Hartke vx410 vs Harley Benton 410er ??

von BassKay, 31.07.05.

  1. BassKay

    BassKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Neubiberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #1
    Servus,

    folgendes Problem habe ich:
    ich habe mir günstig das Behringer BX4500 Topteil besorgt, was ich bis jetzt mit meiner selbstgebauten 1x10er billigbox betreibe. Nun wollte ich mir aber eine "richtige" Bassbox holen, und schwanke zwischen den oben genannten Boxen..
    Die Harley Benton wäre sehr attraktiv vom Preis her, und scheint, wie auch schon getestet gar nicht mal so übel zu sein. Wenn jedoch die Hartke vx410 deutlich besser ist, in Sachen Wirkungsgrad, Klang, Qualität und so weiter, dann würde ich lieber die Hartke kaufen.

    Hat jemand Erfahrungen mit der Hartke vx410 oder der Harley Benton, oder hat sie sogar mal verglichen?
    Wär nett, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könnt.
    Achja: Ich spiel in ner Rockband, will aber auch bissl Funkige Musik machen können.

    Danke schon im Voraus !

    BassKay
     
  2. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 31.07.05   #2
    Also ich kenn nur die Hartke-Box und finde sie mal wirklich schlecht.
    Da würde ich dann entweder gleich eine Bässere kaufen oder die Harley nehmen und auf eine Bässere sparen (sofern die Harley dann nicht mehr ausreicht)
     
  3. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 31.07.05   #3
    Ich verstehe nicht, was ihr alle gegen die Boxen habt...
    Fakt ist, dass sie nicht gegen HighEnd-Boxen antreten kann, aber dies sollte man bei dem Preis auch gar nicht erwarten.

    Ich muss gestehen, im Bassbereich kackt sie zumindest hier in meinem kleinen Zimmer ab.
    Da matscht sie schon.
    Aber Tiefmitten gibt sie m.E. nach sehr gut wieder.
    Da kann man sie schön aufreissen, ohne dass sie anfängt zu matschen.
    Auch die Höhen lassen sich gut wiedergeben.

    Vermutlich ist sie nicht wirklich gut für 0815-Metal geeignet, wo der Basser eh nur die Erde zum Beben bringen soll.


    Aber wenn man in einer Band spielt, in der der Bass auch mal (richtig) zu hören sein darf, wie schon gesagt, im Funk ist dies ja der Fall, dann darf man diese Box auf jeden Fall schon mal antesten.
     
  4. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 31.07.05   #4
    das Image preiswerter Boxen ist immer etwas schwierig... ich finde die Hartke VX410 recht gut, vor allem angesichts des Preises. Wenn man mal einen A/B-Vergleich macht mit einer Profi-Box, z.b. Hughes & Kettner QS-410 spürt man vor allem eine bessere Performance in jedem Bereich. Das hilft vor allem dann, wenn man Power und Dynamik braucht. Ein erfahrener Bassist weiß so was sicherlich zu schätzen. Hat jemand hingegen Budget-probleme ist man mit der VX-410 imho sehr gut bedient
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 31.07.05   #5
    sehe das ähnlich! die VX ist nicht schlecht, mir fehlt bei der nur etwas brett
    aber für den normalen "begleitbasser" ist die sicher nicht schlecht
     
  6. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #6
    ede, was meinst du bitteschön mit brett? kann mir darunter soundtechnisch nichts vorstellen... oder habe ich gerade eins vorm kopf?

    ich kann auch nur was zur vx410 sagen. ich hab sie ca 1/4 jahr mit einem ha3500 top gespielt und ich muss sagen, sie hat mir sehr gut gefallen! sie hat wirklich druck gemacht, bei jedem ton. man konnte sich wirklich gut durchsetzen. macht viiiiiel mehr druck als meine 1x15 die ich jetzt aus budgetgründen habe. außerdem wird meine box sowieso von anderen bands im probeaum nach und nach ramponiert, deshalb stell ich da nix dolles rein...
    aber ich wage zu behaupten, dass die hb etwa genauso gut ist. denn bei hartke zahlt man auch was für den namen, bei hb hingegen nicht. und wenn die wirklich eminence speaker drin haben, sind die wohl besser für das geld. dann könnte man sich ja statt der vx410 die hb410 und hb115 kaufen, das macht 100 pro mehr druck und kostet kaum mehr!
     
  7. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 01.08.05   #7
    imho, ist die Hartke das beste im unteren Preisbereich, zumindest was 4x10er angeht!
    Stand-alone macht so ordentlich Druck und mit ner 1x15er drunter werden dann auch die leichten schwächen im Sub-Bass bereich ausgeglichen, ich hab sie ja momentan mit der Behringer 1x15er drunter laufen, bei ner Trennfrequenz von 250Hz und das tönt in meinen bescheidenen Ohren ganz gut, auch wenn das ganze mit ner GlockenK. Quattro und ner Uno sicherlich besser wäre... aber das kann man dann ja kaufen wenn man ein ordentliches Instrument hat und den eigen Klang gefunden hat.... dan lohnt es sich diesen auch noch hörbarer zu machen :D
     
  8. BigTaz

    BigTaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Kulmbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #8
    Hi,

    ich spiele jetzt schon einige Zeit die HB-Boxen (4x10"+1x15") und kann sie nur wärmstens empfehlen. Für den Preis bekommst Du recht anständige Qualität, und mit dem Sound bin ich 100%-ig zufrieden. Leider kann der Wirkungsgrad kann mit einer "vernünftigen" Box nicht mithalten, aber das müßtest Du Dir einfach mal anhören, ob das für Dich relevant ist...

    Ließ doch auch mal den Beitrag: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=70939
     
  9. BassKay

    BassKay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Neubiberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #9
    Hm, tja, ansich würden beide Boxen in Frage kommen, beide sind sicherlich akzeptabel, und gut für den Preis, nur stellt sich mir die Frage, ob es sich lohnt, 120€ mehr für die Hartke auszugeben, und dann am Schluss doch noch nichts wirklich gescheites zu haben, oder erst lieber die HB zu kaufen, und dann nach ein paar Jahren einen komplett neuen goilen Stack zu kaufen....
    Naja, die Box sollte schon mal für bissle ... ca 200 Leute Open Air reichen, ohne, dass noch viel über die PA gehen muss, weil unsere PA im Bass bereich nicht sooo der Hit ist.

    Kleine Zusammenfassung: Hartke klingt bissl härter, HB eher weicher, Wirkungsgrad der Hartke bissl höher ???
    Stimmt das so in etwa?

    BassKay
     
  10. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 01.08.05   #10
    Naja, "was vernünftiges" fängt imho erst bei ca. 800€ für ne 1x15er an, jedenfalls hör ich erst da wirklich eine deutliche verbesserung gegenüber der Hartke.
    Die anderen Hartkes im ähnlichen Preisbereich bis zu +100-300€ klingen imho nur anders, aber nicht zwingend besser.
    Beim antesten im Laden haben mich nur Glockenklang, Eden und EBS wirklich überzeugt....(angetestet mit gleichem Amp, gleichem Bass, gleiche EQ einstellungen am Bass, Amp EQ neutral)

    Würde dir schon die Hartke ans Herz legen, denn ich denke mal das sie schon ein paar klessen besser sein wird als die HB und vorallem sieht auch Hartke in nem Stack auf der Bühne besser als als HB, bzw Boxen ganz ohne beschriftung...
    naja, ich hab die HB´s noch nicht gespielt... aber die Hartke ist mir einfach sympatischer und ich kann sie ohne Bedenken empfehlen, da ich sie selbst spiele...
     
  11. BigTaz

    BigTaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Kulmbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #11
    Sorry, aber wenn Du die HB noch nicht gespielt hast, wie kannst Du dann solche Kommentare abgeben... natürlich kann man mit Glockenklang oder Mesa besser angeben, aber ich denke, hier geht es nicht umbedingt um diesen Punkt.


    @BassKay: Ich denke schon, dass die HB auch für größere Bühnen taugen. Wenn's nicht so weit ist, fahr' mal zu Thomann und test sie aus. Da gibt's auch massig Vergleichsboxen (u.a. Hartke)...
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 01.08.05   #12
    aber ich kann doch auch nicht etwas empfehlen, das ich nicht kenne, oder?
    Ich hab ja auch nicht die HB schlecht gemacht sondern nur die Vorteile der Hartke angepriesen.
    der Kommentar mit Mesa und Glockenklang war darauf bezogen das du gesagt hast "und dann nix wirklich gescheites kaufen", da wollte ich halt nur anmerken, das man was richtig gescheites sowieso nur in kaum erreichbaren Preisregionen findet.... du siehste ja, das ich selbst billige Boxen...
     
  13. BigTaz

    BigTaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Kulmbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #13
    Sorry, hatte ich ein bisschen in den falschen Hals bekommen.:o
    Ich habe mir mein Equipment auch mit dem Hintergedanken gekauft, nach einem Geldregen bessere Boxen zu kaufen, z.B. Ampeg oder swr. Allerdings habe ich damals bei der Hartke keinen Vorteil gefunden, der den Aufpreis gerechtfertigt hätte. Und bis zum Geldregen bin ich wirklich sehr mit den HBs zufrieden. ;)
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.08.05   #14
    filgendes soll jetzt nicht als "arroganz" missverstanden werden, aber:
    @big taz

    wie viele boxen und setups hast du schon gespielt? und vor allem wie gezielt und wie ausgiebig
     
  15. Mr. S

    Mr. S Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.06
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Kreis Weilheim-Schongau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #15
    ...hmmm.... Ich spiel auch die VX (mit HA3500) und ich muss sagen, dass mir dieser sound schon sehr taugt. Von den HB's hab ich keine Ahnung. Allerdings hab ich ne Benton Gitarre (die kommt zwar auch nicht an meine Flying V ran aber - egal) und die is jetzt grad von der Verarbeitung her schon sehr gut für den Preis - Sie klingt halt a bissle schlaff... (vielleicht mal andere PUs drauf?).

    Worauf ich raus will: Ich denke man kann jetzt vom Gitarrenbau auf Bassboxen jetzt nicht so die grossen rückschlüsse ziehen, aber ich machs jetzt trozdem:
    Also dürften die Boxen von der Verabeitung her nicht schlecht sein. Zum klang will ich jetzt mal kein Urteil abgeben weil des ja auch nur ne mutmaßung währ...
     
  16. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #16
    :eek:
    was meinst du mit pa? eure monitore? also sowohl mit vx410 als auch mit hb boxen wirst du für bass dann kaum noch monitoring benötigen. (außer für die anderen, falls die sehr weit von dir weg stehen)
    wenn du aber die leute direkt beschallen willst, dann schlag dir das aus dem kopf, das schafft keine normale bassanlage der welt...
     
  17. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.08.05   #17

    ich hoffe du meinst nur für den bühnensound oder direktbeschallung?

    bei letzterem kann ich nur sagen: vergiss es!

    Wenn eure PA dafür untauglich ist solltet ihr beim verleiher eures vertrauens ein paar subwoofer nachleihen!
    bei 200 leuten draußen sind schon 4 ordentliche 15"er nötig, dann mit ordentlich amping!

    Den letzten Job dieser Art (schätzungsweise 400-500 leute) hab ich insgesamt 16x 15" aufgefahren (allerdings keine sonderlich lauten 15er) mit insgesamt 4,5kw im Bassberreich
     
  18. BassKay

    BassKay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Neubiberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #18
    Also, ich war gerade im Laden, allerdings nicht bei Thomann, weil der leider zu weit weg ist... :-(
    Folgende Boxen hatten sie da:
    https://www.thomann.de/behringer_bb_410_bass_box_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/artikel-170410.html
    https://www.thomann.de/gallien_krueger_410blx_backline_bassbox_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/hartke_410_tp_bass_speaker_prodinfo.html

    Zur Behringer: Die hat mehr oder weniger nur lärm gemacht, unten rum ziemlich gematscht, Mitten kaum hörbar, und die höhen sehr unklar. --> Die schon mal nicht ! :-)

    Zur Gallien Krueger 410SBX: sehr klarer Sound, sehr viele Mitten und höhen. Im Vergleich zur Behringer ein Unterschied zwischen Tag und Nacht, leider zu teuer.

    Zur backline II: relativ aufgewogener neutraler Sound, relativ linearer Frequenzgang, annehmlicher Preis...

    Zur Hartke: Mit persönlich zu metallisch.

    Tja, jetzt bin ich eigentlich genauso schlau wie vorher, nur dass ich mir überlegt hab, diese 2 Kandidaten noch in die Auswahr mitreinzunehmen:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Ashdown_MAG_410T_Deep_Bass_Cabinet.htm
    https://www.thomann.de/gallien_krueger_410blx_backline_bassbox_prodinfo.html

    Was meint ihr dazu??

    Also letzte Woche warn wir auf nem Gig, und da stand ein Peavey Halfstack (450W), mit der Peavey 410er. Der hat schon soviel geschoben, dass nur noch 1/4 bis 1/3 über die PA verstärkt werden musste... warn aber auch nur 100 Leute oder so da...
     
  19. BigTaz

    BigTaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Kulmbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.05   #19
    Hi Ede-Wolf,
    vor dem Kauf meines Full-Stacks habe ich mir ausführlich Zeit genommen, und habe bei Thomann so ziemlich alle Boxen gespielt, die für mich in Frage kamen (Behringer, HB, Hartke) und zum Vergleich bessere Boxen (Gallien und Ampeg), auch teilweise mich verschiedenen Amps. Der Verkäufer ist schon ganz nervös geworden, weil ich gar nicht aufhören wollte:D . Damals habe ich eben für mich festgestellt, dass die HBs im Niederpreissegment unschlagbar sind. Manch anderer wird vielleicht zu einem anderen Ergebnis kommen, deshalb war ja auch mein Rat, selbst antesten...
     
  20. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.08.05   #20
    ahso also hauptsächlich im direktvergleich zwischen:
    hartke VX und
    behringer BA/BB

    ja?

    gut das ist ne information :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping