Harley Benton HBR7 - eure Meinungen/Erfahrungen?

von Stefannn, 08.04.05.

  1. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 08.04.05   #1
    Moinsen!

    Tja, irgendwie reizt mich dieses schicke 7-Saitige Teil doch. Und so günstig.... doch halt - kann etwas so günstiges was taugen?
    Für den Einstieg ins 7-Saitige Gefilde sicher ideal, aber es soll auch vernünftig klingen. Hab den Test bei Planet Guitar schon gelesen und dort hat die Gitarre ja gar nicht schlecht abgeschnitten. Aber wie siehts mit euren Erfahrungen aus? Hat die Gitarre jemand und würdet ihr sie weiterempfehlen?
     
  2. Stan

    Stan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    4.10.09
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Singen am Htwl.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    293
    Erstellt: 08.04.05   #2
    wenn der preis der ganzen gitarre, dem preis eines wichtigen einzelteiles (hierbei das Tremolo) entspricht, dann kann es nichts gutes sein...
    es sei denn es ist eine gebrauchte...
     
  3. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 08.04.05   #3
    Jep. Das Trem schon allein kostet fast den Preis der Gitarre.

    Ich würde sie mir aber auch schon vom Style her nicht kaufen. Sieht irgendwie schon so richtig billig aus.

    Spar lieber auf ne schöne ESP oder Jackson.
     
  4. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 08.04.05   #4
    Deine Behauptung stützt sich nur auf dem Preis? Hm...
    EDIT: Ich denke, Empfehlungen von Leuten, die den Preis und das Internetfoto (ok, sie sieht wirklich ein bisschen billig aus, aber nicht viel:D ) kennen, dürften ihm wenig weiterhelfen.


    Also ein Kumpel von mir hat sich die Gitarre gekauft und ich habe sie am ersten Tag kurz und am 2. Tag 1-2h gespielt - ich habe also keine Langzeiterfahrung (er auch nicht, der Schlaumeier hat die hart ersparte Gitarre nie wieder ausgepackt :screwy: ). Vergleichsinstrument ist meine Ibanez 7321.

    Ich hab die Gitarre gestimmt, was sich dank FR als etwas langwierig rausgestellt hat, war aber überrascht, wie leichtgängig die Mechaniken am Kopf gelaufen sind. Die Feinstimmer im FR dagegen nicht mehr so toll, aber durchaus noch ok. Im späteren Betrieb stellt sich das FR als stimmstabil heraus (wie gesagt, ich habe keine Langzeiterfahrung) und fühlte sich auch etwas sperrig an.
    Dann zum ersten Spieleindruck: Der Hals ist etwas dicker und auch etwas breiter (F-Spaced nehm ich an) und unlackiert. Kam mir doch etwas baumstammig vor und er fühlte sich auch eher porös an, im Vergleich mit meiner. Der Halsfuß ist nicht abgeschrägt (wie bei meiner), erschwert die Bespielbarkeit in hohen Lagen, aber trotzdem sauber gesetzt.
    Die Gitarre war überraschend gut eingestellt, Oktavenreinheit sowie Bundreinheit würde ich als sehr gut einstufen (hat mich richtig überrascht). Die Saitenlage war eher ok, ich hab sie noch ein bisschen runtergesetzt, viel war aber nicht drin.
    An den Amp gesteckt (Amp ist gut, 15W Crate mit RP200 davor...): Bridge überraschend differenziert, nicht so bassig wie meine. Neck: Da gab es schon Probleme, hohe Töne wurden zu sehr abgedämpft wiedergegeben, Tapping hörte man kaum. Ich drehte ein bisschen herum, der Tone-Poti zeigte keine Reaktion, musste dann aber weg.
    Nächster Tag: Die Gitarre hatte plötzlich nur noch halbsoviel Output wie gestern/bzw meine. Nach herumrütteln passiert nichts, ich hab sie deshalb aufgeschraubt (der Elektronikfachdeckel, sowie auch der Tremolodeckel sind nicht im Holz versenkt, sondern stehen etwas über). Ja, irgendwo muss der Preis auch herkommen). Also aufgeschraubt und man sah noch deutlicher, wo der Preis herkommt. Alles, was man von außen nicht sieht, wurde finanziell auch nicht gewürdigt: Das Fach ist nicht abgeschliffen und folglich recht rauh, der Lack reichte auch nicht fürs ganze Fach und überall kommen so komische Kunststoffflöckchen daher. Ist anbetracht des Preises eigentlich nicht schlimm. Naja, ich habe auf den ersten Blick an der Elektronik nichts auffälliges gefunden und deshalb die Gitarre wieder angesteckt. Siehe da, jetzt ist wieder alles normal. Aha, auch gut... Naja, ich spiel kurz darauf und mir fällt gleich auf, dass die hohen Töne jetzt besser klingen. Der Tone-Poti funktioniert jetzt plötzlich auch und es stellt sich heraus, dass dieser seltsame Klang durch eine Extremstellung des Potis zustandekam.
    Tja, ob er seitdem funktioniert, weiß ich nicht. Müsste eigentlich, die Gitarre wurde seitdem (5-6 Monate) nie mehr angerührt.
    Naja, der Klang am 2. Tag: Eigentlich ganz ok, doch. Nicht besonders bassig, auch Neck nicht. Nebengeräusche gab es keine. In echt klingt sie imho besser als die studionachbearbeiteten Sachen von PlanetGuitar. Nur richtig singen kann sie nicht.

    Mein Fazit: Ich hatte mir für den Preis ehrlichgesagt ein echtes Scheißteil erwartet und bin jetzt absolut vom Gegenteil überzeugt. Man spürt den Preis, ganz klar, aber spielen kann man trotzdem super damit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping