HiFi Verstärker als Bass Amp

von Dieter5858, 02.01.06.

  1. Dieter5858

    Dieter5858 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #1
    Hiho Leute

    Ist zwar etwas weit hergeholt die Frage aber kann ich den Verstärker meiner Musikanlage auch als Bassamp misbrauchen?

    Mein Anlagenamp ist der Technics SU-A700,
    http://www.vintagetechnics.com/integrated.htm
    (ist so etwa in der Mitte der Site)
    diese Seite hab ich dazu gefunden.

    Laut der hat er 2x45W, zur Zeit hab ich als Übungsamp nen Behringer 30W Combo.

    Ist es also in irgendeiner Weise sinnvoll mir ein Vorverstärker zu kaufen und eine Box und dann über Bass-Vorverstärker-HiFiVerstärker zur Box zu spielen? (geht das überhaupt?)
    Die 2 Kanäle des Verstärkers kann man doch in Reihe schliessen damit man 90 W rausbekommt oder?

    Und ist der unterschied zwischen 30 und 90W dann so das sich das lohnen würde darüber ne weile zu spielen?
     
  2. young_bassman

    young_bassman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Radevormwald (nähe Remscheid, Wuppertal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #2
    Also ich spiele zurzeit auch über meine Anlage mit 150watt und ich kann dir sagen das es nichts bringt. Also du kannst es machen aber es ist die frage ob es sich lohnt den der bass combo is natürlich darauf abgestimmt die tiefen bass frequenzen zu spielen und da kann es sein das dir dein normaler musikverstärker durchbrennt. Also bei meiner anlage muss ich dan die höhen und mitten voll rausdrehen damit es nicht rauscht. Also kann nur sagen das du mit dem behringer combo einen qualitativ besseren sound hinbekommst als mit deiner Anlage. Ob sie nach einer weile durchfackelt oder dem druck standhält kann ich dir leider nicht sagen.

    MfG

    young_bassman
     
  3. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 02.01.06   #3
    wie oft denn noch?

    finger weg vom bass an der hifi anlage!

    du machst nur was kaputt. wenn du`s nicht glaubst, benutz bitte die sufu, dazu gabs schon oft was.

    nix für ungut, aber das nervt mit der zeit echt:mad:
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.01.06   #4
    Dem Technics-Amp ist es eigentlich egal,was man über ihm spielt.Aber viel mehr als aus deinem Behringer-Amp kommt aus dem Teil aber auch nicht raus.
    Mir persönlich wäre der einfach zu schade dazu.
    Steht davon was in deiner Bedienungsanleitung?
    Wenn Ja,dann ja wenn nicht dann kostet dich dieses Experiment den Verstärker.
    Ist minimal und lohnt sich nicht mal darüber nachzudenken.
     
  5. young_bassman

    young_bassman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Radevormwald (nähe Remscheid, Wuppertal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #5
    Also bei gleicher box dürfte der Unterschied so um die 5-6db liegen also gerade mal warnehmbar.
     
  6. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 03.01.06   #6
    das will ich mal bezweifeln. das ding ist ja stereo und wenn du mit einem (voll aufgedrehten) ausgang in den anderen eingang fährst, grillst du den bestimmt. und ob ein hifi verstärker brückbar ist, weiss ich auch nicht.
     
  7. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 03.01.06   #7
    Normale HiF-Verstärker sind nicht brückbar, habe ich jedenfalls noch nicht gehört/gesehen/gelesen. Und so´n normales 2*45W-Teil von Technics wird mit Sicherheit niocht brückbar sein.
     
  8. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 03.01.06   #8
    wie oft denn noch? Laß den Blödsinn!!!!
    zumal Du doch einen Amp hast. Dein Behringer ist mir Sicherheit lauter als die HiFi Anlage, der hat ganz andere Speaker! Stereoanlagen sind für Musik, nicht für Instrumente - nie und never, merkt Euch das doch endlich mal!!!!
     
  9. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 03.01.06   #9
    Ich habe lange Zeit zuhause Bass über meine HiFi-Anlage gespielt - mit nem V-Amp davor. Richtig, Stereoanlagen sind für Musik, und genau die kommt doch aus nem Bass.

    Ich würde das Thema "Bass über HiFi-Anlage" auch nicht so kategorisch abhaken, denn das ist alles eine Frage der Lautstärke. Zimmerlautstärke funktioniert jedenfalls bestens mit V-Amp und meiner 200 W HiFi-Anlage.

    Mittlerweile hab ich für zuhaus den Cube 30 B, der ist besser geeignet. Aber meine HiFi-Anlage ist dabei NICHT zu Schaden gekommen.
     
  10. Dieter5858

    Dieter5858 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.06   #10
    Hiho Leute
    Erstmal schönen dank für eure posts.
    Aber um mich nochmal zu verteidigen hab ich mir natürlich vorher auch die alten Threads durchgelesen.
    Wobei ich aber immer gelesen habe das jemand über HiFi Verstärker und HiFi Boxen spielen wollte.
    Das will ich aber nicht, ich meinte nur mein HiFi Verstärker, Box würd ich mir dann wie gesagt vielleicht eine BassBox kaufen(die muss ja für ein Top+Box sowieso her...).

    Ne Bedinungsanleitung für den Verstärker, hast du mal auf die Website geguckt die ich da gepostet hab wann das ding gebaut wurde?
    Bin ja froh das ich das im I-Net noch gefunden hab.

    Jetzt zum Hauptpunkt warum das Ding nach meinem Wissen "dafür geeignet sein müsste", das steht Frequenzgang von 20Hz-20kHz.
    Die Gefahr ist doch nur durch die tiefen Frequenzen des Basses da oder nicht, und 20Hz sollten da doch "theoretisch" ausreichen.
     
  11. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 03.01.06   #11
    Theoretisch kannst Du schon über den HIFI Amp spielen. Nur hat der Nachteile gegenüber einem Bassverstörker.

    Zunächst: Die 2 Endstufen kannst Du nicht zusammenschalten. Du hast also nur 45 Watt oder ne zweite Box.

    Üblicherweise liefern die Netzteile der HIFI Amps nicht die Ströme der Bassverstärker. Die Folge: Weniger Dynamik und schlaffere Leistung bei knackigem Spiel.

    Ein 30 Watt Bassamp kann so tatsächlich lauter sein als ein 45 Watt Hifi Teil.

    Ansonsten, wenn Du es tatsächlich machen willst: Für ausreichende Kühlung sorgen!!!
     
  12. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 03.01.06   #12
    Also erst mal finde ich es schade, das manche Fragen (auch wenn schon öfter behandelt) einfach abgebügelt werden. Mann muss den Thread ja nicht lesen und erst recht nicht antworten!
    Und dann sollte man auch genau lesen. Er fragt nach Verstärker. Also, der beschriebene Technics ist ein integrierter, d. h. Vor-/Endstufe in einem Gehäuse.
    Und Goodyear hat recht. Ein Verstärker ist zum Verstärken da. Grundsätzlich geht es also.

    Allerdings sehe ich hier das Problem in der Vorstufe und der der Kapazität der Endstufe, was Stromlieferfähigkeit betrifft. Hifi-Komponenten sind eben nicht für die Dynamik eines Instrumentes gebaut und legen eher Wert auf Rauschfreiheit über das ganze Spektrum.

    Ich habe allerdings an meiner Stereo-Anlage Vor und Endstufe als Einzelkomponenten und damit eine parallel aufgebaute 2-Kanal-Endstufe die mit 2*100 Watt oder 1*200 Watt sinus gebrückt arbeitet (gebrückt nicht getrickst, sondern mit entsprechendem Bridge-Schalter von Haus aus versehen, mit entsprechenden 2 Trafos, Elkos, etc).

    Dieses Ding kann man mit Sicherheit als reinen Amp betreiben, wiegt auch genausoviel wie mein Top. Also nicht einfach sagen, geht nicht. Es gibt Hifi-Verstärker bzw. High-End-Endstufen , die locker mal ein kW raushauen. Solche Komponenten könnte man mit Sicherheit verwenden. Ich sehe das Problem hauptsächlich darin, die Vorstufe nicht zu übersteuern und bei Hifi-Boxen die Speaker nicht zu überfordern (weiche Aufhängung). Den Verstärker an sich würde ich da nicht mal ausnehmen. Schließlich kann man ja auch einen Musik-Verstärker für die Stereo-Anlage nutzen.

    Und wenn es lediglich darum geht, zuhause bei gemäßigter Lautstärkeein ein wenig zu üben, warum denn nicht? Klar kann man damit keinen Alarm machen, und eine kleine Combo ist allemal besser geeignet. Aber das ganze gleich so abzutun, halte ich für nicht nett.

    Mal so nebenbei: ich finde es immer Klasse, wenn die Hifi-Gemeinde Unsummen dafür ausgibt, Rauschfreiheit, Detailtreue, Abbildungsgenauigkeit etc. zu erreichen, und dann gehst du auf die Bühne und es knistert, brummt und rauscht mal mehr oder weniger stark.......
     
  13. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 03.01.06   #13
    Danke für den Hinweis. Ich werde sie für den Fall dass es Dich betrifft beachten.
     
  14. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 03.01.06   #14
    ach darum ging es, dann hab ich das folgende wohl falsch verstanden? :confused:
    und was meinst Du damit dann:
    HÄÄÄÄÄ??? :screwy:
    ... wahrscheinlich bin ich zu blöd zum lesen....???
     
  15. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 03.01.06   #15
    Natürlich geht es, aber so richtig Spaß gemacht hat es bislang niemandem, den ich kenne. -Auch ich selber habe gelegentlich über meine uralte HiFi-Anlage (Technics-Amp mit 2+70W) gebasst, aber immer nur als reinen Notbehelf zum Üben bei geringer Lautstärke. Größere Lautstärken sollte man tunlichst vermeiden.

    Eben, so ein dynamikreiches Signal wie von ´nem Bass bekommt solch ein Verstärker normalerweise sein Leben lang nicht zu spüren.

    Okay, aber der 08/15-HiFi-Verstärker bietet solche Möglichkeiten nicht. Ich habe vorhin mal etwas herumgegoogelt, aber so gut wie nichts zum Thema "Brückenbetrieb von HiFi-Verstärkern" gefunden. Ausser im Autobereich, da gibt es häufiger Endstufen, die entweder Stereo oder gebrückt im Monobetrieb laufen können.

    Als generelle Empfehlung zum Thema "Bass & HiFi-Anlage" kann man also nur davon abraten, der Schaden kann höher sein, als der Nutzen im Normalfall sein wird!
     
  16. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 03.01.06   #16
    @Uwe B. ?????? :confused:
    Du warst doch gar nicht gemeint! Du hast doch geantwortet....

    @ btb: Mensch ist das heute kompliziert! Ich wollte damit sagen, dass ich eine kleine Combo à la Roland 100 für geeigneter halte, aber die Anlagenlösung aus FINANZIELLER Sicht nicht ausschließen würde.

    Anscheinend habe ich mich wirr ausgedrückt.....
     
  17. matti90

    matti90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Mödling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 03.01.06   #17
    Also ich habe mein Stack bei mir im Proberaum stehn!
    und imm zimmer spiel ich auch über die anlage! Ich hab mir nicht mal ne eigene Bassbox dafür zugelegt. einfach ein billiges Behringer mischpult und schon hat man nen prima vorverstärker.
    Aber wenn du schon ne kleine Combo hast, würde ich sagen das es sich nicht auszahlt aus deinen Hifi-Amp umzusteigen. Wie schon erwähnt würde man den unterschied zwar wahrnehmen aber ich weiß ned ob du deine combo im Zimmer voll aufdrehst. Einzig der Sound wäre vielleicht ein bisschen besser(kommt aber auf den Vorverstärker an).
     
  18. Dieter5858

    Dieter5858 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #18
    Voll aufdrehen ja klar:-)
    In diesem Wohnblock mit 20 Wohnungen kommt das echt gut.
    Ne spiel immer so auf 2 (von 12).
    Aber wenn ich mir irgendwann meine 4x10" kaufe dann bestimmt :-)
     
  19. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 04.01.06   #19
    Ich werfe gerade was durcheinander.....

    Entweder muß man die Leistung verdoppeln um eine Steigerung von ca. 3db zu erhalten ODER eine Steigerung von 3db wird als doppelt so laut wahrgenommen. Sollte letzteres stimmen hättest du totalen Müll erzählt --> doppelte Lautstärke = gerade mal wahrnembar ??

    Aber wie gesagt, ich kriegs selber nicht voreinander. Wer klärt mich auf ?? :D
     
  20. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 04.01.06   #20
    Wär mir zuviel Aktion. 90 Watt (bzw. 45) sind zum Üben eh zu viel und zum Proben zu wenig...

    Gruesse, Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping