Heutige Musik - Kunst oder nur noch Geschäft ?

von EP, 01.12.04.

?

Hat die heutige Musik noch etwas mit Kunst zu tun ?

  1. Ja

    49 Stimme(n)
    65,3%
  2. Nein

    26 Stimme(n)
    34,7%
  1. EP

    EP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 01.12.04   #1
    Hi,
    wollte mal wissen was ihr davon haltet.
    Hat die Musik heute noch etwas mit Kunst zu tun oder versucht jeder nur Geld damit zu machen ? Siehe die Casting Shows oder am PC gemachte Musik. Das ist für mich nicht unbedingt Kunst.
    :rock:
     
  2. Black

    Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.05.08
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    51
    Erstellt: 01.12.04   #2
    Wenn die musiker es wirklich von herzen machen und spass an ihrer musik haben is das ja wohl ok.Aber diese ganze bohlen superstar geldmacherei is echt zum kotzen.
     
  3. Tobsi1986

    Tobsi1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 01.12.04   #3
    Hi,

    schließe mich meinem Vorredner an :great:

    Ne andere meinung kann man ja auch kaum dazu haben :D

    Auf jeden Fall findet man Musik, die man wirklich als Kunst bezeichnen kann, zu - sagen wir - 80% nicht bei VIVA oder MTV. Also ein klares Ja oder Nein kann man dazu eigentlich nicht geben. Kommt drauf an. Es gibt solches und solches, wobei diese ganze Komerzscheiße jedoch leider überwiegt ;)
     
  4. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 01.12.04   #4
    Als Beispiel GYBE! oder auch Dillinja als zwei sehr entgegengesetzte Formen der - mmn - Musik als Kunst.

    Gegenbeispiele gibt es natürlich auch. Aber pauschal irgendwas zu sagen ist einfach nur dumm.
     
  5. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 01.12.04   #5
    Hängt vom jeweiligen Künstler und der Band ab (die ja nicht unbedingt auf MTV oder VIVA laufen müssen). Das kann man also nicht pauschal sagen. Desweiteren ist Kunst für jeden eine Ansichtssache. Was ist für dich Kunst?
     
  6. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 01.12.04   #6
    Schwachsinnige Umfrage, vor allem durch "elektrische Musik ist für mich nicht wirklich Kunst" gleich im Eröffnungspost. Kunst ist subjektiv, und es gibt halt mehr rein gewinnorientierte Musikformate als früher, aber ich behaupte mal dass die Menge an Kunstmusik bzw Musik nur für die Musik und den Spass nicht zurückgegangen ist.
     
  7. EP

    EP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 01.12.04   #7
    ich hab nicht gesagt elektrische musik. ich hab gesagt musik mitn computer, das kann ja wohl jeder. musik als kunst mein ich mit instrumenten die man auch erst lernen muss. klar machen viele musik um geld zu verdienen, aber wenn es solche ausmaße wie bei den popgruppen annimmt,wo es jede woche neue gibt.
    viele gestandene musiker a la u2 oder bryan adams sind nicht so.
    jetzt kann ja wieder einer kommen und sagen das war ja ne andere zeit.
    ja und, heut gibts die immer noch.

    jeder der die umfrage sinnlos findet braucht auch, auf gut deutsch gesagt, seinen senf nicht dazu geben !
    :rock:
     
  8. IgetthePoint

    IgetthePoint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    8.04.06
    Beiträge:
    94
    Ort:
    kaff
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #8
    Manches kann man kunst nennen,manches nicht.NOFX is Kunst :D
    Aber Daniel kübelböck zum beispiel nicht
    scheiß bohlen
    scheiß superstars
    scheiß geldmacherei
    ENDE
    hab für nein gestimmt... :rolleyes:
     
  9. philzhut

    philzhut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    9.11.13
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Wpt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #9
    entschuldige mal, aber die "heutige" musik besteht nicht nur aus casting shows und dieter bohlen verarsche.
    wenn du die charts als maßstab nimmst, hast du mit sicherheit recht, dass im moment einfach nur auf provit in sogenannte "künstler" investiert wird, um dann eben kohle abzuzocken.
    wenn du aber in den untergrund schaust, wird es immer leute geben, die mit der ganzen scheiß mukke nicht zu frieden sind und sich wirklich "künnstlerisch" betätigen indem sie ihre musik selber machen und sogar selber spielen :rolleyes:
    daher hat die heutige musik durchaus nochwas mit "kunst" zu tun, weil es immer so strömungen geben wird, die den mainstream in frage stellen und sich auf die alten helden (wir kennen sie alle) besinnen.
    also, immer schön geschmeidig bleiben.
     
  10. EP

    EP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 01.12.04   #10
    ich hab ja auch nicht gesagt das die welt nur aus casting shows besteht. ihr müsst euch ja nicht nur auf ja oder nein beschränken. könnt ja auch etwas umfassender schreiben. das mit dem untergrund weis ich selbst aus eigener erfahrung :D
    also, fasst das net so ernst auf...........
    immer schön unruhig bleiben :great:
    :rock:
     
  11. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 01.12.04   #11

    Und - gute - Musik auf dem PC machen muß man nicht lernen? Bisl engstirnig, oder? Ich sage: Bass spielen und vor allem singen muß man nicht - zwingend - lernen. Sind deshalb Sänger von guten Bands keine Künstler mehr?
    Hör dir z.B. mal Dillinja oder Bad Company an. Drum'n'Bass, mmn. auf jeden Fall Kunst. Am PC gemacht. Aufwendiger als der Techno, den ich mir selber mischen kann.
    Outkast und Eins Zwo. Richtig guter Hiphop. Wieder elektronische Musik und - un"gelerntes, da unstudiertes - Gerappe. Kunst. Mehr Kunst als NoFX imho.
     
  12. philzhut

    philzhut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    9.11.13
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Wpt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #12
    ...hhmm geschmacksache. aba warum soll dann eins zwo mehr kunst als nofx sein, bitte? :confused:
    was zeichnet denn oder besser was sind denn die merkmale von kunst? das man etwas kreiert und erschaffen hat, oder?
    ich mein, wenn du selbst in deiner antwort schreibst, dass der threadsteller zu engstirnig ist und du und dann schreibst, dass outcast mehr kunst ist als eine DER punk-rock bands, dann spricht das nicht gerade für deine vorige aussage. :rolleyes:
    also, immer schön geschmeidig bleiben. :wink:
     
  13. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 03.12.04   #13
    Bin ich, bin ich. Hab mich auch schon drauf eingestellt, das verteidigen zu müssen (hehe).

    Ich kenne NoFX jetzt nicht so gut, will ihnen aber auch nicht den Gute-Band-Status absprechen. Das Melidiöse (Igitt, Harmonien :)) ist halt nix für mich.
    Die paar Sachen, die ich gehöert haben, waren astreiner Amipunkrock: Also schnell, melidiös, und dann auch noch mit guten Texten.
    Eins Zwo z.B. haben da für mich den Unterschied, daß Dendemann wirklich toll mit Sprache umgeht. Er bringt zwar (zumindest auf dem Gefährlichen Halbwissen, was ich eh besser als Zwei finde) keine Aussage, aber dafür geben mir seine Texte einfach irgendwie was. Und eben das ist Kunst.
    Etwas schwacher Vergleich: Ein Autor einer Zeitung oder eines Flugblatts mag sprachlich gut sein und eben auch eine tolle Aussage übermitteln. Bei Kunst kommt es meiner Meinung nach aber nicht darauf an, was man übermitteln will, sondern wie man es tut. Und einfach sprahlich finde ich Dende interessanter als den NOFX-Texter.

    Sollte keine Beleidigung an NoFX-Fans sein, wollte das auch gar nicht wertend machen. Ist meine Auffassung von Kunst und eben nur meine. Und war nur so polemisch formuliert weil der Threadersteller mmn wirkluh Blödsinn geredet hat. Ich möchte NoFX nicht absprechen, gut zu sein oder eben auch unterhaltsame Kunst zu sein. Habe ja nur gesagt, daß ich Eins Zwo - im sprachlich-künstlerischen Bereich - wertvoller finde als die meisten Punkrockgeschichten. Musikalisch-künstlerisch ist Rabauke auch sehr interessant, aber das ist ein anderes Kapitel.
     
  14. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 03.12.04   #14
    Gut möglich dass NOFX kunst ist wenn man es so nennen will..

    Aber wenn man hier ins (durchaus anerkannte) Museum für Moderne Kunst geht, sieht man was man alles als Kunst bezeichnen kann...
    Wenn jemand sagt 3PowerChordsSongs wären kunst, dann ist das vielleicht einer der Leute die auch sagen ein an eine weiße Wand geworfenes Ei sei Kunst...
    Meine Meinung sieht da zwar etwas anders aus, aber da ich hier vermutlich keinen überzeugen kann und das auch garnicht will, ist sie wohl scheiss egal...

    Fakt ist allerdings dass es sicher nicht leicht ist am PC künstlerische Musik zu erstellen und dass es wohl schon reichtlich engstirnig ist zu sagen, alle die Musik mit dem PC machen seien keine Musiker und könnten überhaupt nichts...

    Lieber am PC anspruchsvolle Musik machen (ja sowas gibts) als drei Powerchords runterschrammeln und sich als Held der Musik feiern lassen...

    Meine bescheidene Meinung.. :rolleyes:
     
  15. Fendi

    Fendi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.12.04   #15
    Kunst eher nein, weil fast all der Kram was hier so in den Charts läuft, auf die potentiellen Käufer so gut es eben geht zugeschnitten ist und das hat in meinen Augen nicht sehr viel mit Kunst zu tun.
    Wirkliche Kunst ist für mich etwas eigenständiges bei dem man bei der Erschaffung nicht erst überlegt was jetzt wie am besten bei den Käufern ankommt.

    Allerdings ist etwas nicht weniger Kunst weil Menschen es kaufen oder man generell damit geld verdienen will. Ich denke jeder Künstler der davon Leben will muß letztendlich verkaufen und braucht auch das Geld.
     
  16. philzhut

    philzhut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    9.11.13
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Wpt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #16
    ööhhmm, ja wie gesagt, eigene meinung hin oder her, die aussage hättest du dir sparen können. wenn dass die ganzen hardcore-punx höhren, die werden dich in der luft zereißen :D .
    nein, aber wie gesagt, da gehen die meinungen einfach auseinander und ich persönlich finde, dass auch durchaus mukke, die aus drei powerchords bestehen, ganauso kunst sein kann oder ist wie z.B. beethovens 9te (cooler vergleich :great: )
    also, letzendlich isses alles geil :D
     
  17. ExiStenZ

    ExiStenZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.04   #17
    Kunst ist wenn man fühlt was man spielt egal ob elektronisch oder metal oder beethoven :D .Bei MTV, VIVA und Fohlen scheiß ist das aber nicht der fall.
    Darum stimme ich für nein
     
  18. roemer

    roemer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    402
    Ort:
    In einer Höhle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.016
    Erstellt: 03.12.04   #18
    Ob 3PCH Kunst sind kommt drauf an was man draus macht. Wie überall.
    Das mit PC-Musik kann auch Kunst sein!!! Solangs ned 8min bumbumbum ohne rythmuswechsel is. Sowas mag ich zwar allgemein ned und wenn ichs höre renn ich schreiend weg. Aber wieviele haben den selben eindruck von rockmusik? Das sei ja nur auf die gitarre hauen und ins mikro schreien. Aber wenn man sowas hört weis man, man hats mit niedriger intelligenz zu tun. Was aber auch is hab mal n Interview von DJ Tatana gesehn, so ne angesagte Technogöre. Die macht seit 4-5 Jahren Musik und hat weit über 10CDs raus gebracht!!! Da sieht man halt die Qualität der Kunst. Böse gesagt. Ich steh auf Anspruchsvolleres! Es gibt Bands die Feilen Jahre lang an nem Album bis es mal rauskommt. Es ist halt schon schwieriger n Geiles Riff zu spielen oder n Fettes Schlagzeugsolo hinzulegen, als am PC n paar knöpfe zu drücken und der beat is schon da. Es gibt ja schon Handys da kann man die eigenen Techno Sounds abspielen, 3-4 sounds übereinander legen und scho hat man bum bum. 3-4 Instrumente zusammen zufügen braucht schon mehr, als n bisschen rumdrücken!

    Es is halt Geschmackssache. Seien wir mal froh, das wir mehr oder weniger n guten Geschmack haben. :D
     
  19. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 04.12.04   #19
    Na ja du musst schon versuchen halbwegs was zu vergleichen was auch vergleichbar is...

    Ich kann auch in 10 min 3 Powerchrods runterschrammeln, nen 8tel Grundtonbass drunterlegen und nen Punkbeat aufm Schlagzeug spielen und fertig is der Song, und das obwohl ich nichtmal richtig Gitarre spielen kann (8tel aufm Bass kannst du in 5 min auch jemand beibringen und nen Bumtschak aufm Schlagzeug auch...)

    Das is dann genauso wenig Kunst wie nen billiger Technobeat am PC...

    Ich sehe nur nicht, dass es billige Musik nur am PC gäbe... die gibts leider überall...
     
  20. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 04.12.04   #20
    ich finde, die heutige Musik hat sehrwohl etwas mit Kunst zu tun, egal wo sie gespielt wird.
    Was ist denn mit dem Sänger, der Jahrelang Gesangsunterricht nimmt und irgendwann tatsächlich mit einem Song in den Charts landet?
    Was ist mit der Band, die eigene Songs schreibt und über Viva und MTV schimpft, irgendwann aber selbst da landet?
    Das sind in meinen Augen alles Künstler!!

    Sag doch mal einer ganz ehrlich, ob er es ablehnt, wenn seine, wohlgemerkt seine eigene Musik, die er für Kunst hält, plötzlich von einer breiten Zielgruppe gewünscht wird, dass sie in den Medien gespielt wird, ob er auch lukrative finanzielle Angebote ablehnt, nur weils dann zum Commerce wird.

    Ich finde, diese Künstler sollten sich freuen, dass sich die jahrelange harte Arbeit nun endlich einmal auszahlt. Er muss seine Art zu musizieren nicht einmal ändern, bekommt aber endlich einen angemessenen Lohn. Sollte man sowas wirklich ablehnen, nur weils nun kommerziell wird? Ich glaube eher nicht. Vorher sollte man sich die Frage ernsthaft stellen: was ist commerce