Hat jemand Erfahrungen diesen Orchester Modulen?

von Navar, 06.12.05.

  1. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.906
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 06.12.05   #1
    Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Orchester PlugIn und schwanke da zwischen folgenden (Preisklasse zwischen 200 - 300€):

    Peter Siedlaczeks Complete Classical Collection
    http://www.bestservice.de/detail.asp/de/instrument_classic_pianos_keyboards/peter_siedlaczeks_complete_classical_collection/127147a129p247p247p239

    Garritan Personal Orchestra
    http://www.bestservice.de/detail.asp/de/instrument_classic_pianos_keyboards/garritan_personal_orchestra/127147a129p247p247p239

    East West Symphonic Orchestra Silver
    http://www.bestservice.de/detail.asp/de/east_west/symphonic_orchestra_silver/127147a129p247p247p239

    MOTU MSI SYMPHONIC INSTRUMENT
    http://www.musik-service.de/motu-msi-symphonic-instrument-prx395752746de.aspx

    Die Samples die ich gehört habe gefallen mir alle eigentlich ziemlich gut, nur beim MOTU hat mich immer irgendwas am Sound gestört.
    Hat da jemand Erfahrungeberichte, mir fällt es schwer zu beurteilen welche Software davon gut zu gebrauchen ist.
    Das Anwendungsgebiet wird die Komposition einer Filmmusik zu einer kleinen, semiprofessionellen Filmproduktion. Das muss nicht 100% authentisch und perfekt werden, so gut komponieren kann ich dann auch wieder nicht, ich suche nur eine Software mit der ich das am Computer umsetzen kann und das Budget ist leider etwas begrenzt. Chorgesänge werden hinterher mit einem echten Konzertchor aufgenommen, ich habe dafür etwa 8 Monate Zeit, arbeiten werde ich in einem Tonstudio, in dem wir auch mit unserer Band aufnehmen, unter Cubase SX 3
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 06.12.05   #2
  3. bennyf

    bennyf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    13.11.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #3
    also ich besitze von east west, symphonic orchestra silver
    bin zufrieden damit, klingt warm und realistisch.
    wenn ich bei den anderen mal nach den beispiel-songs gehe, gefällt mir das von Garritan
    überhaupt nicht, klingt billig nach midi.
    die anderen zwei find ich aber in ordnung.
     
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 06.12.05   #4
    Diese Stücke wurden mit EWQL Symphinic Silver Edition und Voices Of The Apocalypse erstellt. Klingt doch schonmal richtig gut. :)
    >HIER< und >HIER<
     
  5. Navar

    Navar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.906
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 07.12.05   #5
    Ja, die Sachen hab ich auch schon gehört und bin auch schwer angetan davon, ich suche vor allem mal jemanden der schon mal was mit "Peter Siedlaczeks Complete Classical Collection" gemacht hat, die Produktbeschreibung klingt einfach sehr, sehr umfangreich. Aber die EWQL Symphonic Silver Edition ist auf jeden Fall in der näheren Auswahl. Sehr schade, dass man von solchen Sachen nicht wirklich Demo - Versionen machen kann zum testen.
     
  6. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 07.12.05   #6
    Ja, wirklich schade, bzw, unverständlich bei Softwareprodukten die schnell mal mehere K€ ausmachen können, wenn man sich mal für einen Anbieter entschieden hat.:(
     
  7. Navar

    Navar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.906
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 08.12.05   #7
    naja, das Problem ist, dass die Software schwer in ein Demo umzuwandeln sein wird, eine Möglichkeit wäre zum Beispiel die Skala auf eine Oktave zu beschränken aber alleine damit könnte man schon sehr viel machen. Ein "Export - Schutz" würde auch nicht ziehen, weil man immer noch den Umweg über die Soundkarte machen kann zum aufnehmen. So eine abgespeckte Version davon sind ja die "Prosamples" aber die kosten dann ja auch gleich 40€ für vielleicht 200 MB verwertbarer Soundfiles. So bleibt da nur auf Erfahrungswerte zu hoffen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping