Hartke VX 410 durch GK 600 BL geschossen?

von resist.TENT, 24.07.07.

  1. resist.TENT

    resist.TENT Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    4.08.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.07   #1
    Hi endlich mal wieder hier, nur mit neuem Login (alter geht nicht mehr grmml)

    naja wie auch immer, bis vor kurzem spielte ich meinen Fender Highway Jazz Bass über meinen Compressor, den Gallien Krueger Amp und die Hartkebox, bis eines Tages die Bassbox ihren geist auf gab und mir nur noch Furzgeräusche ausspuckte. KLar erst hab ich mal geprüft ob das an anderen Sachen liegen könnte (amp kaputt, Netzteile die störungen verursachen etc.) aber letztendlich stellte sich heraus, dass es die Box geschossen hatte.

    Erstmal die genauen Beschreibungen der Teile die ich benutze:

    Fender Jazz Bass
    Compressor
    Amp GK 600
    Hartke Box VX (4x10)

    So, nun will ich, da ich noch 2 Monate Garantie drauf hab, versuchen die Box um zu tauschen. Habt ihr da vllt tricks, oder wisst ihr wie ich argumentieren sollte, dass es noch in die Garantie fällt und sie nicht meinen, dass ich durch Fahrlässigkeit die Box geschrottet hab?
    Aber was mir wichtiger ist, ist dass so was nicht mehr passiert, denn als angehender Kollegiat hab ich nicht gerade das Geld mir immer wieder neues Zeuchs zu kaufen.

    Übersteuert der Amp die Box? Impendanz mässig müsste ja alles passen...

    Anderer seits habe ich das Problem, dass ich mein Compressor mit einem Multinetzteil betreibe, dh das der Stecker nicht ganz passend für den Comp ist. Und hin und wieder passiert es dass der Comp einen Wackelkontakt hat, der sich in einer kurzen aber extremen Auslenkung der Speaker niederschlägt. Der dadurch erzeugte Ton läst sich am ehesten durch ein Lautes "Blub" beschreiben.

    Dass es an anderen Sachen liegt wie Clipping glaube ich kaum, da durch den Compressor nur selten Clipping auftrat.

    Schon mal danke für Antworten

    MfG resist.TENT
     
  2. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 24.07.07   #2
    Also der Amp kann die Box nicht überlasten, da er bei 8Ohm schätze ich mal ca 250Watt an die Box abgibt. Da sind noch 50Watt Luft^^
    So wäre das einzig annehmbare Problem die Sache mit dem Stecker und dem Kompressor.
    Wäre nun der Fall "Blub" eingetreten, das heißt, dass die Box bei aufgerissenem Amp (was du glaubich nicht getan hast) einen kurzen Leistungsschub von mehr als 150Watt abgekriegt hat.
    Für mich klingt das aber ziemlich unwahrscheinlich. Ruf einfach mal bei deinem Händler an und sag was passiert ist und dass es eigentlich nicht möglich ist.
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 25.07.07   #3
    Du kannst auch mit dem GK (der wohl unter 200W/8Ohm abliefern dürfte) die Hartke zerschnetzeln, die beschriebene funktionsuntüchtige Kompressorbastelei ist auf jeden Fall ein Gefahrenpunkt! Ansonsten gibt´s ja immer wieder diese Spielchen "Gib mir mehr Tiefbass, mehr, noch mehr....!" Da kommen Amps und Boxen jeder Leistungsklasse schnell an ihre Grenzen.
    Hier gibt´s keine Tricks, wie man unsachgemäße Benutzung verschleiern kann. Dein Händler wird die Box zu seinem Lieferanten weiterschicken und da wird man das Problem prüfen. Überlastung ist kein Grund für Garantieleistung, das mal vorne weg. Andererseits kann der Amp eigentlich "nominal" die Box kaum killen, die Box ist ja deutlich und ausreichend überdimensioniert. Kaufbeleg und Box zum Händler und abwarten.... viele Hersteller zeigen sich recht umgänglich.
    Wie schon gesagt: Tiefbass raus, funktionsfähige Effekte und Kabel verwenden. Nie bis zum Kotzen aufreißen, lieber etwas Reserve behalten. Ggf. mal eine 1x15" mit 8Ohm dazustellen - die kann dem Tiefbass-Problem auf natürliche Art und Weise begegnen (mit Wirkungsgrad im entsprechenden Frequenzbereich).
     
  4. resist.TENT

    resist.TENT Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    4.08.07
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.07   #4
    Super danke für die Antworten. Wenn ich nach dem Konzert heut abend nich wieder am näöchsten morgen Platt rum lieg werd ich mich sofort zum Händler begeben...

    MfG resistent
     
Die Seite wird geladen...

mapping