Hare Krishna, Hare Rama

von rbschu, 07.10.16.

  1. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    16.09.18
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    14.991
    Erstellt: 07.10.16   #1
    "Hare Krishna Hare Krishna Krishna Krishna Hare Hare
    Hare Rama Hare Rama Rama Rama Hare Hare"


    Tja, ich denke, jedem sagt das irgendwas.

    Ich bin auf der Suche nach einem VSTi, das die typischen Instrumente (Schellen, Glöckchen, Trommeln, ...) der in den 70er Jahren gelegentlich anzutreffenden singenden und spielenden weiß oder gelb gekleideten Anhänger dieser indischen Musik und der akustischen Mantras zusammenfasst; möglichst mit Arpeggiator oder Presets der Rhythmen, da sie ja Mantras oder vielleicht sogar nur ein einziges abbilden, soweit ich als Laie informiert bin. Kann mir jemand mit Rat und vielleicht Link helfen? Oder wenigstens mit dem Namen der verwendeten Instrumente? - Vielen Dank im Voraus.

    Kopierte Grafikadresse einer solchen musizierenden Truppe (hier klicken)
     
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    14.602
    Zustimmungen:
    4.932
    Kekse:
    38.018
    Erstellt: 07.10.16   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Heizenhaus

    Heizenhaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.15
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    78
    Erstellt: 07.10.16   #3
    Da hat Native Instruments doch genau das richtige für Dich: https://www.native-instruments.com/en/products/komplete/orchestral-cinematic/india/

    Ich hatte mich eh schon gefragt wer so etwas benötigt?! *SCNR*

    P.S. Nur um nicht ganz als Arschloch dazustehen, möchte ich dazusagen, das ich mir letztens die Evolution Sitardelic-Library von Orange Tree Samples gekauft habe. Ganz abgeneigt bin ich "unkonventionellen" Instrumenten also auch nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 07.10.16   #4
    SwarSystems "SwarPlug" fällt als erstes ein.


    HTH
    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. rbschu

    rbschu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    16.09.18
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    14.991
    Erstellt: 07.10.16   #5
    Ich danke euch erstmal für die Anregungen. Swar Plug, bzw Swar Systems kannte ich bislang noch nicht. Das muss ich mir mal genauer zu Gemüte führen. India von NI ist mir bekannt, hat aber nicht die Instrumente, die ich benötige (Fingerglöckchen; vgl Post #2).

    Ich besitze zwar Tibetan Meditation Bells von Precisionsound, aber das taugt nichts (für meine Zwecke). :D Eigentlich schwebten mir so ziemlich genau die Hare Krishna Jünger vor. Und Kollege @Heizenhaus, ganz sicher blamierst Du Dich nicht mit Deinem Beitrag, aber eventuell kennst Du die relativ unbekannten Künstler namens George Harrison oder auch John Lennon? ;) Die haben in ihrer Zeit mit der Plastic Ono Band regen Gebrauch von diesem Gebimmelzeug mit gemacht. :D Und auch Stevie Wonder bediente sich in 'Pastime Paradise' dieser Instrumente und Rhythmik (ab 02:45 deutlich mit Text zu hören).

    siehe auch diesen 3min clip bei U-Tube
    siehe ab 03:35

    Ich suche/brauche das, weil ich an einem schlagzeugbetonten Stück arbeite (im Stil von Neo Funk), aber die harten Drums durch etwas Luftigeres ergänzen will. Afrikanische Trommeln/Tablas u.a. habe ich schon probiert; nicht schlecht, aber noch zu schwer...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Heizenhaus

    Heizenhaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.15
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    78
    Erstellt: 07.10.16   #6
    Ist mir danach dann auch aufgefallen. Dann habe ich nochmal die Instrumentenliste gecheckt und meinen "Fehler" gesehen.

    Vielleicht könnte Dir auch das weiterhelfen: http://www.loopsdelacreme.com/organic-transitions

    Nicht spezifisch indisch, aber vielleicht doch nutzbar.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. rbschu

    rbschu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    16.09.18
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.463
    Kekse:
    14.991
    Erstellt: 19.10.16   #7
    Nun habe ich mal mit den Ressourcen, die ich bereits besitze, versucht, den Stil einer Hare Krishna Rhythmusgruppe nachzuahmen. Ich habe 70 bpm eingestellt und zur Verwendung kamen die besagten
    - 2x Tibetan Meditation Bells (Precisionsound) über die TX16Wx (CWITEC) Sample Workstation/SF2-Player
    - Easy Tambourine (Loops de la crème) über KONTAKT
    - Preset eines "Gartengerätes" mittels ReForged (Impact Soundworks) über KONTAKT
    Bongos/Drums habe ich weggelassen, weil ich nur den "himmlischen" Anteil brauche.

    https://soundcloud.com/tiomofee/hare-krishna-rhythm

    Ich bin mir noch nicht sicher, ob das ausbalanciert klingt. Vielleicht sollten die Schellen blecherner und mit noch kürzerem Release gestaltet werden...

    Gibt es noch Anregungen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping