Harley Benton, Johnson & Co

von Gast 2897, 09.03.06.

  1. Gast 2897

    Gast 2897 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Narbonne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.06   #1
    vermutlich bin ich hier zumindest nicht ganz richtig, aber ich versuche es mal.
    Ich möchte ein Gitarrenbanjo erwerben. Bin Gitarristin (Sängerin) , würde aber gern bei ein paar Stüchen in meinem Liveprogramm auch ein (sechssaitiges) Banjo einsetzen. Dabei steht die Optik im Vordergrund, was nicht heißen soll, dass das Gerät klangmäßig Schrott sein darf. Gleichwohl sollen sich die Kosten in Grenzen halten, da es mehr ein Drittinstrument ist. Nun höre ich immer wieder von Herstellern wie Johnson oder Harley Benton. Ich unterstelle mal, dass es sich um Handelsmarken bekannter Händler handelt.
    Sicher hat der eine oder andere von euch Erfahrung mit der Qualität bei Gitarren. Die würden mich interessieren, denn man kann wohl davon ausgehen, dass sie sich auch auf Banjos übertragen ließen.

    Das in diesen Preisklassen keine wunder zu erwarten sind, ist mir klar.
    kann ich denn eine ordentliche Standard Qualität hinsichtlich Verarbeitung und Klang voraussetzen?

    Sandrine
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 09.03.06   #2
    Hi,
    du sagst selber dass man keine Wunder erwartem sollte...also:
    Jap, das kannst du.

    Für den Preis der HB Instrumente und der gelieferten Qualität sind selbige alles andere als "nicht ordentlich".
    Thomann ist auch sehr kulant falls es Probleme geben sollte, das geht vom Umtausch gegen ein gleiches oder ein anderes Modell,
    über den Ersatz von Einzelteilen oder auch der Erstattung des Kaufpreises (auch wenn du mal 30 Tage über der 30 Tage Money Back Garantie bist).

    Alles in allem geht man da schon kein Risiko ein, wenn man ein begrenztes Budget zur Verfügung hat.
     
  3. Ashari

    Ashari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.06   #3
    Ich habe mir gerade eine Harley Benton Elektroakustik Konzertgitarre aus dem absolut unterem Preissegment geleistet. Die HBCG300CE.

    https://www.thomann.de/harley_benton_hbcg300ce_konzertgitarre_prodinfo.html

    Kleiner Review dazu:

    Sound
    Ok, die Gitarre wurde definitiv aus Bananenboxen hergestellt und klingt holzbedingt etwas dünn. Die Mitten schwimmen auch ziemlich. Bässe sind eher dünn aber klar und gefallen mir. Der Tonabnehmer ist für die Preisklasse ziemlich brauchbar, auch wenn er zu Verzerrung neigt. Kurzum der Sound ist ungefähr das, was man für 89€ erwarten konnte.

    Verarbeitung und Spielbarkeit
    Keine hochwertige Materialien aber solide verarbeitet. Relativ bundrein und gut von der Saitenlage eingestellt für meinen Geschmack. Hat mich positiv überrascht. Ich hatte schon eine Menge ähnlich billiger Gitarren in der Hand, die deutlich schlechter bespielbar waren.

    Ich habe nun Seilsaiten von Thomastik (Stahl mit Nylon ummantelt) drauf und nach einigem Tüfteln am Verstärker und Preamp klingt das Teil nun brauchbar, wenn auch immer noch relativ dünn.

    Fazit:
    Die Harley Benton ist absolut ihren Preis wert und für den kleinen Preis kann wirklich nicht mehr erwarten. Ich weiss nicht, ob sich das Ergebnis auf andere Harley Benton Produkte übertragen läßt, aber einen Versuch ist das Banjo es wohl wert.
    Von anderen Bestellungen habe ich die Erfahrung gemacht, das Thomann wirklich sehr kulant ist. Du dürfest keine Probleme beim Umtausch haben, wenn Dir das Banjo nicht gefällt.

    Ashari
     
Die Seite wird geladen...

mapping