Hihat richtig einstellen?

von Sniperwolf, 31.01.05.

  1. Sniperwolf

    Sniperwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.02.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.05   #1
    Moin

    hab ein problem, meine hihat lässt sich nur sehr schwer wieder zu machen, geht sehr streng nach unten meiner meinung nach, und wenn ich da mal länger so spiel (mit auf und zu machen) wird das ganz schön anstrengend ^^

    wie stell ich das so ein das sich die hihat leichter auf und zu machen lässt?

    bin leider totaler noob darin und will nix falsch machen

    hab einen hihat ständer von pearl aber welchen genau weis ich nicht :(

    hoffe man kann mir helfen :)
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 31.01.05   #2
    Was für ein Set spielst du? Hast du die Hi-Hat Maschine mal bei einem Pearlset mitgekauft?

    Und geht die Maschine schwer UND ruckelig/hackelig, oder nur schwer, aber gleichmäßig?

    Eventuell hast du auch ne Hi-Hat Maschine, wo man die Federspanne einstellen kann. Also schwer oder leichtgängig. DAnn kannst du die da leichter einstellen.
    Ist das Schwergängige den schon Anfangs da gewesen, oder erst mitdendrin, ohne was an dem Teil zu machen?

    Und ja, normal sollte man die Becken anhand der Hi-Hat Maschine schon leicht bewegen können, aber manche, die ne einstellbare Maschine haben, machen die sich auch etwas strammer, damit man leichter mehr Druck beim Zusammenpressen aufbauen kann.
     
  3. music.s

    music.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    12.01.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.05   #3
    Hallo,

    habe leider auch kein Plan, wie man das in den Griff kriegt. Aber falls jemandem was einfällt, dann vielleicht auch hierzu:
    ist es denn normal, daß das Hi-Hat Top beim Draufschlagen immer ein bißchen von mir wegrutscht obwohl sie ganz geschlossen ist?
    Also nach ein paar Achteln sind die beiden Becken nicht mehr synchron übereinander, meine ich. Und das auch, wenn man nicht von der Seite spielt sondern von oben. Mir kommt das ein bißchen komisch vor.......
     
  4. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 31.01.05   #4
    music.s:
    Ja, dass ist normal.
    Bei dir kann man auch noch denken, dass dein Hi-Hat Top ein sogenanntes Keyhole hat. Dann ist da oben an dem Loch von dem Becken ein kleines Stück rausgeschlagen.

    Wie bei dem Becken gut zu sehen (ich darf ja mal;-):

    [​IMG]
     
  5. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 31.01.05   #5
    bei mir ist kein keyhole und die verrutschen auch!
    und bei den anderen beiden sets auf denen ich regelmäßig spiele ist das auch das die wegrutschen! egal wie sehr du das zudrückst die kraft die du beim spielen auf die hat übertegst ist größer!

    @ sniperwolf

    kann sein das irgentwas mit oder in dr feder ist.
    das ich mal ausversehen mein hihat komplett außernander gebaut habe weiß ich das da sone feder ganz seltsam befestigt ist und wenn die irgentwie harkt dann kann das passieren!!
     
  6. music.s

    music.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    12.01.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.05   #6
    Meine Hi-Hat hat auch kein keyhole und trotzdem... Da kriegt der innere Rand des Hi-Hat-Bottoms gleich voll die Spielspuren, weil man da irgendwie doch ständig drauflascht.....
    Fester zudrücken geht nicht und würde auch nix nützen, echt kooooomisch....
     
  7. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 31.01.05   #7
    Ja ist halt einfach normal.....da hilft nix.

    EDIT: nya gut kannst beide Cymbals versuchen zu fixieren, aber dann kannste nicht mehr ordentlich half open HiHat zocken.
     
  8. Homer

    Homer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 31.01.05   #8
    Klingt komisch, ist aber so. :D
    Beide HiHat-Becken bewegen sich halt aufeinanderliegend, wodurch ja u.a. auch der Sound entsteht. Du könntest die Becken höchstens an den Ständer schweissen, dann bewegt sich nichts mehr...:great:
    Ist eigentlich aber auch nicht so schlimm wegen deinem Bottom-Becken, da dieses sich ja auch noch bewegt und nicht starr ist. Ich hab jedenfalls bisher noch kein HiHat-Bottom zerstört...
     
  9. Sniperwolf

    Sniperwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.02.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.05   #9
    die maschine geht schwer und gleichmäßig, also alles normal bis auf das das sie mir etwas sehr zu streng geht ;)

    muss ich auf irgendwas achten falls ich das ding mal komplett auseinander baue?

    und wo spannt und entspannt man hihats im regelfall? hab keinen plan wie das funktionieren soll :(
     
  10. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 01.02.05   #10
    kleb die becken zusammen und an den hihatständer....:D
    (ich übernehme keine haftung für kaputte becken und/oder hihatständer:D)
     
  11. zerhacker

    zerhacker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    11.01.06
    Beiträge:
    371
    Ort:
    in schortens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 02.02.05   #11
    da hat wohl jemand einen clown gefrühstückt...@loli :doubt:

    naja... haste denn mal mit anderen sets verglichen? also ich mein jetz von der kraft her... vllt kommts dir nur schwergängig vor, dabei muss es so sein :cool:
     
  12. Sniperwolf

    Sniperwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.02.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #12
    jo hab auch schon andere sets verglichen und bei denen gehts im vergleich zu meinem ganz einfach ;)

    ich schau mir das mal an wenn ich mehr zeit hab, hoffentlich mach ich nix kaput :(
     
  13. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 03.02.05   #13
    Denke die Frage passt hier ganz gut...

    Seit kurzem quietscht meie Hi-Hat-Maschine fürchterlich... Echt nicht mehr schön. Beim Schließen ist das Quietschgeräusch lauter als der eigentliche "Chick"-Sound, das kanns ja nicht sein.:screwy: Kann mir jemand sagen, welche Stellen ich da ölen soll, muss ich das Teil dafür auseinanderbauen? Will da nix kaputt machen ;)
     
  14. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 03.02.05   #14
    @Faro:
    Erstmal würde ich schauen, ob nicht irgendwas aneinander reibt und Geräusche entstehen lässt. Ansonsten mal die Gelenke der Fußplatte anschauen und eventuell fetten oder ölen.
    Ansonsten das Ding auseinandernehmen, eventuell quietscht die Feder oder ein Bauteil. Gegebenfalls dann auch mal fetten/ölen.
     
  15. shitzo

    shitzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #15
    also das sich das top hin und her schiebt is ganz normal abundan wärend des spielens mal öffnen und wieder closen das sich das wieder gerade aufeinanderlegt hilft da. wenn die kette quietscht hilft natürlich ölen logischerweise ^^ bei schwergängikeit mal die federspannung checken und evtl ändern.
     
  16. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 04.02.05   #16
    Ok, danke schonmal. Besteht beim potenziellen Auseinandernehmen denn irgendeine Gefahr, das Ding kaputt zu machen, oder ist das idiotensicher? :D
     
  17. shitzo

    shitzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.05   #17
    sofern dus wieder so zusammensetzt wies war dürfte nichts passierne mit nem bissl technischen sachverständ sowie nich.
     
  18. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 04.02.05   #18
    Ja, wie shitzo schon sagte, wenn du das wieder so zusammenbekommst, wie vorher, dann klappts.
    Ich habe mal meine billigere Pearl Hi-Hat Maschine auseinander genommen und es ist schon so, dass du wirklich darauf achten musst, was du da zusammensetzt und wie, damit alles so funktioniert, wie vorher.
    Zur Not irgendwie nen groben Bauplan entwickeln bzw. aufschreiben, was wo, wie war. Klingt blöd, wirkt aber.
    Wer jetzt wirklich 2 linke Hände in solchen Angelegenheiten hat, sollte es eventuell andere Leute machen lassen. ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping