Heraushören ...

von floh93, 12.11.07.

  1. floh93

    floh93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #1
    Hallo!
    Ich habe ziemliche Probleme mit dem Heraushören ... speziel geht es grade um das Lied "Easy Like A Sunday Morning" von Faith No More ... da gibts so ein schönes Klavier Intro, aber ich bekomms einfach nich hin. Könnte mir da jemand helfen ... also entweder bei der Hörtechnik oder die Akkorde vom genannten Lied aufschreiben? Wär ich sehr dankbar, is nämlich wichtig! :great:

    Flo
     
  2. lemato

    lemato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 12.11.07   #2
    eigentlich ist das intro super um mal ein wenig mit dem raushören anzufangen.
    Wenn es Dir zu schwer ist benutz audacity oder ein anderes Programm und mach es einfach langsamer. Das kriegst Du hin, nur nicht aufgeben.

    ...übrigens, das original ist von den commodores und das Klavierintro ist fast identisch. (give credit, where credit's due ;) )
     
  3. floh93

    floh93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #3
    Danke erstmal für deine Antwort. Hab mir das von Commodores mal angehört ... gefällt mir fast noch besser.
    Audacity hab ich mir auch runter geladen, werde das mal probieren ... die Schnelligkeit ist näm wirklich ein Problem. Ich meld mich dann wieder obs geklappt hat ;-)

    Bis dann Flo
     
  4. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 12.11.07   #4
    Versuche, einzelne Melodien rauszuhören und dann zusammenzusetzen. Sowohl, wenn dir die Linien zu lang sind als auch, wenns die zu polyphon wird.
     
  5. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 12.11.07   #5
    und noch viel wichtiger: höre, singe und spiele dann erst nach. wenn du die linie oder den basston nämlich singen kannst, ist er auf jeden fall schonmal im hirn angekommen. dann musst du nur noch die passende taste zu deinem ton finden. ansonsten hörst du dich doof und dusselig.
     
  6. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 13.11.07   #6
  7. ff_freak

    ff_freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.09
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 15.11.07   #7
    Ich bin auch gerade dabei mich damit zu beschäftigen und es macht mir irgendwie auch Spaß...

    Mein Problem ist, dass ich Instrumentalparts "recht gut" raushören kann. Aber die richtigen Noten bei Gesangspart raushzuhören finde ich total schwer. Irgendwie kann ich da, nicht wie bei Instrumentalparts, nicht so zwischen den einzelnen gesungenen Noten differenzieren...
    Z.B. bei Apologize von Onerebublic konnte ich die Noten der Pianoparts Geigenparts recht gut raushören. Aber bei der Leadstimme des Sängers kann ich die gesungenen noten nicht im Ansatz so klar bestimmen...das is teilweise schon recht frustrierend...
     
  8. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 15.11.07   #8
    mitspielen und dann notieren ?

    Mit hilft auch immer wenn ich solche Parts als Akkorde spiele - das heißt z.B. die unten Töne des Akkords liegen lassen und die Oberen mit der Melodie mitspielen.

    Viel Spass

    bluebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping