Hauspartys, kleine Clubs, etc.

von donjakob, 03.04.06.

  1. donjakob

    donjakob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.07
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hagenbach, nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.04.06   #1
    Hi Leute,
    also ich habe folgendes Problem: ich möchte auftreten, habe aber weder Mikrofon, noch Boxen, noch Mischpult/Endstufe oder Powermischer, noch Kabel, noch Stative ;)
    Es muss nichts total professionelles sein. Ich werde wohl auf Hauspartys, in kleineren Klubs, in Kneipen oder in Fußgängerzonen spielen.
    Die Band besteht aus: Gesang, akustischer Gitarre, Kontrabaß und Schlagzeug

    Was brauche ich um mit dieser kleinen Besetzung auftreten zu können bzw. könntet ihr mir ein paar Empfehlungen geben?

    Ich habe mir schonmal ein Angebot eingeholt:
    Boxen | 2 * EV SX 300 E 12/2 65°x65°°300W 14,9kg Kunststg | 459 EUR
    Powermischer | Soundcraft GigRac 600 Powermixer 2x300W | 549 EUR (habe ich hier aber schon VIEL billiger gesehen) :)
    Mikrophon | Shure SM 58 LC Vokalmikro Niere | 104 EUR

    Könnt ihr mir vielleicht auch sagen, ob das Angebot gut, schlecht, übertrieben oder sonst was ist? :)

    Vielen Dank schonmal im Vorraus!!
    Bis hoffentlich später,
    euer don
     
  2. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.04.06   #2
    Also die Boxen sind für soche Zwecke recht ordenlich....für das Geld gibt es aber besseres...

    Das GigRac ist ein schlechter Witz oder?:)
    Da würd ich mir lieber eine Endstufe kaufen...und ein kleines Pult...
    Zu den Mics können hier andere bessere Statements abgeben...

    Eine empfohlene Amp...

    http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-1600-prx395719518de.aspx

    und ein Pültchen..

    http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Yamaha-MG-8-2FX-prx395748174de.aspx

    eventuell mit mehr Eingängen...:rolleyes:
     
  3. donjakob

    donjakob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.07
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hagenbach, nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.04.06   #3
    Wow :) Vielen Dank für die schnelle Antwort !!

    Aber ich verstehe das nicht so ganz. Wieso ist der Gigrag ein Witz für solche Zwecke und welche Vorteile haben Endstufe und Pult?

    P.S. Ach ja, was ich vergessen hatte. Die ganzen Kabel und Stative brauch ich auch, aber ich glaube, dass man beim Kabelkauf bzw. Stativkauf nicht so viel falsch machen kann.
     
  4. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.04.06   #4
    Weil Powermixer in der Preisklasse nicht zu empfehlen ist....Glaub mir... ;) Ist nur gut gemeint!

    Die Vorteile einer Amp/Pult Konsetlation?

    -Wenn du ne stärkere Amp braucht...brauchst du nur ne neue Amp und keinen ganzen Powermixer kaufen...das Pult kannst du dir ja behalten...!
    Der Powermixer von dir hält seine Versprechen zu 100% nicht...viel zu übertriebene Aussagen...

    Die DAP hat ein SuperPreisLeistungsVerhältniss...ich selber habe ein paar 2000er zuhause...

    Kabel...

    2 Stück: vom Pult Mainout ins Amp Out...
    http://www.musik-service.de/Cordial-Mikrofonkabel-CPM-10-FM-prx395500658de.aspx

    2 Stück: von der Amp je zu einer Box...
    http://www.musik-service.de/Cordial-Lautsprecherkabel-CPL-10-LL-prx395581394de.aspx

    Hochwertige Stative von K&M

    http://www.musik-service.de/KM-Boxenhochstaender-21436-ALU-prx395434110de.aspx
     
  5. donjakob

    donjakob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.07
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hagenbach, nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.04.06   #5
    Ok, das hast du natürlich Recht, falls es dann doch irgendwann mal was größeres werden sollte. Also, ich bin wirklich Newbie auf dem Gebiet, da ich bis jetzt nur akustische Musik ohne Verstärkung gemacht habe.
    Nur zum Verständnis: Ich singe in ein Mikro, das nimmt die Wellen auf, wandelt sie um und schickt sie durch ein Kabel ins Mischpult. Im Mischpult werden Höhen, Tiefen, Bässe und Effekte geregelt und Stimme, Gitarre und Schlagzeug in Einklang gebracht. Danach schickt das Mischpult sie an den Verstärker. Am Amp ist dann ein Knopf "Master Volume" oder sowas und da kann ich die Lautstärke einstellen, richtig?

    Dann brauche ich also
    Mikro + ein Kabel zum Mischpult
    Gitarre + ein Kabel zum Mischpult
    Mischpult + ein Kabel zum Amp
    Amp + je ein Kabel zu jeder Box
    Box + je ein Stativ

    Das wäre doch dann alles, oder nicht? :) Ihr sitzt bestimmt grinsend vor eueren PC, aber vergesst nicht. Jeder muss mal klein anfangen *g* :)
     
  6. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.04.06   #6
    Das mit dem Pult hätte ich nicht besser erklären können! ;)

    Du brauchst aber 2 XLR Kabel...wie oben im Link..von den ZWEI Mainouts vom Pult in die Amp...
    Ansonsten ist alles klar!
    Bei der Amp solltest du die beiden Regler VOLL aufdrehen...die Lautstärke wird dann am Pult geregelt

    Was die Boxen angeht...würde ich dir besser die empfehlen...

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-PRO-12-prx395750901de.aspx
     
  7. donjakob

    donjakob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.07
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hagenbach, nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.04.06   #7
    Hmm ? :) Es fällt mir irgendwie schwer zu verstehen.

    1 GesangsMikro -> 1 KABEL -> 1 Mischpult -> 1 KABEL -> 1 Endstufe -> 2 KABEL -> Boxen :screwy:

    Die von dir sind billiger und besser? Gibts sowas? Ich weiß, ich geh dir bestimmt schon auf die Nerven, aber worin unterscheiden sich jetzt diese von den anderen? Und warum würdest du diese empfehlen ;)
     
  8. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 03.04.06   #8
    Schon mal drüber nachdedacht wie handlich ein Powermixer für kleine Gigs sind? VIelleicht halten sie ihre Versprechen nicht ganz, allerdings hatte ich mit anderen Soundcraft Produkten (ähnlicher Preis) durchaus gute Erfahrungen, mit Sicherheit bessere als mit einem Yamaha-Pültchen und einer DAP!
    Die Powerstations sind beispielsweise noch ein wenig teurer, dafür aber Soundcraft-Qualität und Lexicon-Effekte...Nur mal so als Denkanstoss..
    DIe Erweiterung eines PM's ist sicher anders als bei einer Pult/Amp-Konstellation, allerdings kann ich mittels Mainout oder ähnlichem gut einen zweiten Amp anschliessen udn den PM trotzdem noch nutzen!

    Mikro-technisch würde ich ein wenig sparen und in Richtung TGX-58 tendieren:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-TGX-58-Mikrofon-prx395356446de.aspx

    Und was fällt dir schwer zu verstehen;-)?
     
  9. donjakob

    donjakob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.07
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hagenbach, nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.04.06   #9
    Hmm... sparen klingt gut! Und wie gesagt, es muss jetzt nicht das beste vom besten sein, aber es muss ordentlich klingen! Desto günstiger, desto besser, aber wem sage ich das :)

    Die Sache ist folgende. Ich habe vor kurzem meine Lieder alle fertig geschrieben und eingespielt, jetzt möchte ich möglichst flexibel auftreten können und zwar überall (anfangs wird es über kleinere Clubs wohl nicht rauskommen). Flexibilität und Handlichkeit sind zwei wichtige Aspekte. Aber es muss eben auch klingen. Preislich darf es bis 1500 € gehen.
     
  10. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 03.04.06   #10
    Na das ist aber eine sehr irreführende Aussage ! :(
    Vielmehr ist es doch so, das man bei den Amp´s genau die Leistung und Qualität bekommt die man auch bezahlt, nicht mehr aber auch nicht weniger ! :rolleyes:
    Unter den ganzen Billigamp´s sind die DAP Amp´s nicht schlechter aber auch nicht besser als die anderen Amp´s in dieser Preisklasse.
    Geht man allerdings nur eine einzige Preisklasse höher, wo z.B. die Link Dynamics PA Amp´s angesiedelt sind, werden die Unterschiede schon sehr deutlich hörbar.
    Wagt man sich sogar noch eine Preisklasse höher, hier sind z.B. die Maintronic Amp´s zu finden, dann sind die Unterschiede schon derart groß wie der Unterschied zwischen einem Trabbi und einem 5er BMW !
    Und wenn man sich in die prof. Preisklasse begibt, wo sie hervorragenden "STUDIO R" Amp´s angesiedelt sind, dann faßt man sich an den Kopf und fragt sich wie man überhaupt auf die Idee kommen konnte, sich mit den DAP & Co.- Amp´s zu befassen ! :great:

    Um es auf den Punkt zu bringen:
    Für einen Einsteiger mit sehr geringen Etat sind die DAP Amp´s leidlich brauchbar, das sind die Boost oder T-amp´s aber ebenso, die Unterschiede sind eher marginal !
    Man kann mit diesen Amp´s arbeiten keine Frage, man muß allerding seine Ansprüche sehr niedrig halten, um mit diesen Amp´s zufrieden zu sein.
    Aber dafür sind die Amp´s spottbillig, was ja auch nicht schlecht ist ! ;)
     
  11. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.04.06   #11
    @ Paul: Erstmal ist ein 5er BMW Mittelklasse...und das ne ziemlich schlechte und vorallem hässliche ;)
    Daher ist der Unterschied nicht mal sooo groß...

    Zweitens kostet die Studio R um einiges mehr und leistet daher auch mehr...klare Schlussfolgerung...

    @joe-gando: Natürlich ist ein Powermixer kompacter...gar keine Frage...

    Aber im Falle einer Systemerweiterung kann der ganze Spass ausgewechselt werden...!
    Ich würde mir den Powermixer auf keinen Fall anschaffen...lieber eine Amp und ein Pult... aber jedem das seine...nicht böse sein, joe... :)

    @ Threadsteller...: wenn Zweifel aufkommen...einfach mal ins Musikgeschäft gehen und sich die ganze Sache mal anhören....wie schon erwähnt...jeder hat ne andere Ansicht...das ist kein Grund zum streiten...nur zum diskutieren..aber bislang ist ja noch alles paletti...;)

    Meineserachtens fangen PM ab z.B. der Yamaha EMX Reihe an...

    Anbei will nich noch sagen...dass im Eins gegen Eins Vergleich von LD Systems und DAP Audio nur von einem winzigen Bruchteil aller Höhrer ein Unterschied feststellen würde....! Wohlgemerkt bei fremden, einen nicht bekannte Boxen und fremder Songs...
     
  12. donjakob

    donjakob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.07
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hagenbach, nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.04.06   #12
    Ich brauche...

    BOXEN (Mir wurde empfohlen an den Boxen auf keinen Fall zu sparen!)
    2 gute Boxen + Stativ + Kabel

    Powermixer oder Endstufe + Mischpult
    Wurde mir bis jetzt nur der Soundcraft Gigrag 600 2x300W empfohlen

    Mikrophon + Kabel
    Wurde mir bis jetzt...
    Shure SM 58 für 104 Euro oder
    Beyerdynamic TGX-58 Mikrofon für 67 Euro empfohlen

    1. Es soll ordentlich klingen, und soll flexibel und so handlich wie möglich sein!!!
    2. Mehr als 1500 Euro habe ich nicht zur Verfügung.
    3. Und man muss ganz klar beachten: Ich bin kein Profi. Ich möchte mit meinem Schlagzeuger durch Deutschland ziehen und spielen woimmer wir einen Platz finden!
     
  13. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 03.04.06   #13
    Also...

    Die Boxen sind super, hab schon damit gearbeitet. Allerdings dürftest du damit eine Lautstärke schaffen, bei der in der Fußgängerzone schnell grüne Männchen kommen. Mit zwei von denen hab ich schon Hiphop in einer Dreifachturnhalle auf 95 dB hinbekommen.
    Sprich: Damit kannst du auch locker 100 PAX als Konzert beschallen bei der Art von Musik.
    Bei der Konstellation gehe ich davon aus, dass ihr eher von der leisen Fraktion seid (kein Rock) und da würde fast schon die EV ZX-1 reichen.
    Ist billiger, deutlich leichter (9 kg vs. 17 kg), kleiner, noch mal deutlich besser im Klang aber eben nicht so laut (5 dB weniger Wirkungsgrad).

    Der Powermixer(2x150W@8Ohm) ist für die EV Sx-300 (2x300W@8Ohm) deutlich zu schwach, wenn du die Box ausreizen willst. Mit dem reizt du nicht mal die ZX-1 (200W@8Ohm) aus, selbst die verträgt einen dreimal so starken Amp (Amp normal doppelt so stark wie die Box). Daher die Empfehlung mit dem extra Amp. Aber der ist halt dann wieder recht schwer, ein extra Teil zum Schleppen etc. Ein guter relativ leichter Amp wäre z.B. der Yamaha P-2500S oder P-3500S(für die ZX-1) oder P-5000S (Sx-300). Wenn du sehr aufpasst, dass die roten clip LEDs am Amp nicht angehen, machst du aber auch mit dem Powermixer nichts kaputt.

    Also wenn ihr eher in Fußgängerzonenlautstärke spielen wollt, dann würde ich die ZX-1 nehmen, die hat den besten Klang. Für größere Lautstärke dann die Sx-300, aber mit deutlich stärkeren Amp.

    Edit: Upps.. hatte fast das Schalgzeug übersehen. Kommt jetzt drauf an, ob der da voll rein haut. Wenn ja, dann auf jeden Fall Sx-300 und starker Amp, wenns eher gemütlicher und Richtung Jazz geht, die Zx...


    PS: An alle, die jetzt meinen die ZX-1 packt den Kontrabass nicht. Hört euch das Teil mal an, die packt das (hat einen Langhub 8"er) und im direkten Vergleich versägt die die Sx-300 ganz locker, sind Klassen dazwischen. Frequenzgang ist fast identisch (außer insg. Wirkungsgrad), auch im Bassbereich.
     
  14. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.04.06   #14
    Genau...
    darum auch die klare Empfehlung von mir...

    eine DAP Amp...weil die für deine Ansprüche und dein Budget genau das richtige ist...

    zwei ausgewogene Tops...wie die HK´s von mir oben empfohlen..
    und ein Mischpult...

    die Frage...Amp oder Powermixer könnten wir aber auch mit aktiven Boxen aus dem Weg räumen...
    Die wären zwar teurer aber man spart sich den Kauf eines PM...in deinem Fall ca 450€ und kommt mit 2 Tops und einen Mischpult aus...

    Dann käme sowas in Frage...

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-322-A-prx395749849de.aspx

    Da lohnt es sich den Gedanken zu machen...erstmal eine zu kaufen und dann wenn wieder Geld zur Verfügung steht eine zweite zu erstehen...
     
  15. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 03.04.06   #15
    Offensichtlich hast du mein Posting nicht richtig gelesen, oder du reißt mutwillig meinen Vergleich aus den tatsächlichen Zusammenhang ! :confused:
    Der Vergleich bezieht sich eindeutig auf die Qualitäts- und Klang Unterschiede zwischen den DAP und den Maintronic Amp´s !
    Schließt man an den Vergleich an, dann stellen die STUDIO R Amp´s eher einen Bentley da, was sich ja auch schon im Preis wiederspiegelt.
     
  16. donjakob

    donjakob Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.07
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hagenbach, nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.04.06   #16
    Also, damit ihr es euch besser vorstellen könnt, was wir eigentlich für Musik machen werden. Das sind nicht wir, aber in etwa in diesem Stil

    http://www.twogallants.com/audio.html

    Hört mal in die Lieder "Nothing To you", "Las Cruces Jail" und "Waves of Grain" rein. Etwa solche Musik, aber natürlich Deutsch :)

    Ich hoffe ich konnte euch damit ein bischen helfen!
     
  17. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 03.04.06   #17
  18. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.04.06   #18
    @ Paul: Nein ich habe es schon verstanden... wir reden nur gerade aneinader vorbei denke ich... ;)
    PS: Wiehoch ist denn der Preis für die X5? Von einem Shop oder dergleichen fehlt ja jede Spur...

    @joe gando: :D :D ja das habe ich befürchtet dass du mit dem Teil ankommst...

    Das meine ich aber nicht wirklich... eher in dem Segment...(zu deiner Frage...ja den hier verlinkten Mixer haben wir in unserem Sportheim...damit wird diverse Musik...kleine Veranstaltungen, Reden etc verstärkt)

    http://www.musik-service.de/yamaha-emx-5014-prx395755055de.aspx
     
  19. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 03.04.06   #19
    Hi,
    ich glaube nicht das wir aneinander vorbei reden, wir sehen die Wertigkeit der DAP Amp´s nur völlig anders ! :)
    Wie du hier sehen kannst, kostet die "STUDIO R - X5" 2006,- EUR, ich wollte den Link zu mir nur nicht setzen damit mir nicht vorgeworfen wird ich würde Werbung machen !
     
  20. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 03.04.06   #20
    Jedem das seine, aber das Thema Pm ist wohl ungefähr so leicht zu diskutieren wie Aktiv/Passiv-Boxen. Ich bleib dabei, für Einsteiger und mobile kleine Sachen eine brauchbare Lösung, erweiterbar mit externen Endstufe etc. Und Preislich, naja, wenn ich nen Lexicon, nen Amp und ein Pult mit 8 Mono-kanälen rechne komme ich auch auf was ähnliches...Und dann hab ich im Rack mal mindestens 5HE verbaut, und das dopllete an Gewicht...
    http://www.musik-service.de/PA-Misc...rstation-600-Powermischer-prx395662645de.aspx


    ...du kennst mich ja jetzt schon ne weile, also solltest du sowas wie "die EMX" nicht sagen, sonst kommt genau der link;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping