Harpset Thomann

von Winston77, 26.03.06.

  1. Winston77

    Winston77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    27.03.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.06   #1
    Guten Tag.

    Ich hätte gern 2 Dinge gewusst. Bitte bombadiert mich nicht mit Moralpredigten!!:o
    Würdet ihr euch dieses Harpset von Thomann zulegen, in dem Harps in allen Tonarten enthalten sind.? Damit ist man doch in der Tat auf alles vorbereitet:) .
    Ich gehe sehr stark davon aus, dass die Schrott sind aber mich würde eure Meinung dazu interessieren. Die Thomänner loben ja eh alles was mit ihrer Hausmarke zu tun hat.
    2. Mit einer C Blusharp lässt sich ja kein D dur Akkord spielen mit den gegebenen Tönen(Es sei denn man beherscht das Bending)--ist es sehr schwierig diese Technik zu erlernen? Mit Harmonielehre kenne ich mich aus. Man muß um ein D dur zu spielen, das F auf F# benden und die Töne D und A beibehalten. Geht das überhaupt? Kann man während eines Akkordes einen einzelnen Ton des Akkords benden?

    Vielen Dank im voraus.:great:
     
  2. Philophant

    Philophant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    20.04.07
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 26.03.06   #2
    nee ich würds ned kaufen.

    bending zu erlernen.. naja kommt auf deine Definition von schwer an... ich sage: bending an sich is ned schwer. allerdings gerade auf dem dritten kanal alle bending töne genau zu treffen erfordert sehr viel übung!

    ich glaub nicht das das geht

    hoffe das war kurz genug :D
     
  3. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.06   #3
    Hi,

    meinst du den einen Koffer für 30€?
    Ne, also den würde ich nicht kaufen, kauf dir lieber erstmal eine vernünftige Harp ab 20€.

    ich hab eine Harp für 3€ daheim rumliegen (Lidl) und das Gerät klingt zwar nach Harp, aber man hört den Unterschied schon deutlich, wenn man auf einer teureren Hohner Harp bendet. Das ist kein Vergleich.
    Alles in allem klingen natürlich auch solche billigen Harps, aber wenn du mehr Eigenschaften willst, musst du etwas mehr Geld ausgeben.
     
  4. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 27.03.06   #4
    Also Einzeltöne in nem Akkord benden geht nicht, ich glaube das kann nicht mal Steve Baker, obwohl der sonst alles kann auf der Harp.
    Und die Thomann-Harps sind ziemlicher Schrott, n Kumpel hat eine, hab die mal direkt mit ner Lee Oskar verglichen, das ist schon n Riesenunterschied! Lass lieber die Finger davon, es sei denn du findest den Koffer cool und willst ne Runde stimmen üben an den Harps.:cool:
     
  5. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 31.03.06   #5
    hallo ihr harper;) .

    zum thema thomann harps, ich weiß ich weiß... ich habe sie lange zeit selber verspottet, und sie sind akustisch und vom kompfort gesehen wirklich nicht gut.
    Es kommt drauf an was man mit den teilen machen will. Auf den harps geht alles nur nicht so gut wie auf "ordentlichen". So ne thomann harp hat mich letztens gerettet. Meine hohner ist kaputt gegangen, und ich musste mit der harley benton auf nem konzert spielen. Einwandfrei!

    Zum thema einzelne töne im akkord benden.
    @originofsymmetry: Tut mir leid, aber es geht. :D . Und ich bin mir hundertprozentig sicher, dass das steve kann.;) .

    @winston: Ich würd dir für n anfang, wo du das harp spielen erst lernst, aufjedenfall auch erstmal zu ner ordentlichen harp raten.

    styce
     
  6. Philophant

    Philophant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    20.04.07
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 31.03.06   #6
    ja ich hab auch mal was gelesen das das geht aber naja wenn man immer wieder drüber nachdenkt scheint das so utopisch :D
     
  7. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 31.03.06   #7
    so utopisch ist das auch nicht. :great:
     
  8. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 31.03.06   #8
    Gut, wenn du dir so sicher bist, glaub ich dir das:D
    Aber krass isses schon... Das eröffnet ja Möglichkeiten...(also nich für mich aber für Leute, die das drauf haben)
    Gehn auch Overblows in nem Akkord??? Da könnte man ja, wenn man's ganz extrem treibt sogar nen Akkord mit Quart-Vorhalt und solche Scherze spielen:eek:
    Irre.
     
  9. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 31.03.06   #9
    Ach, auf der harp lassen sich sachen spielen, da würdest du nicht mal im traum drauf kommen, dass das geht....:D ;)

    Auf normalen harps sind solche spielereien nicht grad einfach. Es gibt fasst keine profis die ihre harps nicht tunen, bzw. tunen lassen.

    styce
     
  10. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 31.03.06   #10
    sach bloß^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping