. Allerdings hängt diese eben doch eher von der Drehzahl als vom Interface ab. Ich kenne keine Festplatte, welche die 150MB/s von SATA ausreizt. Geschwiege denn die 300MB/s von SATA II.
     
  11. floisnuts

    floisnuts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 26.04.05   #11
    @ hook
    Wir benutzen dell systeme im haus und die sind eigentlich spitze. Perfekt aufeinander abgerstimmte komponenten die du bei selbstzusammengebastelten rechnern nicht hast. Und billig schrott ??? Wann hast du das letzte mal nen dell rechner aufgemacht? Die lassen die rechner durch viele tests laufen um herauszufinden micht welchen teilen sie am meisten performance bringen! Nur weil dir die kohlen für nen Marken rechner fehlen brauchst du hier nicht anderen leuten einreden ihr dell rechner wäre schrott. Wie witzlos. tz .. Dell macht gute sachen für nen normalen preis nicht günstig aber auch nicht überteuert. Man muss immer das preisleistungsverhältniss sehen.
     
  12. rbest

    rbest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    31.08.12
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Tannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #12
    Hi @hook,
    als Programmierer habe ich seit 85 schon mit sehr vielen Rechnern gearbeitet, sowohl mit Billig-PCs als mit Markenware, u.a. mit 2 Dells und einem Sony-Laptop. Fazit: Billigschrott aus einem Heimwerker-Laden lohnt sich nicht. Sowas oder von Aldi/Lidl oder ein Billig-HP kommt mir nicht mehr ins Haus. Diese Kisten sind im Endeffekt rausgeworfenes Geld.

    Das einzige, was bei Dell Schrott war, war das Design, aber mittlerweile haben sie auch vernünftige Gehäuse. Also mein nächster PC wird wieder ein Dell sein.
     
  13. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 04.05.05   #13
    wie sieht denn eurer meinung nach ein "durchschnittlicher" Musik-PC aus? Ich kenn mich mit Computern nämlich recht wenig aus ;-)
    Auf was muss man von den Technischen Daten besonders achten, wenn man damit recorden will?
     
  14. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 04.05.05   #14
    Benutz mal bitte die SuFu, dies wurde erst kürzlich in aller Tiefe und Breite diskutiert.
     
  15. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 04.05.05   #15
    hallo zu diesem thema kann ich folgenden rechner vorschlagen:

    diese kiste ist supi:
    ASUS P5AD2-E Premium
    ca. 230€
    http://www.geizhals.at/deutschland/a129477.html

    Intel Pentium 4 570J 3.80GHz Sockel-775 boxed
    ca. 580€
    http://www.geizhals.at/deutschland/a129050.html

    Corsair DIMM XMS2 Kit 1024MB PC2-667 DDR2 CL4-4-4-12
    ca. 370€
    http://www.geizhals.at/deutschland/a109293.html

    Radeon X800 XT Platinum
    ca. 550€
    http://www.geizhals.at/deutschland/a105983.html

    4 x Western Digital Raptor WD740GD 73.4GB
    ca. 175€ / Stück
    http://www.geizhals.at/deutschland/a69228.html

    Pioneer DVR-108 (A08) bulk (versch. Farben)
    ca. 91€
    http://www.geizhals.at/deutschland/a113989.html

    Lian Li PC 6070 - silber
    ca. 180€
    http://www.caseking.de/shop/catalog...products_id=635

    OCZ Powerstream 520W
    ca. 140€
    http://www.geizhals.at/deutschland/a124613.html


    mein rechner sieht so aus:
    (DAW-3)

    PIV HT 3.0GHZ
    1GB ram
    dualhead graka nvidia-->silent
    4 HDs im RAID je. 200GB
    dazu 2HDs im RAID mit je 160GB
    dazu ein entsprechendes audiointerface bei diesem ist eine DELTA 1010 drinne

    rennt gut und stabil
    als OS ist noch windows XP-SP1 ohne bunten kram usw..
     
  16. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 05.05.05   #16
    Ähm, falls der Vorschlag ernstgemeint ist, so sind eine Komponentenn doch arg übertrieben:
    Überzogen. Bestimmt auch nicht leicht zu kühlen (OK, ist ein "J" vielleicht geht es). Ich würde niemlas 580€ für einen Prozessor ausgeben, noch nicht einmal mehr als 300€. Das lohnt sich nur selten. Einen Athlon64 Winchester finde ich ja eh sympathischer (dank Cool N Quiet).

    Eine superteure, stromschluckende, laute HighEnd3DKarte in einem MusikPC? Selbst wenn man damit auch spielen will, muss es nicht so eine dicke sein.

    230€ für ein Mainboard müssen auch nicht sein. 1GB RAM dagegen ist schon richtig. Wieviel Palttenpaltz man braucht, muss jeder selbst wissen. 4 Platten im RAID müssen auch nicht sein. Eine Systemplatte und eine Audioplatte wäre nicht schlecht. Nachkaufen kann man immer noch.
     
  17. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 05.05.05   #17
    Ich kann mich da ars ultima nur anschliessen. Die genannte Konfuguration schiesst gewaltig über das Ziel hinaus.

    @wogawi
    Guck mal >Hier< und >Hier<, >da< gibts auch noch was, ebenfalls >Hier< und >da<. Und wenn das noch nicht reichen sollte gibts >Hier< und >da< noch was.
    Das sollte mal für einen Überblick reichen. Alles zum Themas wie krieg ich die Daten auf den Rechner und was für einen Rechner brauche ich. :)
     
  18. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 05.05.05   #18
    nunja die config hab ich nicht zu sammen gestellt war eine empfehlung

    zu meiner konfig,ich mach video auch auf diesem rechner
     
  19. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 05.05.05   #19
    @lemursh: ich hab jetzt mal alle threads durchgesehen und hab so das gefühl, dass mein pc sowas nicht ganz verkraftet...

    Pentium 4
    2,67 GHz
    512 MB RAM
    160 GB

    läuft da zum beispiel cubase se drauf?
     
  20. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 05.05.05   #20
    Aber sicher!:great:

    Meine Rechner, jaja sind mehrere..., sind in etwa in Deiner Klasse angesiedelt. Das geht wunderbar, solange Du nicht auf 20Spuren alle möglichen Effekte in Echtzeit berechnet haben willst...

    Das wirklich Einzigste was ich empfehlen würde ist ein zweiter Monitor, da einem der Platz ab und zu mal ausgeht....
     
Die Seite wird geladen...

mapping