Harting Anschluss?

von Ice9, 10.12.06.

  1. Ice9

    Ice9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 10.12.06   #1
    hallo,
    ich hab mal eine wahrscheinlich rel doofe frage...und zwar, was ist ein harting anschluss??? hab ich dann da einen stecker der alle anschlüsse kombiniert und ich so nur einen stecker ans mischpult anschließen muss oder was ist das für ein teil??ich raffs nicht.
    hab due SuFu schon benutzt, aber nichts gefunden, was mir die frage wirklich beantwortet und so hoffe ich, dass mir das hier jmd beantworten kann...

    grüße
     
  2. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 10.12.06   #2
    Direkt am Mischpult ist der eigentlich selten. Wenn dann nimmt man sowas.

    Für größere Multicoresysteme ist das ganz gut. Im kleineren lohnt es sich nicht...
     
  3. Ice9

    Ice9 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 10.12.06   #3
    hmm, die spinnen ja auch, 400 € für so ein paar kabel.
    aber danke für die schnelle antwort, mit dem mischpult wird das dann wohl nichts, das kabel wäre ja fast teurer :screwy: .
     
  4. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 10.12.06   #4
    Was für ein Mischpult ist es denn?

    Aber ich denke, der Preis ist gerechtfertigt, wenn man die ganzen Stecker einzeln Kauft ist man schon bei ca. 200€. Dann noch das Kabel und der Aufwand alles zu verlöten :screwy:
     
  5. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 10.12.06   #5
    Abgesehen davon, bringt es eine gigantische Zeitersparnis micht sich
     
  6. Ice9

    Ice9 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 10.12.06   #6
  7. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 10.12.06   #7
    für mich sieht das auf dem Bild nicht aus wie ein Harting Stecksystem.
    eher wie eine Messerleiste.
    Anderes Format, selbser zweck.

    Und so verrostet wie sie ist würde ich werder für die Leiste noch für das Pult Geld ausgeben. ;)
     
  8. ynachtsmann

    ynachtsmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.06   #8
    tschuldigung, dass ich deinen thread hier versaue :D aber..

    braucht man jetzt wirklich dieses 400€ Kabelgedöns um das Mischpult zu betreiben oder wofür ist das genau?

    Die Kanaleingänge sind doch ganz normal XLR und Ausgänge sind doch auch als Klinke vorhanden, oder irre ich mich da?

    sprich; kann ich so ein mischpult auch ganz normal wie jedes andere betreiben? xD

    thx schonmal.. ;)
     
  9. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 10.12.06   #9
    Wie Tobse schon schrieb, das ist kein Harting anschluss. Auserdem hat das Pult ja trotzdem normale EIngänge. Wenn man aber ein großes Multicoresystem will, nimmt man so ne Peitsch wie oben, schliest die ans Pult an und das andere Ende an ne Harting leitung und die geht in ne Stagebox.
    Man hat dann weniger verkabelungsaufwand aber es lohnt sich nicht immer, weil das ganze dann um die 1,5k€ kostet
     
  10. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 10.12.06   #10
    Wie Tobse schon erkannte ist das eine Siemens Messerleiste. Eher was fürs Studio, jedoch nicht für den Road Alltag, das macht die Messerleiste nicht mit. Also Finger weg von diesem Teil!

    Für on the Road sind Multipin Systeme von Harting, Socapex, Tourlock etc. den Messerleisten und D-Sub Varianten aus Stabilitätsgründen vorzuziehen.
     
  11. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 10.12.06   #11
    WEil wenn du jedes mal nem Auftritt, 40 + Kanäle stecken musst und dann noch Kompressoren uind EQ patchen und Kabel ziehen und hinterher wieder entwirren und zusammenlagen kostet dich das locker 1h pro Auftritt.
     
  12. ynachtsmann

    ynachtsmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.06   #12
    Thx, habs glaub ich verstanden :]

    sry 4 ot, aber hab mich grade sehr amüsiert:

    ".. Ich hatte das Pult immer im Case und es ist nie nass geworden!! .."

    Dann stellt jemand ne Frage


    Frage:Schönen guten Tag oder eher Abend ich interressiere mich für dein Mischpült und wollte wissen ob da noch das Case dabei ist und...



    Antwort:Hallo Herr Schweiger. Case hatte ich nie eins, da das Pult immer im Proberaum/Homerecordingstudio stand und ich nie dafür ein Case brauchte. ..


    :D :)
     
  13. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 14.12.06   #13
    Na ja, das man von dem Teil lieber die Finger lassen sollte haben die Bilder davon ja schon sehr deutlich gemacht...

    Das da jemand über 100€ für geboten hat...... Ich hätts nicht getan ;)
     
  14. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 27.12.06   #14
    Messerleisten sind eigentlich sehr Robust und oftmals weit weniger anfällig als HAN64 - HAN108 oder größere Veam varianten (>40 Pins) und vor allem sehr einfach zu servicen.
    Der Nachteil ist, das man mit dem im Rundfunk gebräuchlichen lediglich 10 Kanäle (mit Einzelmasse) pro Verbindung zur Verfügung hat.
    Das Messerleisten unrobuste Steckverbindungen sind, kann ich aus jahrelanger Erfahrung mit verschiedenen Multipintypen nicht behaupten und möchte der obigen Aussage des Moderators daher deutlich widersprechen.

    Gruß
    Soca
     
  15. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 27.12.06   #15
    Die reine Steckverbindung Messerleiste ist einigermaßen robust, das stimmt schon, aber ich hab noch kein Gehäuse gesehen (weder Kunststoff noch Metall), daß eine einigermaßen vernünftige Zugentlastung für dickere Kabel hatte und an Knickschutz braucht man da erst garnicht zu denken.
    Von daher ist mir persönlich eine Verbindung mit Harting oder Tourlock lieber, auch wenn die Montage etwas umständlicher ist. Aber sowas macht man ja nicht andauernd.
     
  16. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 28.12.06   #16

    Du darfst gerne die Tage vorbeikommen und einen entsprechenden Pultspleiß konfektionieren.
    Aber beschwer Dich nach 40 abisolierten Paaren und 120 Crimpvorgängen nicht, dass Dir die Hand wehtut :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping