Hat jemend Erfahrung mit Klavieren der Marke Bohemia ?

von robimarco, 28.01.08.

  1. robimarco

    robimarco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 28.01.08   #1
    Habe vor ein paar Tagen das Bohemia 125 Professional gehört und es hat mir klanglich sehr gefallen. Preislage neu ca. 6.000,- Euro.
    Alternativ wurde mir auch das Schimmel C 116 angeboten ca. 7.000,- Euro.
    Naja beides recht stolze Preise aber für ein gutes Instrument wäre ich schon bereit einiges auszugeben.
    Wollte erst ein gebrauchtes Yamaha U3 oder do ähnlich, tendiere jetzt aber eher zu einem fabriksneuen Klavier.

    Kennt jemand von Euch zufällig das Bohemia - kommt bekanntlich aus Tschechien ..... !
    Bechstein hat das Unternehmen vor einem Jahr übernommen - das würde doch für die Marke Bohemia sprechen - oder ?
     
  2. robimarco

    robimarco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 05.02.08   #2
    Also, ich glaub das Bohemia kennt niemand ........ oder ?
     
  3. afinado

    afinado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.07
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #3
    Ich würde mich auch für ein Klavier der Marke Bohemia interessieren, weil diese ein gutes Preis/Leistungsverhältnis zu haben scheinen. Ich suche ein Einstiegsinstrument und möchte keine Aufschläge für Firmennamen oder Qualitätsmerkmale, die ein Anfänger nicht nützt, zahlen. Einige Beiträge zu Bohemia sind durch Suche nach dem Stichwort "bohemia" in diesem Forum zu finden:
    http://www.pianoworld.com/ubb/ubb/ultimatebb.php
     
Die Seite wird geladen...

mapping