Hartke 3500 EQ einstellung

von sanchez, 13.10.05.

  1. sanchez

    sanchez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    1.01.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #1
    Hi leute
    Ich hab eine Frage. Ich hab im Bandproberaum einen wie shcon oben genannt Hartke 3500 rumstehen. Cooles Teil eigentlich. Aber der EQ überfordert mich ^^
    Mein Problem ist das wir Metal Musik machen, und ich nicht sio einen langweiligen alles bassig Sound will, sondern eher in die Richtung von Mudvayne gehen will. Oder auch was anderes vielleicht wie Stone Sour, Slipknot oder Mnemic..Hättet ihr da vllt paar coole einstellungen? Will nämlich weg von diesem 08/15 Sound

    Danke im Voraus:)
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.10.05   #2
    erste maßnahme:
    30 komplett raus
    2te maßnahme 8khz raus!


    imho mal 400hz etwas rein und die 200 (oder was auch immer das in dem berreich war!) wenn du klicken willst: um die 2,5 etwas rein, wenn dus hasst, das ganze raus :)
     
  3. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 14.10.05   #3
    Das einfachste: Mach den EQ aus, und versuche erst mal mit den beiden Preamps und den Contourreglern einen Dir gut gefallenden Sound zu finden. Allein damit hab ich drei Wochen verbracht. Dann kannst Du den IIh Kuh leiser ganz gezielt einsetzen, um "Deinen" sound zu tunen.
     
  4. sanchez

    sanchez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    1.01.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #4
    ok cool ihngschenöhr deine strategie gefällt mir =) werd mich da gleich dran machen
     
  5. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 15.10.05   #5
    ja, so wuerd ichs au machen, so mach ichs auch. ich hab ja den hartke 3500 auch. und hab auch ganz am anfang am eq rumgebaldovert. ja, und irgendwann hab ich ihn aus gemacht, weil er sowieso je nach einstellung ziemlich rauscht, udn weil man auch ohne den eq n fetten sound bekommen kann(ich hab nochn ibanez delay dran, mit dem ich son waermeren sound mach aber das is nich entscheidend).

    den eq mach ich nur fuer bestimmte sachen mal an, wenn ich wirklich von "ueblichen" sound weg will.
     
  6. Trigger7

    Trigger7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #6
    Jo,

    wie oben schon gesagt. Die sound die du magst haben sehr viel Höhen und Mitten.
    Also basten erstmal mit den Contour reglern rum und stell deinen Bass ziemlich hell ein. Wenn du dann schon einen brauchbaren Sound hast, kannst du ihn mit dem EQ verfeinern.

    Also ich habe den Hartke auch schon of gespielt und das geht so ganz schnell...

    Dann noch den Kompressor einwenig einstellen und auch du solltest deinen Sound finden.

    Cu T7
     
Die Seite wird geladen...

mapping