Hat das alte Tascam US 122 eine USB 2.0 Schnittstelle?

von das tob, 14.06.07.

  1. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 14.06.07   #1
    Also das Blau/Weisse.

    OT
    :-) Dieses "Now Playing Feature"... Jedesmal erwischt es mich...
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.06.07   #2
    ICh bin mir ziemlich sicher, dass es nur USB 1.1. hat, aber ist das relevant?
     
  3. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 14.06.07   #3
    Gute Frage, kannst Du sie mir beantworten ?
    Ich denke, dass 480 MBits oder 12 Mbits schon einen Unterschied ausmachen.
    Ich hab nur eine Onboard Karte auf dem PC, und will da auch gar nix überstürzen.

    Was ich brauche ist ein Interface für Cubase, mit einem Preamp für Mic, Gitarre Line in und Midi.
    (Ich hab nicht vor, 12 Spuren simultan aufzunehmen)

    Das alles hat das Tascam. Scheint für meine Zwecke zu reichen.

    Ausserdem ist es Mac und PC kompatibel, was schon mal nicht schlecht ist.
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 14.06.07   #4
    für eine Übertragung der Audiodaten in Echtzeit zum PC reicht die 1.1 Schnittstelle für gewöhnlich absolut aus

    wäre ja auch sinnlos, sonst überhaupt 1.1er-Interfaces zu bauen, nicht wahr? ;)
     
  5. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 14.06.07   #5
    Ja.
    Im Umkehrsatz wäre es aber auch sinnlos ein 2.0 Interface zu bauen.
    Wie der Nachfolger US 122L ?
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.048
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 14.06.07   #6
    Theoretisch - also von den Daten/Datenmengen/Geschwindigkeiten her - dürfte USB1.1 reichen - aber in der Praxis habe ich andere Erfahrungen gemacht, die ich jetzt mal auf USB 1.1 schiebe....

    Szenario:
    • DJ Software Traktor 2.6
    • Notebook mit USB 1.1
    • Externe "schnelle" 7200 RPM/8MB Cache USB Platte (USB 1.1 und USB 2.0) in ICYBOX
    • USB Soundkarte (1.1 und 2.0)
    Song in Player A (wav 60 MB) wird von der externen Platte geladen und spielt normal
    Song für Player B (wav 94 MB) wird von der externen Platte geladen - Player A fängt beim Abspielen an zu "stottern".

    Gleiches Szenario/Songs mit Notebook mit/incl. USB 2.0 - kein Problem - läuft alles wie es soll.


    Topo :cool:
     
  7. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 14.06.07   #7
    Danke topo,

    Ich finds einfach nicht mehr. Ich recherierte vor 3 Tagen intensiv welche Lösung nun die Beste für mich wäre.
    Ich entschied mich für die externe Variante und stolperte über das Tascam, welches viele meiner Kollegen auch verwenden.

    Ich erinnere mich dunkel, dass es etwas mit der Stromversorgung zu tun hatte.

    Na wie auch immer: Hier bei Music Service kostet das neue auch nicht die Welt, bzw. ein gebrauchtes altes dürfte gerade mal 30 Euro billiger kommen.

    Nun studiere ich erstmal Cubase SX3 mit Hilfe eines 700 Seiten Schmökers.

    Das heisst ich bin auf diesem Gebiet ein kompletter Newbie.
    Die Leute erwarten aber, dass ich wieder mal etwas abliefere, allerdings wohnen die 1000km südlich von Berlin.

    Also selbst ist der Mann und auf ans Werk.

    Wie gesagt, ich finde es einfach nicht mehr, kann mich aber nur periphär daran erinnern dass es etwas mit der Stromzufuhr zu tun hatte.
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 14.06.07   #8
    wenn das Notebook nur USB1.1-Anschlüsse an Bord hat, ist doch klar, warum keine USB2.0-Devices angeschlossen werden können..?

    Oder hab ich irgendwas grundlegend falsch verstanden?


    edit: Die Sache mit der Stromzufuhr ist soweit ich weiß folgendermaßen:
    Wenn die USB-Interfaces keine separate Stromversorgung haben, müssen sie ihren Strom auch über USB bekommen - klar, soweit
    Inwiefern da USB1.1 oder 2.0 reinkommen, weiß ich nicht, möglicherweise geht das mit USB2.0 noch besser, da mehr "Bandbreite" zur Verfügung steht
    aber generell ist das Problem, dass durch diese zusätzliche Stromversorgung, die Stromzufuhr vom Mainboard stärker belastet wird, sprich dein Netzteil im/am PC entsprechend stark genug sein muss, dass du nicht Probleme bekommst, weil z.B. plötzlich interne Hardware unterversorgt wird
    DAS könnte nämlich dann auch zu Aussetzern, Rucklern und ähnlichen Problemen führen

    darum würde ich persönlich Interfaces mit externer Stromversorgung bevorzugen, gerade bei günstigen Fertigsystemen oder Laptops ist mal ganz schnell das Netzteil sehr sparsam bemessen, natürlich aus Kostengründen - und ob man sich jetzt möglicherweise für ein paar Euro mehr ein Interface mit externer Stromversorgung kauft, oder danach merkt, man muss sein Netzteil im PC nachrüsten... naja, jeder wie er für besser hält ;)
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.06.07   #9
    Der NAchfolger US-122L hat ein USB 2.0 Interface - kann aber auch "mit Einschränkungen" an USB 1.1 betrieben werden. Diese Einschränkungen bestehen in der maximalen Audioauflösung; 24/96 geht über USB 1.1 nicht.
     
  10. das tob

    das tob Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 14.06.07   #10
    @Deltafox

    yapp, das wars. Danke schön.:great:

    @ ars ultima

    Das einzige was hier noch mit USB 1.1 rumsteht, ist mein Powerbook.
    Das ist aber echt nicht mehr für solche Anwendungen geeignet.

    Gut was würdet ihr mir denn empfehlen?
    Das alte oder das neue ?
    Ich verwende einen G5 (Non Intel) und einen Edit: 1800er Athlon PC.


    Und weil ich grad in Editierlaune bin: Eigentlich habt ihr mir ja schon alles beantwortet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping