Helft mir! Ich weiß im Bezug auf Bodentreter nicht mehr weiter :(

von GuitarGirl, 07.01.05.

  1. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 07.01.05   #1
    Hi alle zusammen!

    Also ich möchte mir gerne weitere bodentreter zulegen. bis jetzt habe ich ein FC10 distotion und ein SC10 Chorus von Ibanez (wobei ich für letzteres im moment kein netzteil hab *lol*). spielen tu ich einen marshall 8240. das distortion benutze ich nur zum boosten der ampzerre. könnte zwar besser sein, kling aber auch ganz ok. aber da fehlt insgesamt was! die meisten kennen ja sicher den marshall sound. also suche ich etwas was den klang gut abrundet und transperenter macht. Soundlich solls in richting iron maiden, metallica oder so gehen aber das ganze muss auch flexibel sein also auch schöne rocksounds produzieren können. ich hatte schon daran gedacht ein delay anzuschaffen. aber ich hab im moment keine ahnung mehr. antesten kann ich auch nichts hier in der gegend.

    Helft mir bitte!!!!
     
  2. soloseries

    soloseries Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.05   #2
    8240 und flexibel? Vergiss es. Entweder du gibst dich mit dem Sound zufrieden und packst noch bissl Delay dazu oder du kaufst dir einen anderen Distortion Bodentreter ( ... und nein, bitte keinen Jackhammer)

    Wenn du flexibel sein willst, dann hol dir ein Multieffektgerät.
    Und da würd ich dir das Digitech GSP 2101 Artist ( +Control One Footcontroler) empfehlen.
    Ein Kumpel spielt das Ding und es ist einfach ein Traum! Gnadenlos geil :cool:
    Die Zerre haut mich echt vom Hocker, das ist der Wahnsinn, so natürlich, so ...... traumhaft. Die Effekte sind ebenfalls erste Sahne.
    Es gibt bereits Nachfolger davon, jedoch sollen sie nicht mehr die Klasse des 2101 haben( hab ich selber allerding nicht getestet).
    Der Spaß ist nicht billig, mit 400-500 Euro (inkl. Footcontroller) und mehr musst du schon rechnen (gebraucht, weil neu kaum mehr zu kriegen).

    Alternative wären die Standard-Effektgeräte wie Boss GT3, GT5 ... usw.
    Vom Korg 1000G oder 1500G würde ich allerdings die Finger lassen, jeder kann meinen was er will: das Teil ist sein Geld nicht wert ( schon allein, weil es nicht mal einen Loop hat ...), die Zerren klingen unnatürlich( im Gegensatz zum Boss Gt3 usw.). Als ich damit aufnehmen wollte, hat es wie ein Blech- Mülleimer geklungen.
     
  3. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 08.01.05   #3
    Ich versteh das Problem nicht so ganz, willst du ne andere härtere Zerre haben oder Atmosphäre in deinen Sound, so was wie ein Flanger oder Hall, oder ganz einfach nur so kleine Helferlein die man "nicht" hört, wie zum Beispiel der Aphex Xciter oder der Toadworks Mr.Squishy, also "Tonverbesserer" oder doch ein gescheiten Booster(Mein Tipp, den AC oder RC-Booster von Xotic, gerade mit Marshallvollröhren hab ich da umwerfende Ergebnisse erzielen können, was Zerrgrad angeht und Tonflexibilität)???
     
  4. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 08.01.05   #4
    Vielen Dank erstmal an euch für die antworten.

    Über Multi FX hab ich auch schon nachgedacht, aber da kenn ich mich nochweniger mit aus (noch nie so ein teil angerührt). und so sehr viel geld hab ich auch nicht :(

    so genau weiß ich auch nicht wie ich das beschreiben soll was ich will :D
    also ich will in jedem fall einen sound haben der, im gegensatz zum marshall grundsound, rein und klar kling. also nicht so kratzig. und ein bischen atmosphäre. aber keine effecte die den ton hin und her springen lassen oder so (naja is auch sache der einstellung des gerätes). daher dachte ich daran die grundzerre vom amp mit ein paar effecten so zu beinflussen das es halt klar und rein klingt. schwer zu beschreiben :D
    was genau macht denn eigentlich ein delay?
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.01.05   #5
    Ich denke da bist du mit einem Marshall nicht wirklich gut bedient.

    Waere ein anderer Amp eine Option (den 8240 kannst du fuer 200 bis 250 Taler verkaufen).

    Delay ist ein Echo, d.h. dem Signal wird eine (oder mehrere) Wiederholungen hinzugefuegt.


    EDIT: Noch mal was Grundsaeztliches zu unserem Instrument: das besteht nicht nur aus der E-Gitarre sondern ist erst in der Kombination mit Verstaerker (und Boxen wenn es kein Combo ist) komplett. D.h. du holst deinen Grundsound aus dieser Kombination. Wenn dir der Sound nicht gefaellt, kannst du da zwar mit Pedalen entgegenwirken... aber der bessere Weg waere eben ein Amp der deinen Soundvorstellungen naeherkommt.

    Du sollstest einfach mal in einen Laden gehen und Amps von verschiedenen Herstellern anspielen (ungeachtet der Preisklasse, einfach mal kreuz und quer antesten).
     
  6. soloseries

    soloseries Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.05   #6
    Richtig!
    Entweder Amp verkaufen und Neuanschaffung, oder du holst dir einen Distortion-Bodentreter, und boostest damit nicht den Amp, sondern lässt den Treter über den Clean-Kanal alleine laufen.
     
  7. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 08.01.05   #7
    War mal bei MusikProduktiv und hab da amps getestet. da gabs schon einen der mir gefiel... der mir sogar sehr sehr gut gefiel. das war das Engl Savage Topteil, hehe. ich glaube in kombination mit irgendeiner Mesa box (don't remember).
    aber ich hab ja nun auch nicht im lotto gewonnen, gell?

    habe auch schon bodentreter angetestet. auch distortions. da hab ich bis jetzt nur eine kombination gut gefunden, aber das hatte mir am ende irgendwie zu wenig zerre. klang aber gut. das waren der "hotrod" in verbindung mit dem "digiverb" von digitech an einem marshall verstärker (glaube MG30 oder so), natürlich da auch der clean-kanal.
    aber die dinger waren auch nicht ganz billig und auch noch nicht ganz das was ich suchte. den metalmaster hatt ich auch mal angespielt, den fand ich sch****.
    was meint ihr denn zu den teilen? oder soll ich es doch erstmal mit einem delay probieren?
    oder was ganz anderes? amp verkaufen kommt nicht in frage, für das geld krieg ich doch bestimmt nur richtig üble teile und so schlimm finde ich den marshall auch nicht, dass ich den gleich verkauf.
     
  8. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 08.01.05   #8
    Du könntest mal folgendes probieren. Nimm einen Flanger und schalte ihn zwischen Gitarre und Amp. Am Amp wählst Du den cleanen Kanal und stellst den Flanger so ein, daß die Gitarre ein glasiges Schimmern bekommt und ein kleines wenig resonant wird. Jetzt wählst Du den verzerrten Kanal. Die Gitarre sollte jetzt plastischer, transparenter und griffiger wirken. Nachhören kannst Du das bei Tool.
    Eine andere Möglichkeit wäre der Thriller von Pearl. Den gibt's aber nur noch bei eBay dafür für schlappe 20-30,- €. Das ist eigentlich ein Exciter. Er hat vier Potis: Frequency, Mix, Colour und Multipeak. Bei der Freqeuenz stellst Du 600 Hz ein. Colour stellt ein, wie schmalbandig die zugefügten Obertöne sein sollen, ab acht klingt es in Richtung eines Wahs. Den Poti kannst Du auch nach Geschmack einstellen, ich empfehle irgendwas zwischen 3 und 6. Multipeak fügt eine kurze Resonanz hinzu, wie ein ganz kurz eingestelltes Delay. Damit würd ich's nicht übertreiben, sonst bekommt man viele Feedbacks. Der Gitarrensound wird da durch in den Bässen kompakter und die Höhen klingen brillianater und knackiger. Der Sound wird insgesamt auch tighter, gut für rhytmisches Spiel.
    Das war jetzt etwas exotsicher aber probier's mal.
     
  9. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 08.01.05   #9
    Für mich hört sich das wirklich so an, als ob du ganz und gar nicht (mehr) mit deinem Sound zufrieden bist.

    Ich seh das so wie Lennynero, anderer Amp! Jedoch im Cleankanal und ne teure Zerre bewirken da manchmal(!) Wunder!

    Wieviel Geld hast du zur Verfügung? Spielst du in einer Band oder einfach nur daheim, oder hast du noch vor in einer Band zu spielen?
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.01.05   #10
    Wenn du auch gebrauchte Amps in betracht ziehst und deinen 8240 gut verkaufen kannst sollte da so einiges drin sein.... da du ja vorhast dir ein PEdal zu kaufen solltest du schon auf 300 Taler kommen. Falls es nicht ganz so eilig ist kannst du noch etwas dazusparen und ab 400 Euro waeren z.B. schon gebrauchte Roehrencombos zu bekommen.

    Alternativ kannst du dich auch nach einem Modeller umschauen (allerdings kenne ich mich da bei den Gebrauchtpreisen nicht wirklich aus).
     
  11. zwieback-dude

    zwieback-dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    585
    Erstellt: 08.01.05   #11
    hmm das kapier ich nicht. das ibanez fat cat ist eigentlich ziemlich das gleiche pedal wie das proco rat. und mit dem krieg ich klasse rocksounds hin..^^
     
  12. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 08.01.05   #12
    naja also wie einige schon sagten, probier es weniger mit der ampinternen zerre, sondern mehr mit dem cleankanal und dann der zerre von deinem bodentreter.

    danach könntest du dich dann mal nach nem gescheiten equalizer umsehen(z.B. GE-7 von Boss), damit kannste an der zerre auch noch ordentlich was rumschrauben - der ist shcon sehr vielseitig.

    gruß mikael
     
  13. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 08.01.05   #13
    @Spliff
    deine idee hört sich schon ganz gut an. ich werd mal drüber nachdenken das so zu machen ;)

    so sehr unzufrieden bin ich mit dem amp an sich aber auch nicht. da fehlt halt nur was....

    @lennynero
    was ist denn ein modeller?

    das mit dem FC10 alleine über den clean kanal spielen hab ich natürlich auch schon öfters probiert. da bin ich aber immer zu dem ergebniss gekommen, dass das teil ansich ziemlich ekelig klingt und die amp zerre dagegen tausendmal besser klingt. daher benutze ich das FC10 im cleankanal höchstens für ein leichtes anzerren des sounds

    über einen equalizer habe ich auch schon nachgedacht, nur würde ich mir dass wahrscheinlich erst kaufen, wenn ich so mit meinem sound schon sehr zufrieden wäre. hab halt noch keine ahnung von sowas :D

    @mnemo
    in einer band spiele ich zur zeit nicht, aber es ist wieder eine im aufbau

    was für distortion pedals könnt ihr mir denn empfehlen? vielleicht auch in kombination mit anderen effecten?
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.01.05   #14
    Ein Modelling Amp emuliert verschiedene Modelle.... Hersteller sind in erster Linie Line6, aber auch Fender (Cybertwin), Roland (die neuen Cubes), Vox/Korg (Valvetronix) und andere bemuehen sich in diesem Bereich.

    IdR sind neben den verschiednen Amp-Models auch eine FX-Sektion dabei, so das du quasi ein "komplettes" Paket hast (mit Sounds von Ultraclean, ueber Crunch und Rock bis hin zu High Gain).
     
  15. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 08.01.05   #15
    achso das meintest du :D

    kenne da noch diesen V-amp von behringer, der ja nicht so super sein soll. den wollt ich auch erst haben, aber das hab ich mir dann ganz schnell anders überlegt *g*
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 08.01.05   #16
    Nee, die gibt es auch von anderen Herstellern....

    Ich habe gestern z.B. den Vox AD30[/QUote] gespielt und fand den richtig nett.... ich denke mal das du zu dem einige Infos bekommst wenn du SuFu mal fragst.

    Ist halt nur so eine Idee.
     
  17. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 08.01.05   #17
    hm ja wenn du den jetzt nicht empfohlen hättest dann hätt ich das gemacht. den solltest du dir auf jeden fall mal ansehen / hören - da machste dann :eek:

    ich hab die nächst-größere version also den AD 60 VT ... hat halt 30 watt mehr aber wenn du nicht grade öfters dicke auftritte hast dann reicht der 30er auf jeden fall auch von der lautstärke.

    mit dem sound muss sowieso jeder zufrieden sein. ob du jetzt die AC30 simulation oder irgendsne monster gain simulation nimmst ... die klingen einfach toll!!!!! und die effekte sind ebenfall sehr gute qualität!!!!
     
  18. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 08.01.05   #18
    ich habe mir den amp auf der MS seite angeguckt. kling ja wirklich gut, was die schreiben. aber ich befürchte, dass er für eine band nicht laut genug ist. und ausserdem steht in dem raum wo wir proben würden schon ein marshall (aus der g-serie *bäh*). da ich schon mein bass-amp mitschleppen müsste würde ich nicht auch noch einen gitarren amp da anschleppen. daher tentiere ich doch ehr zu bodentretern.
    was haltet hier den z. B. vom jekyll & hyde oder vom digitech hot rod?
     
  19. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 08.01.05   #19
    wenn du zwischen einem boss oder einem digitech treter überlegst, wieso gehst nicht einfach auf die jeweilige homepage, da kannst du dir die sounds der jeweiligen treter anhören und die einstellungen sehen :great:
     
  20. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 08.01.05   #20
    ja das tu ich ich ja. aber meist sind die sounds von den demos ja auch nicht grade das was ich davon hören will.
    habe den hod rot ja schonmal angetestet und der hörte sich bei mir auch nich so an wie auf der hp, weil ich andere sounds bevorzuge.
    das jekyll&hyde ist übrigens von visual sound und nicht von boss.
    das hat ein kumpel sogar schonmal an meim amp gehabt, kann mich aber nicht mehr so gut an den sound erinnern.
    ich denke dass ich mir das teil dann wohl kaufe und nicht mit zich effecten versuche meine ampzerre zu verschönern

    danke aufjedenfall für eure antworten :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping