Heavy Metal "Chor-Gesang"

von Mac1984, 30.12.06.

  1. Mac1984

    Mac1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Near Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.06   #1
    Ich erkläre es am besten an nem Beispiel: bei "Through the eyes of the King" von John Oliva's Pain wird immer das erste Wort im Vers von nem Chor gesungen, dadurch klingt es hammermäßig fett.
    "WHAT is this I see"
    "ALL through history"... usw.

    Wie nimmt man so etwas auf? Klingt wirklich nach nem ganzen Chor, sind aber bestimmt nur die anderen Bandmitglieder oder? Wie bekommt man diesen Klang? Und was für Effekte sind das?
    Ein weiteres Beispiel wäre "Take hold of the Flame" von Queensryche, wo immer "TAKE HOLD" von der ganzen Band gesungen wird.
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.083
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.215
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 30.12.06   #2
    Hallo,

    ich kenne das Stück nicht, aber aus dem Handgelenk würde ich für solche Sachen beim Aufnehmen die Vocals mehrfach doppeln. Das gibt schon allein dadurch, daß praktisch niemand in der Lage ist, mehrfach hundertprozentig identisch zu singen, durch die Schwebungen, die sich da einstellen, einen breiteren Sound. Klappt mit der gleichen Stimme, aber natürlich auch, wenn man alle anderen auch mal ans Mikro läßt. Alternativlösung: Mal bei Digitech nachschauen und die Vocalist-Sachen abchecken, da gibt es meines Wissens auch einen Bodentreter, der ein recht brauchbares Harmonizing auf die Bühne bringen kann. Für's Studio: Antares Autotune mißbrauchen... ;-)

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. posaunix

    posaunix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    18.08.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.03.07   #3
    ich sage aus meiner praxis heraus: so viele leute wie möglich über nicht mehr als hart gepannte mics... und das dann doppeln. wenn man nicht mehr als 3 leute hat, isses halt nicht so.. dann wirds auch schnell zu nem dicken schrei-ensemble, als zu ein einem breitbandigem chor.. aber da muss man ausprobieren...

    in puncto gesang fehlen mir da auch noch erfahrungen.
     
  4. Dave1978

    Dave1978 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    652
    Erstellt: 23.03.07   #4
    Kleine Chöre realisiere ich immer so, dass ich mich selbst mehrmals in verschiedenen Stimmen aufnehme und die Spuren im Panorama verteile. Anschliessend auf eine Gruppe routen, hart komprimieren, mittels EQ die Höhen dämpfen und Reverb druff - fertig.
     
  5. Down on life

    Down on life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    17.05.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.07   #5
    hab es mir grad live angehört, also da is mir nix aufgefallen von chorstimmen... ne andere version hab ich jetz auf die schnelle net gefunden
     
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 28.03.07   #6
    Koennte das daran liegen das Jon Live nur eine Stimme singen kann und auf Samples verzichtet ? :rolleyes:

    Wenn es um Profi-Produktionen geht ( und das tut es bei Jon Oliva der ein Heidengeld mit diesem Transibirischen Orchester verdient ) kann man es sich leisten da einen richtigen Chor singen zu Lassen.
    Wenn nicht "doppelt" man halt ein paarmal die Stimme, noch Tief- und Hoch-Gesang zusaetzlich und der Chor ist fertig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping