Heart of Gold in welcher Dur?

von sweet nuthin', 10.07.05.

  1. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 10.07.05   #1
    Hi,

    da meine Notenkenntnisse schlecht sind :D , frage ich euch :great:

    In welcher Dut Tonart ist das Lied Heart of Gold (Neil Young) geschrieben? Will es nämlich mit Mundharmonika begleiten und die ist in C-Dur...

    Danke für Antworten!
     
  2. derspieler

    derspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    106
    Erstellt: 10.07.05   #2
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.07.05   #3

    Neil spielt es auch in G-Dur (Bzw. E-Moll), allerdings bin ich mir nicht sicher, ob er das auch mit einer G-Dur Mundharminka spielt weiss ich nicht (weil man ja fuer die Bluesharp... hm... die Stimmug ein Quint darueber??? nimmt... ich werde das nie lernen :(.... zumindest spiele ich es auch mit einer G-Mundharmonika und es funktioniert).
     
  4. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 10.07.05   #4
    Danke!

    Könnte man es aber trotzdem mit einer Mundharmonica in C Dur begleiten?
     
  5. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 10.07.05   #5
    hab gerade im autentic guitar book, nachgeschaut, dort war es e-moll.
     
  6. Earth616

    Earth616 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    582
    Erstellt: 10.07.05   #6
    kannst du natürlich machen, musst nur drauf achten dass du das f weglässt (außer es passt).
     
  7. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 10.07.05   #7
    Ok, Danke an Alle! :great:

    Nachher gleich mal weiter üben^^
     
  8. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 11.07.05   #8
    Gitarre g dann harp c; Gitarre e dann Harp a; Gitarre a dann harp d.....immer das was von oben gesehen genau drunter liegt! Also wenn du die c harp nimmst musst gitarre in g spielen! korrigiert mich wenns falsch ist
     
  9. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 11.07.05   #9
    Genau, ich spiele es auch mit Gitarre in G-Dur/e-moll und mit einer G-Harp und es klingt ziemlich genau wie das Original. Kann mir nicht vorstellen, dass Neil es mit einer C-Harp gespielt hat.
     
  10. axel_ef

    axel_ef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    13.04.15
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #10
    gilt eigentlich nur für blues.

    Neil spielt es mit einer G-Dur.
     
  11. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 25.01.06   #11
    Wenn Du häufiger Dylan und Young spielst, lohnt es sich, noch jeweils eine Harp in D und G zu kaufen. Dann kannst Du evtl auch in eine günstigere Gesangstonlage transponieren.

    Für Blues-Sessions brauchst Du noch A und F. Dann bist Du eigentlich für alles gerüstet.

    Empfehle Hohner Marine Band. 1a Profi-Qualität, grad noch bezahlbar.

    Im Blues wird zwar fast ausschliesslich "cross harp" gespielt, aber das heisst nicht, dass man NUR im Blues "cross" spielt. Eigentlich geht das in fast allen Stilen mehr oder weniger.

    Im Folk allerdings eher selten - das Bending ist schwer, wenn die Harp an einem Bügel eingeklemmt ist.
     
  12. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 25.01.06   #12
    Muha's....
    Wenn man etwas is moll beginnt (nicht blues, das steht weiter oben...) und dass die Tonart macht, dann nimmt man die Terz mit der Harp (also em-> Gdur Harp, Amoll-> Cdur Harp, D-moll-> Fdur Harp usw.)
    Also HoG ist in Emoll, du brauchst eine Harp in G.
    Wenn du C-Harp hast, dann bginnst du mit Amoll, Fdur, Gdur, Cdur, also alle Akkorde um 5 Bünde reduzieren. Wird aber hoooooch (oder tieeeef) zu singen :)

    http://www.hyperrust.org/General/Musicians.html#Harp

    Gruß
    Philip
     
Die Seite wird geladen...

mapping