harp für blues?

von styce, 25.10.04.

  1. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 25.10.04   #1
    hi,

    was spielt ihr für ne harp für blues? und welche stimmung?

    styce :D
     
  2. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 25.10.04   #2
    ich spiel hohner blues harps in: A, G und D und eine Hohner Big River Harp in C
    zu mehr hat das geld noch nich gelangt

    kann es sein, dass eine G harp deutlich schwerer zu benden is??
     
  3. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 26.10.04   #3
    ich speile auch Hohner Blues Harp, aber, ja es gibt auch ein aber, ich habe auch immer Lee Oskar Harps dabei. Mir gefällt zwar den Ton der Hohner auf eine gewisse Art besser, doch kommt es vor dass die bei zu vielen Bendigs ab und zu nicht mehr richtig spielen. Die Lee Oskar funktioniert immer!

    Vieleicht mache ich auch etwas falsch...man sagt ja dass man mit ner neuen Harp nicht gleich drauflos Benden soll...aber was solls :D

    Ich spiele zur zeit mit folgenden harps (Hohner + Lee Oskar); C, A, D, F, habe auch eine E aber spiele kaum damit in der Band (dafur im auto wenn ich im Stau stehe...bluesy stau :D :D )
     
  4. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 26.10.04   #4
    ha im auto harpen!! darauf freu ich mich schon, im januar krieg ich meinen führerschein und dann spiel ich mit meinem nackenhalter harp
    genial(nur im falle eines unfalls vielleicht ungeschikct..)
     
  5. styce

    styce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 26.10.04   #5
    ich hatte dran gedacht mir ne seydel blues in G zu holen.

    was haltet ihr davon?

    styce
     
  6. swift

    swift Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    15.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.04   #6
    Anfangen würd ich erstmal mit ner C-Dur Bluesharp Marke, Fabrikat erstmal völlig egal, nicht mit ner G, damit lernt man das Benden 3mal langsamer und mit ner C dauert das schon.
     
  7. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 26.10.04   #7
    jo
    wie ich weiter oben schon geschrieben hab sind bendings auf der g harp einfach sauschwer(für mich als halbanfänger zumindest...)
     
  8. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 27.10.04   #8
    ja auf jeden Fall mit C Harp anfangen. Zudem sind die Meisten Übungen die Du im Netz oder in der Literatur findest mit einer C Harp gespielt worden.
     
  9. styce

    styce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 27.10.04   #9
    hmmm...

    ich rede ich nicht von anfangen. Ich hab schon längst angefangen harp zu lernen. Kann auch schon einigermaßen benden.

    Hab auch schon ne marine band c-dur.

    aber ich will jetzt zusätzlich ein für blues.

    Also was würdet ihr zu einer seydel blues G sagen? Eure Erfahrungen.

    styce
     
  10. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 27.10.04   #10
    hm kenn die nich

    aber darfst dann gern von deinen erfahrungen damit berichten ;)
     
  11. swift

    swift Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    15.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.04   #11
    Würd erstmal die wichtigsten Tonarten nehmen, also D, A und F noch, danach erst ne G, E und Bes. Das ist die übliche Folge, aber kannst, wenn du nen paar Stücke hast für die man ne G Harp gut brauchen könnte, natürlich auch eine kaufen.
    Aber mal im Ernst, man kann nicht sagen, das ne G Harp bluesiger klingt als eine in ner anderen Tonart, das kommt ganz auf den Blues an und auf das Können des Spielers, nicht auf die Tonart. :o
     
  12. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 27.10.04   #12
    jo
    ich geb dem swift da in allem recht
    hab mir als zweites ne g harp gekauft, da ich mich da eher auf country und folk konzentriert hab und einige lieder ahtte, die ich einfach spielen wollte
    letztendlich is es aber egal
    A würd ich sagen is recht wichtig, da man blues ganz gern in e spielt
     
  13. Baltazar

    Baltazar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    398
    Ort:
    nähe münchen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.04   #13
    Hi Bluesgemeinde,

    ich hab eine bluesharp in G (die is auch nicht schwerer zu bedienen) und eine in A, von hohner.

    ähm is so ein harphalter teuer?
    oder kann man das sogar selber baun ? :D
    bei bandprobe is halt immer scheiße, harp weg, bottleneck auf finger, sliden, bottleneck runter, harpen...
    wär schon praktisch son ding.
    wer von euch hat sowas?
     
  14. styce

    styce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 27.10.04   #14
    ist ne G etwa nicht so gut für blues geeignet?

    Ich kenn nämlich schon n paar lieder die man gut damit spielen kann.

    Welche stimmung ist den gut für blues? (so allgemein)

    Ich hätte als zweites D oder tief D genommen?

    Ich hatte an etwas tiefes "warmes" bluesiges gedacht. Also gibt mir eure blues tipps.

    styce
     
  15. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 28.10.04   #15
    @baltazar:

    in was für ner band spielst du denn??
    ich hab so n nackenhalter, hab ihn allerdings nich gekauft, aber schon in geschäften liegen sehen, kostet so zwischen 10 und 20 euro glaub ich, also einigermaßen erschwinglich

    man kriegt halt nich ganz sooo den blues raus, wie wenn man die hand drum hat um so noch effekte zu erzeugen....
    aber es is zumindest schonmal was
    mir machts spaß mit dem ding :)
     
  16. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 28.10.04   #16
    wenn dud amit lieder kennst, die du spielen magst kauf sie dir
    die g is recht tief und ich find sie klingt schon ziemlich bluesig(vor allem wenn du sie in whiskey legst...)
     
  17. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 28.10.04   #17
    Mit einer G Harp spielst Du ein Blues in D, is schon gut. Das hängt ganz von Dir ab, ich würde als zweite Harp (Du hast ja ne C) eine D harp kaufen; dann kannst Du Blues in A Spielen.
    Wie gesagt es hängt davon ab was Du willst; wenn Du in einer Band Spielst hängt das logischerweise von den songs ab die Ihr spielt, wenn Du aber selber mit CDs mitjammen willst dann musst Du zuerst herausfinden welche Tonart die einzelnen songs haben... :)
     
  18. styce

    styce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 28.10.04   #18
    jo,

    also wie ist des bei ner tief D?

    Kann man damit noch gut benden? Soweit ich weiß ist ja ne tief G nicht mehr bendbar.

    styce
     
  19. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 28.10.04   #19
    mit einer D - harp ist das bending kein problem :great:
     
  20. Baltazar

    Baltazar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    398
    Ort:
    nähe münchen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #20
    @floh

    tja ich spiel mit n paar kumpels in ner bluesrockband (bezeichne ich jetz einfach mals als welchen), und da zuständig für gitarre, piano, und harp. was halt so anfällt...
    du?
     
Die Seite wird geladen...

mapping