HILFE!!! Ampsicherung fliegt dauernd :-(

von xand, 24.03.05.

  1. xand

    xand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    4.11.13
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 24.03.05   #1
    hallo leute,
    bei meinem peavey ultra 212 (60w vollröhre) ist mir gestern 3x die eingangssicherung (2A) sofort nach dem einschalten geflogen... power on und ca. 0,5s später - weg...:evil:
    abgesehen davon daß der sicherungswechsel jedesmal mit dem ausbau des ampchassis verbunden ist - gerade vertrauen erweckend is des nit! habe jetzt ÜBERGANGSMÄSSIG eine stärkere sicherung reingetan; das ist sicher keine dauerlösung, habe aber heute abend die erste probe mit neuer partie:D

    hat irgendwer einen verdacht was das sein könnte? gibts sicherungen die etwas träger reagieren? kann der nun anscheinend erhöhte einschaltimpuls von einem anderen problem herrühren?
    die sicherungen die ich gekauft hab sind mit quartzsand o.ä. gefüllt; sind das gar die falschen??

    bitte um hilfe,
    gruß
    xand
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 24.03.05   #2
    Du weisst ja: erst Power umlegen, warten, dann Standby umlegen. Sonst kommt es tatsächlich zu einer Stromspitze, welche die Sicherung raushauen kann.

    Du solltest auf jeden Fall eine träge Sicherung mit dem richtigen Wert verwenden, Quarzsand oder nicht ist egal. Wenn die Sicherung plötzlich fliegt, dann ist es falsch einfach eine stärkere einzusetzen. Du risikierst sogar weitere Schäden am Amp und Röhren, noch dazu ist er nicht mehr ausreichend geschüzt. Irgendetwas ist kaputt oder nicht in Ordnung, ich empfehle den Amp reparieren zu lassen und nicht weiterzuspielen.
     
  3. xand

    xand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    4.11.13
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 24.03.05   #3
    hi!
    standby wird von mir IMMER erst 2-3 min. nach dem einschalten des amps umgelegt, so gut bin ich zu meinem amp schon ;-)
    achja, nochwas: ich hab hinten einen spannungswahlschalter mit folgenden positionen: 220-230V und 240V (hab ich vorher auch noch nicht gesehen, wenn dann 110-120V/220-230V). den hab ich auf position 220-230V stehen.
    kann es helfen, diesen auf 240V umzustellen? ich hab die spannung zum verstärker gemessen, aus der steckdose kommen 231V heraus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping