Haze-Effekt mit kurzer Standzeit?

von L(az)E, 01.10.18.

Sponsored by
QSC
  1. L(az)E

    L(az)E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.14
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    73
    Erstellt: 01.10.18   #1
    Hallo zusammen,

    wir stehen derzeit vor der Aufgabe, in einer Musical-Inszenierung klassisches Theaterlicht abwechselnd mit Rock'n'-Roll-Nummern inkl. Haze einzusetzen. Das Bühnenhaus ist 15m x 5m x 6m groß, der Zuschauerraum, der teils mitbespielt wird, nochmal 15m x 30m x 8m. Im Idealfall soll (hauptsächlich) die Bühne innerhalb von 15-20 Sekunden eingehazed und (edit: nach einem Song) auch in etwa dieser Zeit wieder frei sein. Eine kurze Standzeit ist mir auch deshalb wichtig, weil im Gebäude außerhalb des Veranstaltungsraums einige nicht abschaltbare optische Brandmelder verbaut sind, zu denen sich der Haze gar nicht erst ausbreiten können soll. Dafür nehme ich dann gerne einen höheren Fluidverbrauch in Kauf.

    Hat jemand schonmal so etwas umgesetzt und Erfahrungsberichte/Tipps? Reichen ein paar strategisch verteilte mittlere Nebelmaschinen mit Ventilator und kurzlebigem Fluid, oder brauche ich da stärkere Geschütze?
     
  2. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    1.345
    Kekse:
    11.559
    Erstellt: 01.10.18   #2
    Mir fällt dazu ad hoc CO2 Nebel per Kompressorausstoss ein oder man lässt das CO2 von oben kommen. Vorteil ist, dass sich der Spuk ebenso schnell wieder vorbei ist, als wie er einsetzt.

    Auf eine gute Durchlüftung achten, denn ohne Sauerstoff lebt es sich schlecht.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. L(az)E

    L(az)E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.14
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    73
    Erstellt: 01.10.18   #3
    CO2-Kompressor-Nebel hat eher gar keine Standzeit, oder? Hab meinen Beitrag entsprechend editiert: ich brauche während der Songs Dunst in der Luft, danach sollte das dann alles recht schnell wieder weg sein.

    Ich werde auf jeden Fall mal in Erfahrung bringen, ob die Belüftungsanlage in dem Raum überhaupt ausreichend wäre um da mit CO2 zu arbeiten.
     
  4. ologrol

    ologrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.09
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    151
    Erstellt: 02.10.18   #4
    Ich hab das so noch nicht ausprobiert, aber was hälst du von einer Nebelmaschine mit Fast-Fog Fluid und einem Ventilator davor? Also so im Prinzip in Richtung eines Fan-Foggers...

    Mir fällt da spontan das Smoke Factory Fast Fog bzw. Fast Fog Extra III ein, in Kombination mit ner Data2 und nem Fan davor. Habe ich so noch nicht probiert, aber im Gedankenexperiment könnte das klappen.

    Hast du die Möglichkeit, das vorher mal zu testen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. L(az)E

    L(az)E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.14
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    73
    Erstellt: 15.10.18   #5
    Wir haben das heute getestet (Data2 mit Fast Fog) - funktioniert soweit gut (fast sogar schon mit zu kurzer Standzeit). Wir müssen noch über die Platzierung im Bühnenbild nachdenken, aber grundsätzlich löst diese Kombi die Aufgabe so wie wir das brauchen.

    CO2 werde ich angesichts der doch eher unterdimensionierten Belüftungsanlage in dem Raum nicht einsetzen können.
     
  6. ologrol

    ologrol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.09
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    151
    Erstellt: 16.10.18   #6
    Kannst ja auch anderes Fluid testen. Es gibt ja die unterschiedlichsten Standzeiten bei den Fluiden. Wenn sich Fast Fog schon zu leicht wieder verzieht...

    Aber cool, dass es grundsätzlich wohl funktioniert!
     
  7. L(az)E

    L(az)E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.14
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    73
    Erstellt: 05.12.18   #7
    Mal ein kurzer Erfahrungsbericht: Die Kombination aus Data2 und einer Mischung aus FastFog mit etwas Heavy Fog funktioniert in dem Raum super. In Verbindung mit zwei strategisch platzierten Lüftern bekommt man die Bühne in ca. 20 Sekunden recht gut voll, und innerhalb von 2 Minuten nach Abschalten der Maschine ist alles wieder weg.

    Was allerdings noch besser funktioniert ist das Nebelsalz von Safex - wunderschöne Beams, und in den Theaterszenen hinreichend dezent, dass nur wenige im Publikum den Dunst bewusst wahrnehmen. Und außerdem riecht es nach Vanille :)

    Bei Gelegenheit reiche ich hier noch Fotos nach.
     
Die Seite wird geladen...

mapping