hartke / behringer oder Ashdown

von bassbass2, 14.10.07.

  1. bassbass2

    bassbass2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    6.12.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.07   #1
    hallo,
    kann mir jemand einen Tip geben, kenn alle 3 nicht was besser ist. hartke 3500 topteil mit VX410 Box oder Behringer BA410 Box und BX4500 H Top Teil oder was von Ashdown.......
     
  2. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 14.10.07   #2
    Ashdown :)

    aber ein paar mehr infos wären gut (wie lange spielst du? welches equipment hast du bereits? welche Musikrichtung?...)
     
  3. bassbass2

    bassbass2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    6.12.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.07   #3
    brauch es für e-bass und Tuba, Richtung-spielen alles. hab jetzt eine Warwick 150 aber der ist am limit, und kann ihn nicht so richtig regeln.
     
  4. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 14.10.07   #4
    ich würde in diesem Level Ashdown vor Hartke favorisieren. Sehr empfehlenswert wäre auch folgende Kombination:

    Peavey 410
    Ashdown
     
  5. bass steini

    bass steini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Burbach Holzhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 15.10.07   #5
    willst du auch die Tuba verstärken? Ich dachte die Schaffen das auch ohne Amp....

    Ashdown kann ich auch empfehlen.

    Ashdown Halfstack 4x10" 307W

    Das nenne ich mein eigen und es ist laut und rockig und nicht zu schwer. In der Preisklasse absolut tauglich.

    Aber: Boxen, Amps und deren Sound sind Geschmackssache! Immer Antesten!
     
  6. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 16.10.07   #6
    auf jedenfall nicht den behringer ;)
     
  7. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 17.10.07   #7
    Ich fand den Hartkeamp im direkten Vergleich dem Ashdown überlegen - das hängt aber auch sehr von verwendeten Boxen und Bass (in meinem Fall FMC 2x12Neo + Sandberg California PM) und natürlich vom Geschmack ab.

    Deshalb würde ich ebenfalls empfehlen umbedingt anzutesten. (Durchaus auchmal Kombinationen probieren also unterschiedliche Boxen an den jeweiligen Amps)
     
  8. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 18.10.07   #8
    Ich würd den Behringer auch schomma aus der Wahl rausschmeißen! Wenn das DER ist, dann hatt ich den mal, als ich im Laden nen Bass angetestet hab. Gut, der Bass war auch eher nich so dolle. Aber meiner Meinung nach hat der Behringer absolut keinen eigenen Amp-"Charakter".
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.10.07   #9
    seh ich auch so:
    Behringer macht laut - fertig
    Hartke klingt mir zu steril
    bei Ashdown hört man gerne zu

    so mal die Grundtendenz - meine bescheidene, persönliche Meinung natürlich
     
  10. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 18.10.07   #10
    Sehe ich eigentlich genauso. Wobei ich bei Blindkäufern und Bassisten ohne große Erfahrung (bzw. bestimmten Soundvorstellungen) aufgrund der Flexibilität eher das Hartke Top empfehlen würde. Solls rocking und mittig sein, macht man mit Ashdown nicht viel falsch. Sehr angenehm, auch in den unteren Preisklassen ;)
     
  11. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 19.10.07   #11
    Ich bin der Meinung, dass der Hartke vorallem dann gut klingt wenn der Bass einen guten Grundsound hat.
    Der Ashdown hingegen klingt an sich eher fett oder matschig (je nachdem ob man es positiv oder negativ ausdrücken will ;) ) und lässt den Grundsound des Basses etwas in den Hintergrund rücken.
     
  12. rödelcheck

    rödelcheck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    23.05.13
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 19.10.07   #12
    Guten Morgen!

    ich hatte das einmal das vergnügen über den behringer n gig zu spielen. allerdings mit keiner behringerbox sondern irgendwas anderes hochwertigeres... frag mich aber nicht, was das war.

    zuerst war ich kritisch bezüglich des amps, aber im nachhinein dann doch positiv überrascht. wieso? ganz einfach: mein bass hat für meinen geschmack genug eigenen charakter. und der kam da voll und ganz zum tragen... ich fand das teil echt nicht schlecht (also den amp).

    gespielt habe ich darüber mit nem yamaha bb-605.

    wenn momentan ein ampkauf anstehen würde, dann würde ich das behringerteil nochmal ernsthaft mit diversen boxen antesten.

    ich würde _nicht nur_ aufs forum vertrauen sondern auch mal n amp probespielen.

    gruß
     
  13. j0nas

    j0nas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 19.10.07   #13
    yapp... genauso seh ich das auch

    spiel inner kirchenband nen behringer und der reicht da voll aus. bringt den sound meines fender ganz gut. er mag zwar vonner soundquali nich an die anderen rankommen(?), aber ich war sehr positiv überrascht, da ich bisher auch nur behringernegativ meinungen gelesen hatte... selbstversuch macht kluch :cool:
     
  14. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 19.10.07   #14
    Die Frage ist: was will man? Behringer macht halt seinen Job. Da hat der Amp nichts "eigenes" mehr, was mir persönlich eigentlich ne wichtige Sache wäre, denn ich finde, der Sound der Amps trägt einen gewissen Teil zum persönlichen Klangbild einer Band bei. Nen Behringer ist halt vom Klang her, als würd man durch nen frequenziell angepasstes Pult spielen: Reicht, aber wenn man die Wahl hätte...
     
  15. rödelcheck

    rödelcheck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    23.05.13
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 19.10.07   #15
    also mein bass mit aktiver elektronik hat noch genug möglichkeiten...

    aber wie du schon sagst: ist halt immer die frage, was man will.
     
  16. Jimmay

    Jimmay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    284
    Erstellt: 19.10.07   #16
    habe das hartke 3500A top

    es kommt halt drauf an was du willst, der hartke ist halt sehr flexibel im sound, aber hat fast keinen eigenen charakter, die behringer-tops tun ihren job für das geld, ashdown hab ich noch nicht getestet.

    regel nummer eins lautet aber immer:

    gilt natürlich auch für instrumente, immer testen und vor allem das getestete kaufen, nicht ein anderes aus der gleichen serie...
     
Die Seite wird geladen...

mapping