Hat jemand (gute) Erfahrungen mit Hughes&Kettner??

von nigs, 27.07.04.

  1. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 27.07.04   #1
    Da ich von H&K noch nicht soviel gehört hab, wollte ich hier fragen, "was das das für Amps sind". Also für welche musik-richtung die am besten sind, für welchen sound sie bekannt sind etc.. Das was ich gehört habe, besagt das sie seeehhhr bekannt für ihren glasklaren clena-sound sind..... Kann man auch nen ordnetlichen Trash-sound hinkriegen(mit den pasenden zerren davor)??? Am meisten würde ich mich für diese modelel interessiern, da es in meiner preisklasse ist: http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-166457.html und: http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Hughes__Kettner_Edition_Blue_30_R.htm

    Wäre nett wenn ihr ein paar infos hättet..... :)
     
  2. tatanka

    tatanka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    26.05.05
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.07.04   #2
    Hi,

    erwartest du wirklich von einem 250 Euro Amp nen Universalverstärker ??? Fender is auch für seinen Cleansound bekannt - aber keiner fragt danach ob er auch für Trash zu gebrauchen ist und der kostet ein Vielfaches. H&K baut Super Amps -- für den jeweiligen Einsatzzweck und mit dem Vintage Attax 200, in den 90er Jahren, vielleicht den besten Combo der je gebaut wurde für Clean & Bluessounds -- aber auch der war nicht geeignet für Trash oder Irrsinns Zerre - alles in einem geht eben nicht - vor allem nicht in einem Combo - und vor allem nicht in der Preisklasse die dir vorschwebt.

    Gruss tatanka
     
  3. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 28.07.04   #3
    Darf ich meinen Vorredner so verstehen, das sich dieser Amp eher für Blues etc. gemacht ist, also nicht so für die "harten" Sachen? [Seltsam oder, man sagt harter Sound, obwohl das eigentlcih total bekloppt ist, wie kan ein Sound hart sein?]
    Wie stehts mit der silber Edition?
    ICh such nämlich auch nen Amp in der Preisklasse (fürs erste)und frag mich nämlich, ob ich den auch noch ausprobieren sollte. Dies wäre allerdings nicht der Fall, wenn er eh, wie die Fender verstärker auch, für eine ganz andere Musik gemacht ist.

    THX für Antworten
     
  4. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 28.07.04   #4
    silver edition bleibt auch ned ewig clean,ist aber ein sehr guter übunsamp (auch wenn man die zerre imho vergessen kann)
     
  5. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 28.07.04   #5
    hm ich hatte zwei H&K Tops (zuerst nen Attax 200 und dann nen ATS120) an einer Marshall 4x12. Ich hab sie beide wieder verkauft weil mir die Clean-Sounds nicht gefallen haben. Ich fand die Clean-Sound irgendwie sehr synthetisch mit wenig Dynamic.
    Hab letzte Woche den H&K Triamp Combo gehört, der hat mir dagegen sehr gut gefallen aber der liegt auch in einer anderen Preisklasse.

    Gruss
    Rolli
     
  6. tatanka

    tatanka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    26.05.05
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 28.07.04   #6
    Hi,

    ich sagte, dass du für knapp 250 Euro keinen Allroundverstärker bekommst - mehr nicht. Dass es vernünftige Übungsamps sind ist durchaus möglich. Dass der Attax 200 durch seinen Clean + Crunch Channel sehr geeignet für Blues ist und Rock ist definitiv richtig, nur die Zerre des Leadchannels reicht eben nicht für "Brutalsounds".

    Gruss tatanka
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 28.07.04   #7
    dafür hat man ja dann ein mt-2 o.Ä.

    daher will ich dagen, dass der schon super allroundtauglich ist.
    schau dir mal die links meiner signatur an, obwohls etwas über dein budget liegt
     
  8. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 28.07.04   #8
    für die 250€ würd ich mir nen gebrauchten marshall valvestate 8080 oder 8240 kaufen, aber nur wenn du den marshall sound auch magst ;)
     
  9. nigs

    nigs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.07.04   #9
    @tatanka ich erwarte ja auch nicht das der amp ne geile zerre mitbringt, sondern will das dann mit meinem POD2 oder so machen........
    Also zu den Marshalls muss ich sagen das ich mal einen MD30DFX gespielt hat und der wirklich einen !scheiß! sound gehabt hat..... Das hat einen faden anchgeschmack bei mir hängen lassne :rolleyes:
     
  10. nigs

    nigs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.07.04   #10
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 28.07.04   #11
    wenn du die möglichkeit hast, dann vergleiche mal nen stereo valvestate mit nem attax 200, dann möchtest du keinen marshall haben !!!

    die valvestates klingen IMHO dünn, steril und kalt.
     
  12. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 28.07.04   #12
    Der VS80 ist aus der zweiten Valvestate-Serie, manche sagen, die wär schlechter als die erste, weiß aber nicht ob das stimmt. Mit € 300 solltest du den eigentlich kriegen, außer du hast viel Pech.

    Der 8080 ist aus der ersten Serie. Ich schätze mal, dass der um die € 250 weggeht (aber wir wissen ja alle, wie die Ebay-Preise fluktuieren).
     
  13. nigs

    nigs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.07.04   #13

    Hmmmmmm...... Attax find ich bei thomann und musik&service nicht.....
    Eigentlich woltle ich mir einen VoxAD30VT, wie ist den der im vergleich zu nem Hughes&Kettner?? Und wie ist das überhaupt mit dem Hughes&Kettner, kann man mit dem geile zerrsounds hinkiregen, !!!MIT!!! Tretmine etc., oder ist er für sowas ungeeignet??? Und der Vox wäre ja dann auch sowas wie ein Valvestate ohne modeling....
     
Die Seite wird geladen...

mapping