Heads für Heavy Metal?

von JostVonSchmock, 17.07.04.

  1. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 17.07.04   #1
    Habe vor mir neue Tom Felle anzulegen, ich habe die Standardgrößen 12",13" und 16". Von der Musikrichtung her geht es in Richtung Metal/Gothic. Also suche ich Felle die nen fetten Sound produzieren. Ich dachte da an die Powerstroke 4 von Remo. Stand auch in der Beschreibung, dass die für Metal und andere härtere Stilrichtungen geeignet sind.

    Wie sieht das aus mit den Resonanzfellen, ich denk mal da kann man die von Werk draufgemachten drauflassen oder?

    Danke für alle nützlichen Antworten...
     
  2. Rasha

    Rasha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.04   #2
    Resonanzfell ist denk ich mal das Standartfell am besten.
    Also einschichtig und nicht coated.

    Habe mir auf der Website von Aquarian drumheads mal die Tips durchgelesen, für welche Stilrichtung man was für Felle benutzen sollte.
    Da is auch bei jeder Musikrichtung "classic clear" als Resofell empfohlen ;)

    Powerstroke 4 sagt mir jetzt im Mom nix, ich würde auf jedenfall für Härtere Mucke Doppelschichtige Schlagfelle nehmen ...
     
  3. Bdsd

    Bdsd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 17.07.04   #3
    so ein ähnliches thema hatte ich hier schon mal angesprochen, und mir wurde verraten, das dass pinstripe von remo gut geeignet sein soll,
    ich habe es mir nicht geholt und habe mir stattdessen ein remo cs für die snare gekauft....

    allerdings habe ich auch nur nach geeignettes snarefell gefragt und nicht nach toms, deswegen weiss nicht so genau wegen dem cs für toms ?!

    tschüss,
    Bdsd
     
  4. bambula

    bambula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 17.07.04   #4
    hhmmmm nööö.... einschichtige felle wie zB, die ambassardo, sind auch gut geeignet. ich selbst kenne metal-drummer die diese felle benutzen,
     
  5. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 18.07.04   #5
    Also die Remo Powerstroke 4 sind doppelschichtig und mit Dämpfungsring, dass heisst ich muss die nachher nicht noch abkleben usw..

    Für Metal sind doppelschichtige Felle wohl eher am besten brauchbar, da einlagige nicht die Stabilität aufweisen, die ein doppelschichtiges Fell bietet. Es ist ja bekannt das Metaldrummer meistens ein bisschen aggressiver drummen. ;)
     
  6. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 18.07.04   #6
    Also ich habe noch nie bemerkt, dass doppelschichtige Felle stabiler sind, als einlagige.

    Trotzdem, würde ich mal die Remo CS Felle nicht nur für Snare und Bass in Betracht ziehen. Sind nette Rock/Metal Felle.

    Und was das Reso angeht, lass die Werksfelle drauf. Wenn du die durch klare Ambassadors z.B. ersetzest, hast du da nicht viel von. Man hört den Unterschied nicht.
     
  7. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 18.07.04   #7
    ich würde eher Powerstroke3 als 4 nehmen!
    gibts die P4 eigentlich auch coated? glaub nicht ne?
    dann nehm doch besser Emperor coated und kaufst dir dazu die RemO´s oder wie die heissen!
     
  8. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 18.07.04   #8
    Also abkleben würde ich sie sowieso nicht, denn dann brauchst du die Felle nicht wechseln. Wenn der Sound trockener klingen soll, kann man das auch hinstimmen, indem man die Schlagfälle etwas fester spannt als die Resos. Also die Pinstripes sowie die Emperror eignen sich außerdem ziemlich gut. Als Resos würde ich die Diplomat oder andere 700er nehmen.
     
  9. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 18.07.04   #9
    Ein Pinstripe auf der Snare? Sorry, aber das klingt doch absolut scheisse. Leute kommen auf Ideen... :rolleyes:

    CS eignen sich durchaus auch für Toms. Der Sound verliert zwar etwas an Sauberkeit im Sustainverlauf (den doppellagige Felle aber auch nur eingeschränkt bzw. gar nicht bringen), bietet dafür aber einen klaren, attackreichen Sound, ohne patschig zu klingen wie Pinstripes. Die Hard'n'Heavy-Kameraden der 80er (Nicko McBrain, Vinnie Appice usw.) haben größtenteils ausschließlich Dot-Felle verwendet (teilweise auch ohne Resonanzfelle). Oder eben Pinstripes, gerade bei künstlichen Stadion-Kick-Sounds á la Metallica.

    Doppellagige Felle klingen eben immer etwas matschiger, dafür aber auch recht fett. Wenn du doppellagige Felle willst, würde ich dir Remo Emperors empfehlen.
     
  10. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 18.07.04   #10
    Also heute musste ich nochmals festellen, dass auch ein Pinstripe Bass Fell für die Bassdrum schlecht klingt.
    Mit den CS habe ich bis jetzt immer gute Erfahrung gemacht.

    Die Pinstripes auf ner Snare machen sich auf Stahlsnares immer gut, wenn man Bandkollegen verjagen will. :twisted:
    Aber auch der Wuf(f) von P.O.D spielt, meine ich, live immer ein klares Pinstripe mit Dämpfungsring auf der Snare.
     
  11. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 18.07.04   #11
    @macp.: also ich find schon das resos den klang auch verändern...besonders bei snares ist mir das aufgefallen... :rolleyes: , aber nichts für ungut
     
  12. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 18.07.04   #12
    Hä?
    Auf welchen Post von mir beziehst du das?
    Wenn es auf die Aussage von oben, dass er die Werksfelle drauf lassen kann, ist, dann muss ich sagen: Auch nur in diesem Fall.
    Wenn du auf der Bassdrum natürlich ein anderes Reso mit einem anderen Resolochdurchmesser hast, dann ändert sich natürlich sehr der Klang.
    Aber ich habe schon öfters die Erfahrung gemacht, dass ich bei ner alten Snare das alte Werksfell durch ein Remo Ambassador Snare Snarefell ersetzt habe und klanglich keinen Unterschied festellen konnte.
    Und so wird es bei den Toms auch sein. Vorallem bei einem Einsteigerset wie das Yamahadings vom Jost.

    Was hast du denn an der besagte Snare an den Fellen, bzw. Resofellen gemacht, dass du da so eine Veränderung festellen konntest?

    Außerdem kann man das auch nie so geneu sagen, da man nach dem Bespannen von neuen Fellen einen anderen Klang gestimmt hat, als vorher und dass einem der neue Klang besser gefällt und somit den Eindruck hat. dass das etwas bringt!?

    Auch nichts für ungut, nur ich würde gerne genauer wissen, was du da für eine Erfahrung gemacht hast. :)
     
  13. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 18.07.04   #13
    also erstmal...ja ja ja , natürlich hast du recht....und dass das mit der bassdrum den klang verändert, ist sowieso klar....

    ich hatte mich mehr auf die toms bezogen (bei meinem billich-kram) und auf eine alte snare , bei der ich mal nur das reso gewechselt habe und "gleich" gestimmt habe...(du weißt, dieses nullacht15 stimmen, wie es auch bei ms erklärt ist).... :rolleyes:
     
  14. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 18.07.04   #14
    also ich als kleine POD-Fan,AlternativeRock-Charmendiser und verfechter der "4Chrashesvoreinemhabenundschönübereinanderstaplelndieganzesache" muss einspruch einlegen!
    der gute alte wuv spielt nur auf dem TT/FT Pinstripe. und auf der Snare spielt er Powerstroke3! Da er aber triggert ist das alles sowieso relativ!
    bei ihm kommts nur drauf an, dass alles kurz und trocken klingt! meinetwegen auch papig!
    Ich sag ja Snare CS, Toms Emperor, Bass PS3 und als Reso überall Ambassador!
     
  15. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 18.07.04   #15
    Tja, da du, wie eigendlich immer, wieder einmal nur versuchtest mir provokativ zu wiedersprechen, ist dir wohl ganz entgangen, dass es hier um Tom Felle geht. Zu allem Übel hast du jetzt auch noch allen den Glauben aufgedrängt, es ginge hier um Snare Felle und somit den ganzen Threat durcheinander gebracht.

    Vielleicht lernst du ja daraus und merkst endlich, dass sowas nichts bringt. :)
     
  16. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 19.07.04   #16
    Ich hab manchmal den Eindruck, das hier nix gelesen wird .... jvs ist ja nun schon lange genug hier um was zum Thema Felle mitbekommen zu haben.

    Die doppellagigen Felle sind vom Klang her dumpfer, matter, haben weiger Obertöne.
    Haltbarer sind sie nicht.

    Emperors sind aus der gleichen Folie gemacht wie die Pinstripes.
    Pinstripes sind im Gegensatz zu den Emperors aber am Rand (etwa bis zum aufgedruckten Ring) noch verklebt.
    Powerstroke 3 sind einschichtige Felle, die noch einen Dämpfungsring eingearbeitet haben.
    Powerstroke 4 sind doppelschichtige Felle, mit Dämpfungsring.
    Die Cs dürften nem Ambassador Clear mit nem aufgeklebten Punkt (dot) in der Fellmitte entsprechen.

    Wenns unbedingt doppelschichtig sein muss, würde ich die Emperors nehmen, bzw das entsprechende Fell von Aquarian. (das hat etwas dünnere Folien und klingt etwas offener.
    Wenn Du Deine Trommeln dumpf und matt klingen lassen willst, nimm die Pinstripes. Wenn Deine Trommeln wie Pappkartons klingen sollen, nimm die PS4. Dann kannst DU aber auch gleich Bauschaum nehmen und die Kessel ausfüllen. Dann ist das wenigstens nicht mehr so laut .....

    Einschichtig sind die CS und Ambassador (aufgeraut), bzw. die entsprechenden Aquarian - Felle ganz weit vorne.
    Bei beiden sollten allerdings wenigstens rudimentäre Fähigkeiten bezüglich des Stimmens eines Schlagzeuges vorhanden sein.

    Grüße

    Bob
     
  17. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 19.07.04   #17
    @ bmd, piss' dir bitte nicht ins Hemd, nur weil ich 80 % deiner Ansichten zum Thema Schlagzeug nicht teile.

    Inwiefern habe ich den Thread durcheinandergebracht? Meine beiläufige, einzeilige Äußerung zum Thema 'Pinstripe auf Snare' bezog sich lediglich auf den zugegebenermaßen etwas verwirrenden Beitrag des Kollegen Bdsd. Mein Post hingegen war absolut unmissverständlich formuliert. Wo liegt dein Problem?
     
  18. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 19.07.04   #18
    bist ja gerade so gut in "Erklärphase"!
    wie siehts den aus mit coated, clear oder smoothwhite! könntest du bitte auf diese drei verschiedenen ausführungen ein bisschen genauer eingehen, bitte?
    das interssiert mich brennend!
     
  19. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 19.07.04   #19
    Also ich hab mir die Power Stroke 4 Felle gekauft... die hat hier zwar keiner empfohlen, aber da ich die Power Stroke 3 kenne und die ziemlich geil klingen und auf der REMO Homepage die Power Stroke 4 für Metal empfohlen werden hab ich die geholt. Bin mal gespannt wie mein Set mit denen klingen wird.
     
  20. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 20.07.04   #20
    Die einschichtigen Felle sind vom Klang her lebendiger, mit mehr Obertönen und je nach Stimmung attackreicher. Die Coated haben etwas weniger Obertöne als die Clear Felle.


    Bei beiden Fellen sollte man sich mit der Materie Stimmen schon etwas auseinandergesetzt haben, da hier schon kleine Änderungen die Stimmung deutlich verändern.

    Grade das ist aber auch eine Stärke der Felle, da hier mit einer Fellsorte viele Stile bedient werden können.
    Ich würde keine clear Felle nehmen um Metal zu spielen ich komme aber mit den coated prima im harten Mucke bereich zurecht.
    Und wenn es dann doch mal in ruhigere Gefilde geht, stimm ich die Trommeln etwas höher. Wenn ich das mit Pinstipes machen würde, käme nur ein "boing".

    Smoothwhite hab ich noch nicht getestet,


    Grüße

    Bob
     
Die Seite wird geladen...

mapping