hat jemand erfahrung mit dem Tascam US-144

von Mosmetic, 17.07.07.

  1. Mosmetic

    Mosmetic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.07   #1
    Wie ist die Latenz? das ist erstmal das wichtigste für mich.

    ich bin auch noch am überlegen ob ich den Toneport UX2 Kaufen
    Was meint ihr welches der beiden geräte wird mir auf dauer bessere dinste leisten. Ich will nurnoch gesang und gitarre aufnehmen. Gleichzeitig.

    Grüße

    Mosmetic
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 17.07.07   #2
    Gerade das soll beim Tascam US-144 nicht so die Wucht sein. Jedenfalls schreibt Amazona folgendes:

    Quelle: Tascam 122 und 144 von Amazona getestet
     
  3. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 17.07.07   #3
    Hi Mos,

    wir haben die US von Tascam schon an X- Systemen am laufen gehabt ohne Probleme ...

    Kaufe einfach und regle Tauschmöglichkeit in anderes ...

    Bisher schnurrten nahezu alle M-Audios und Tascams ohne murren .. auch Latenz war kein Thema.


    ... ABER DU weißt PC = ??? .. kann sein an DEINEM PC rennst wie schmidts-katze .. beim Kollegen nix .... DAS ist das PC Problem ..
    gruß frank

    www.Musikerflohmarkt.de am Sa 21.7. in Pforzheim
     
  4. Mosmetic

    Mosmetic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #4
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.07.07   #5
    Dieses Interface befindet sich auch in meinen Besitz.
    Man hat 2 Eingänge, die man auch gleichzeitig nutzen kann, aber nur einen Mikrofon PreAmp. Wenn du also 2 Mikrofone gleichzeitig anschließen willst, geht das nur, wenn du einen zusätzlichen PreAmp dazu kaufst. Somit wärem 2 Mikrofone gleichzeitig nutzbar. Willst du aber die Gitarre direkt in das Interface stecken, dann würde es auch ohne zusätzlichen PreAmp gehen.

    Mikrofon (Gesang) + Mikrofon (Gitarre) = braucht man einen extra PreAmp, da nur einer vorhanden ist.
    Mikrofon (Gesang) + Gitarre (direkt) = Wir nichts mehr benötigt und man kann sofort los legen.

    Latenz ist bei mir ausgezeichnet.

    Alternative: M-Audio Fast Track Pro
     
  6. Mosmetic

    Mosmetic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #6
    Ok und klingt die gitarre ohne preAmp gut oder hat man da irgentwelche nachteile?
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.07.07   #7
    Wenn man sie direkt einsteckt ?
    Naja, es geht vorwiegend um die Impedanz beim Gitarren-Signal. Das NI Audio Kontrol 1 verfügt aber über einen Hi-Z Eingang (hochohmig) und von daher passt es schon. Will man aber ein zusätzliches Mikrofon an den Line-In Eingang hängen, wird das Signal nicht ausreichend verstärkt und es wird sehr schwach im Computer ankommen. Von daher braucht man bei einen weiteren Mikrofon einen zusätzlichen PreAmp. Will man aber Mikrofon und die Gitarre direkt in das Interface stecken, ist das kein Problem.
     
Die Seite wird geladen...

mapping