Hi-hat zäpfchen

von weisey, 09.04.07.

  1. weisey

    weisey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 09.04.07   #1
    hey hey ihr,

    hab ne ganz simple frage:

    was ist das zäpfchen auf der unteren auflage des hi hat beckens........?
    es ist seitlich angebracht und mittesl gewinde verstellbar sowie mit einer feder versehen....
    kann es leider nicht besser beschreiben...

    danke schon im vorraus

    mfg
    WhiteyWhiteman
     
  2. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 09.04.07   #2
    ein bild sagt mehr als 100000000000000000000 worte oO
     
  3. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 09.04.07   #3
    das kann vielleicht die Vorrichtung sein, die das Hi- Hat- Bottom leicht schräg stellen kann...das erzeugt einnen anderen Effekt beim Öffnen und Schließen per Fuß, weil die beiden Teile länger leicht miteinander verbunden sind oder es bleiben
     
  4. Ern

    Ern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.15
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    37
    Erstellt: 09.04.07   #4
    Ich kann fonsää nur zustimmen. Außerdem ist das Teil glaub ich dafür da, damit das untere HiHatbecken nicht so leicht weiter vorsteht als das obere. Wenn dies der Fall ist, gehn die Sticks angeblich schneller kaputt (was ich auch nachollziehen könnte)
     
  5. MB-West

    MB-West Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 11.04.07   #5
    Es handelt sich bei dem Teil um die Stellschraube, die dafür sorgt, dass des hiHats Untere schräg - und nicht paralell zum Topteil - liegt.

    Ob man das Becken nun waagerecht stehen lässt oder Schrä g stellt ist geschmackssache.

    Bei exakter Parallelstellung entsteht beim öffnen und schlißene nach kurzer Zeit ein Vakuum. Die einen mögen es, die anderen eben nicht.

    Desweiteren kann man mit der Stellschraube den Sound der Hats beeinflussen. Oftmals klingen die Becken in der Schrägstellung nicht so klar wie in der Parallelstellung. Kurz gesagt sie scheppern mehr.

    Tjoar, was bleibt sonst zu sagen!? Schon ne klasse Erfindung son' HiHat-Zäpfchen :D

    gruß West :great:


    Ps.:
    so schwer war das doch nun wirklich nicht !
     
  6. Berliner Drummer

    Berliner Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #6
    Also ich weiß nicht, ob euch das selbe Problem plagt, aber bei mir liegt dieses lustig benannte "HH-Zäpfchen" schon seit geraumer Zeit in der Schublade. Liegt vlt. daran, dass ich nicht die "beste" Hardware hab, aber bei mir fliegt das Ding dauernd raus, und irgendwann hab ich es dann nicht mehr wieder reingedreht.
    OK, wahrscheinlich hab nur ich das Problem und sollt mir mal bessere Hardware zulegen.
    MfG
     
  7. MB-West

    MB-West Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 12.04.07   #7
    Nein, habe das selbe Problem bei der HiHat Maschine meines Proberaum-Sets.

    Marke: Basix.

    Müsste dieses oder Ähnliches Modell sein: [​IMG]

    Naja wie dem auch sei. Durch die Vibrationen im Gestell, welche durchs Anschlagen der Hats entsteht hat sich bei mir die Schraube auch ständig losgedreht. Habe sie dann immer wieder reingedreht, bis sie mit Mal weg war. Seit dem habe ich sie nicht wieder gesehn.
     
  8. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 12.04.07   #8
    Für solche Zwecke gibt es Sekundenkleber.... ein Tropfen und die Stellschraube hält - schonmal dran gedacht? :)
     
  9. MB-West

    MB-West Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 12.04.07   #9
    Klar, damit man sie auch ja nie wieder verstellen kann
     
  10. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 12.04.07   #10
    dann würde ich zu ner kleinen feder raten die man sozusagen als unterlegscheibe nutzt...

    wenns klappt sollte die feder soviel spannung haben und gegen die schraube drücken das sie sich bei vibrationen nicht mehr großartig bewegt...
     
  11. Berliner Drummer

    Berliner Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #11
    Naja, ich denke, wenn man diese Schraube braucht, kann man auch ruhig Kleber benutzen. Da ich diese Schraube nicht unbedingt benötige, wird sie weiterhin in meiner Schublade liegen.
    Und das mit der feder scheint mir eine gute idee zu sein, aber ob das klappt? Ich denke die schraube wird sich dennoch lösen, sie wird nur länger brauchen. Oder ich hab an deinem Prinzip etwas nicht verstanden.
    MfG
     
  12. MB-West

    MB-West Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 12.04.07   #12
    naja dann kann man sie ja - wie in deinem Fall - rausnehmen. Macht sich dann auch besser beim Wiederverkauf :)
     
  13. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 13.04.07   #13
    sollte mit den federn klappen... is ja zb. bei den spikes einiger dofumas... und ich mein ich hab das noch in nem anderem bereich gesehn... vllt an nem gas oder kupplungszug von nem auto? ich weis es net mehr...
     
  14. weisey

    weisey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.04.07   #14
    thx to all........

    danke das es auch ohne picture ging......

    mfg
    WhiteyWhiteman
     
  15. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 13.04.07   #15
    Geheimtip für sich selbst lockernde Schrauben:
    Klares Silikon (Tip von nem Harley-Schrauber)
    Löst sich nicht von selbst, lässt sich aber jederzeit wieder bewegen:great:
     
  16. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 14.04.07   #16
    das mit der feder als "unterlegscheibe" ist aber auch ne gute lösung...mein erstes set war ein *hüstel* platin solid...und bei dem ist (dank feder (die ab werk schon dran war)) die schraube nie locker geworden...:great:
     
  17. Berliner Drummer

    Berliner Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.07   #17
    Sauerei?! Oo
    Ich hab auch *hust* teils noch mein Platin Solid set ^^
    Also was BD, Toms und so angeht und teils noch Hard und ich hatte da keine Feder...
    Ich sollte mich mal beschweren gehn *lach*
    Ich spar aber schon seit langem für neue toms und ne neue bd und neue hardware, bald wird's zeit mal auf was ordentlichem zu spielen, wobei mit guten fellen, kann ma auch aus so'nem schrott Set noch was rausholen xD
    MfG
     
  18. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 15.04.07   #18
    ich benutz auch immer noch den hihat ständer vom solid...(mit feder am zäpfchen :D ) bei meinem mapex mars pro ständer konnta man das pedal unten nich drehen...:mad: und das brauch ich weil ich sonst mein dofuma pedal nich gescheit unterbring! hat mich schon gewundert...
     
  19. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 16.04.07   #19
    *fällt vom Hocker*

    okeeee, das erklärt einiges .....

    Manchmal hilft auch Hanf vom Installateur oder Schraubensicherungslack.
     
  20. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 17.04.07   #20
    Aber die Jungs wissen wenigstens wie man Schrauben sichert.
    Wird alles hart erprobt:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping