Headless-bass Mechanik kaputt-woher bekomme ich ersatz?

von der amp, 01.07.07.

  1. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 01.07.07   #1
    Hi,
    SuFu hat nichts ergeben, desshlab wende ich mich an euch:
    Vor 3 wochen bei der Bandprobe ist bei mienem Hohner headless-bass folgendes passiert:
    die Esaite war auf einmal völlig schlaff, anfangs hab ich gedacht dass die saite gerissen wäre. Dann musste ich jedoch feststellen, dass es nicht an der saite lag, sondern daran, dass die schraube von der stimmmechanik in dem reiter, der die saite festhält umherrutschen kann; also die schraube greift nicht mehr, is praktisch "ausgeleiert" => kein saitenzug, und kein stimmen möglich.
    Das problem ist shcon groß genug, aber letzten mittwoch hat jetzt auch die Gsate losgelassen; ich hab also nur noch nen 2saiter! :(
    Jetzt stellt sich natürlcih die frage: woher bekomm ich solche ersatz-mechaniken?
    ich hab bei ebay geschaut, fall es da etwas gäbe, aber auch bei rockinger, und ich finde keine mechanik...
    Was gibts da sonst für alternativen? (außer der kauf eines anderen basses.......)
    (dieses instrument ist mein einziger bass, und da bassist in einer band bin, wäre es halt wichtig den möglichst bald wieder betriebsbereit zu bekommen...)
    Danke schon mal im vorraus für alle konstruktiven beiträge!
    mfg, ich
     
  2. Williboyd

    Williboyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 01.07.07   #2
    Mein Basslehrer hatte vor ein paar Monaten ungefähr das gleiche problem...die Schrauben waren "rundgedreht" oder wie man das nennt... Stimmern usw war nicht mehr möglich. Er hat auch ziemlich lange gesucht und nciht gefunden.
    Am schluss ist er dann in eine Metallerwerkstatt gegangen, hat diesen kleinen Stimmblock und die Schraube aus der Brücke mitgenommen und hat gefragt, ob sie ihm das neu fräsen könnten. War kein problem. Er hat dann die Teile gemacht bekommen und es hat ihn nur nen paar Euro in die Kaffekasse gekostet. Funktionieren tun sie super, wie ich mitkriege^^

    Vll versuchst du einfach mal in einer ortsansässigen Metallerwerkstatt oder ähnlichem nachzufragen ob die Möglichkeit besteht den Reiter und die Schraube nachmachen zu lassen.

    Gruß Willi
     
  3. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 01.07.07   #3
    thx für den tipp...
    fragt sich nur obs wirklcih so ne metallwerkstatt in meiner nähe gibt, ich wohle in einem kaff am a** der welt...
    nja trotzdem mal dankeschön :great:

    mfg, ich
     
  4. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 01.07.07   #4
    Wenn die Schraube nicht mehr ins Gewinde fasst, dann ist es meist das Einfachste, ein neues Gewinde in den Block zu schneiden und eine passende Schraube zu verwenden.

    Solltest du dir das nicht zutrauen, dann mail mal hohner.eu an. Die haben sich auf die Fahne geschrieben, jedes Ersatzteil liefern zu wollen. Teste das mal.

    Replacement-Headless-Bridges sind schwer zu bekommen. Soweit ich mich erinnere, sind die immernoch lieferbaren ABM-Headless Teile nicht kompatibel zu Steinberger. Beim amerikanischen Versteigerer gibt es Noname-Kits, vielleicht passen die.
     
  5. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 01.07.07   #5

    des mit der neuen schrauben geht halt nich wirklcih, weil des ganze so schon ausgeleiert ist...
    wenn ich jetzt n neues gewinde in den block mache passt die schraube ja gar nich mehr, und als mechanik kann ich auch net wirklcih ne einfache schraube hernehmen, weil ich dann mein instrument dann ohne schraubenschlüssel nicht mehr stimmen könnte...

    ja, des mit hohner versuch ich mal, thx fürn ratschalg!

    mfg, ich
     
  6. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 01.07.07   #6
    Da hast du natürlich recht, du müsstest dann wohl oder übel den Metallblock erneuern, damit du die Rändelschrauben weiterbenutzen kannst.

    Frag erstmal CBaumann@hohner.de. Vielleicht fällt dem was ein. Viel Erfolg!
     
  7. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 02.07.07   #7
    Die Hohners sind da eigentlich echt gut, was Ersatzteile angeht. Ruf' einfach mal beim Service an (Tel.Nr. steht irgendwo auf der Website). Bei meinem Hohner Paddel ist mal die ausklappbare Fußstütze gebrochen, und die haben sofor für 'n paar Euro Ersatz geschickt ... Vielleicht klappt's ja mit Bridge-Parts genauso gut!
     
Die Seite wird geladen...

mapping