HiFi für Gesang

von Aristarch, 05.03.05.

  1. Aristarch

    Aristarch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    2.04.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.05   #1
    Daß Gitarren die stärkste HiFi Anlage zerkleinern (und dort die Obertöne überbetont wiedergegebenwerden) leuchtet ja ein, aber kann man Gesang über eine HiFi rennen lassen, vorausgesetzt die Sängerin klopft nicht ständig gegen das Mikro? Auch zu Beschallung von sagen wir mal 300m²? Die HiFi ist zwar teurer als eine PA gleicher Leistung, aber eben schon vorhanden.
    Danke schon im Voraus, servus
     
  2. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 05.03.05   #2
    Also ich habe schon ein ziemlich starke Hifi-Anlage (2x150 und 2x 70 Watt, 90 Watt-Verstärker (bei Hifi sollte er ja etwas weniger Leistung haben;)). Die Boxen haben einen Schalldruck von etwa 90db, das ist weniger als die allerschlechteste PA-Box, aber für Hifi schon ziemlich viel (normal sind so 85-92).

    Als wir noch keine Gesangsanlage hatten und wir gerade in den Anfängen unserer "musikalischen Karriere" waren, haben wir mal eine Akustik-Gitarre abgenommen und über ein Mikro gesungen, was dann über meine 4 Boxen ging.
    Das Ergebnis hörte sich nicht soo schlecht an, jedoch sind die Boxen nicht gerade rückkopplungsarm und vor allem sind sie sehr leise, ich würde sie ausserdem nicht damit kaputt machen.

    Mit einer guten Hifi-Anlage kannst du ein Wohnzimmer theoretisch mit Gesang beschallen, aber nur wenn es mitner A-Gitarre oder ganz leisem Schlagzeug begleitet wird. Jedoch empfehlen würd ichs auch nicht, diese Systeme sind einfahc nicht für Live-Musik ausgelegt.
    Kannste auf 300m² logischer Weise vergessen.
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 05.03.05   #3
    Hi,
    würdes du mit einem 3er BMW einen Sattelauflieger mit einen voll beladenen 40ft Container drauf ziehen wollen ?
    Ähnlich verhält es sich bei deinem Vorhaben !
    Eine HiFi Anlage, so gut und teuer sie auch sein mag, ist für die Wiedergabe von live eingespielter Musik einfach nicht geeignet.
    Die HiFi Speaker sind auf einen guten Klang bei geringer Lautstärke ausgelegt, was jedoch gleichzeitig bedeutet das sie nur einen geringen Schalldruck erzeugen können.
    Geht der SPL Pegel auch nur ein kleinwenig über Zimmerlautstärke hinaus, bedeutet es fast zwangsläufig das die HiFi Speaker gnadenlos zerstört werden.

    Genauso wie man für den Sattelauflieger eine Zugmaschine (LKW) nutzt, nutzt man für live eingespielte Musik eine PA Anlage, denn so eine Anlage wurde für genau diesen Zweck entwickelt !
     
  4. Aristarch

    Aristarch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    2.04.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.05   #4
    Hi paul, Hi Alpha
    Vielen Dank, dann werd ich mich mal um eine Gesanglanlage umschaun. Eine 400W Aktivbox haben wir ja schon, die reicht aber gerade mal für den Proberaum. Zur Ehrenrettung sei noch gesagt, mein HiFi Verstärker hat 2x450W rms bei 2Ohm, als Lautsprecher hätt ich Rogers und 2 alte Sansui und eventuell noch Raveland Billigklump (bei 2Ohm geht viel). Damit wären die 450W/Kanal komplett.
    Aber ich glaub du hast recht, ein Porsche soll keinen Anhänger ziehen.
    Übrigens; Die Sansuis sind aus den 70ern. Wann hat eigentlich die Aufteilung von Lautsprechern in Feinwerkzeug und Brutalgerät begonnen? Die Lautsprecher damals waren doch sicher gröber gebaut als heutige HiFi Anlagen.
    Servus Peter
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.03.05   #5
    das hat nichts mit grob oder nicht zu tun.
    pa lautsprecher sind in der regel hart aufgehängt und hifi lautsprecher ehr weich aufgehängt
     
  6. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 06.03.05   #6
    denn unterschied gibt es schon sollange es beschallungsanlagen gibt.Nur irgendwann wurde eben der Name PA für Grossbeschallungsanlagen erfunden ich meine in den 70´s.
     
Die Seite wird geladen...

mapping